Frage von coramoon, 27

Wohnung in Dorf frei, von daheim ausziehen- Ausbildung?

paar Infos

-> bin in einer Ausbildung, 2 Ausbldungsjahr -> bin 18 Jahre alt

ich hab von vielen gehört das sie mit 18 von daheim ausgezogen sind und das da irgendwie das Amt was mit zahlt - BAFOG - wie kann ich das verstehen, bei uns in der Gegend ist eine kleine Wohnung frei , knapp 500€ Miete, wie viel würde das Amt das mit zahlen und würde das allgemein funktionieren. Meine momentane Wohnsitutation bei meinen Eltern ist furchtbar, wir geraten immerzu aneinander, es ist einfach nur belastend und das geht schon so lange

bestehen Chancen das ich die Wohnung bekomme und mir das Amt mit BAFOG hilft, ich hab mich mit den Thema noch nie so recht beschäftigt weswegen ich nicht genau bescheid weist -

danke schon mal für eure antworten ;)

Antwort
von SimonG30, 8

Bafög gibt es in schulischen Ausbildungen, in betrieblichen Ausbildungen kann man ggf. Berufsausbildungsbeihilfe (BAB) bekommen.

Das ist aber beides abhängig vom Einkommen der Eltern, da diese im Rahmen der Erstausbildung noch unterhaltspflichtig sind. Dieser Elternunterhalt ist vorrangig vor staatlichen Hilfen.

500 € Miete für eine Person ist da aber kaum realisierbar, da viel zu hoch angesetzt.

Nur mal als Hausnummer: die Düsseldorfer Tabelle, die oft als Richtwert für Unterhaltszahlungen genommen wird, sieht für einen volljährigen alleinlebenden jungen Erwachsenen einen Bedarfssatz von 735 € im Monat vor. Für alles, also: Miete, Lebenshaltungskosten, private Ausgaben usw.

Oder beim Schüler-Bafög: der Höchstsatz sind 465 € im Monat. Da ist bereits eine Wohnpauschale von 224 € enthalten.

Da ist eine Miete von 500 € kaum realistisch...

Antwort
von Reanne, 15

Zuerst müßten Deine Eltern für Dich aufkommen, 500 Euro Miete für eine kleine Wohnung auf dem Dorf ist schon recht happig. BAB hängt vom Einkommen Deiner Eltern ab. Diese Frage wurde schon sooo oft gestellt, schau hier

https://www.gutefrage.net/frage/ich-bin-18-jahre-alt-und-in-einer-ausbildung-kan...

Antwort
von Indivia, 10

Bafög würde dir nur zustehen,wenn du eine schulische Ausbildung machst, Bab gibtes bei einer beruflichen Ausbildung, allerdings müssen in beiden Fällen wichtige Gründe da sein , kein Amt zahlt die Wohnung weil man keine Lust hat zu hause zu wohnen.

In erster Linie sind deine Eltern bis zum Ende der 1 Ausbildung zu Unterhalt verpflichtet ,de n können sie aber auch in naturalien ( esse, Dach überm Kopf usw) zahlen. Wenn du ausziehst, würde dir dein kindergeld ( 190€) zu stehen.

Weitere infos zu bab:

https://www.arbeitsagentur.de/web/content/DE/BuergerinnenUndB

Und zum Bafög:

https://www.bafög.de/

Allerdings finde ich 500€ (warm oder kalt?) auch heftig, aber was definierst du als kleine Wohnung.

Ich habe eine 3 Zi Wohnung, 66 qm und zahle ca 600€ warm.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten