Frage von firstwail, 78

Welche Möglichkeiten gibt es, die Wohnung gegen Schall zu dämmen?

Wohne im Dachgeschoss einer alten Mühle. Die nicht gerade nach irgendwelchen Standards ausgebaut wurde. (3,5 Zimmer + Treppenhaus und Heizung laufen über eine Sicherung.. Erklärt evtl den Restlichen Umstände von allein?)

Problem ist, unter mir wohnt eine Familie... Wir unterhalten uns gelegentlich, von Wohnung zu Wohnung...

Es ist also wirklich so gut wie nichts vernünftig gebaut oder gedämmt. Allerdings liebe ich Musik und Filme über ne nicht kleine Anlage.. Kommt bitte keiner mit "dann mach leiser" ... ich dürfte selbst nicht reden...

Der Vermieter interessiert sich nicht dafür. Will nichts investieren. Dafür bleibt die Miete günstig.

Nun möchte ich aber aus eigener Tasche, etwas dagegen unternehmen, natürlich ohne groß zu sanieren, sondern so das ich es notfalls beim Auszug auch wieder mit nehmen kann. Es ist Laminat verlegt. Und mir würde es auch hauptsächlich um das Wohnzimmer gehen. Meine Idee wäre eine trittschall dämmung, und darüber Teppich. Würde das zumindest gegen die Sprache etwas unternehmen. Habt ihr andere bessere Ideen? 3-4 cm der Höhe würde ich auf jedenfall einstecken.. Jedoch sollte es nicht zu teuer werden.

Sry das ich so um den heißen Brei herum laber.. Seit morgens allein arbeiten gewesen. Mir fehlt Gesellschaft xD

Danke im voraus!

Antwort
von willimatt, 72

Schall wird durch Masse gedämmt, der Luftschall kann durch rechtwinklig zur Schallausbreitung angeordnete Lamellenplatten (in Tonstudios) etwas vermindert werden. 

Um Trittschall geht´s doch bei euch gar nicht.

Die Decke unter Deiner Wohnung müßte in Euerm Fall schwerer gemacht werden, damit sie nicht mehr als "Resonanzboden" wirkt. Früher hat man die Holzbalkendecken deshab mit Schlacke oder Erde gefüllt.

Das kann nur vom Baufachmann geprüft und ausgeführt werden.

Antwort
von kenibora, 78

Ja, alles im Leben kann niemand um/zum "billigen" Preis nicht haben. Füge Dich oder zieh aus..wie teuer ist denn die Warmmiete??? Wenn "Du " persönlich was dagegen machen möchtest und finanziell kannt musst Du Dir schon die eine oder andere Fachfirma ins Haus bestellen und Dir entsprechende Angebote geben lassen


Kommentar von firstwail ,

570€ für 120qm.. 

Das ist das was ich meine, mit fügen wäre dann so,  das Ich nicht reden dürfte... 

Du sagst es, ich persönlich will etwas dagegen machen. Eine Firma werde ich mir dafür nicht her bestellen :D 

Ist nicht so als wenn ich es nicht könne, nur meine Frage ist eben, was gibt es so aufm Markt, als Schall Schutz?  Vielleicht mit Erfahrung? 

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community