Frage von jstFlyHigh, 49

Wohnung als Auszubildender?

Hallo, ich fange bald mit meiner Ausbildung an und habe mal grob ausgerechnet wie viel Kilometer ich von meinen Eltern gefahren werden müsste. Das sind schon einige. Ich habe mir überlegt, da es ja so und so bald an der Zeit ist, in eine eigene Wohnung zu ziehen. Ich habe mal von einer unserer Leherinnen gehört dass man etwas beim Arbeitsamt (?) beantragen kann, sodass die Wohnung bezahlt wird. Stimmt das ? und wie geht man dabei vor, ich bin zur Zeit 16 Jahre alt ist es da überhaupt schon möglich? und falls es noch relevant ist: Ich lebe in Thüringen :)

Antwort
von XC600, 5

dir wird keine Wohnung bezahlt von irgendeinem Amt ..... du bekommst ja sicher Ausbildungsvergütung und dazu dann noch das KG wenn du nicht mehr zu Hause wohnst .... wenn dir das nicht reicht dürfen deine Eltern dich gerne unterstützen ....... warum kannst du nicht mit öffentlichen Verkehrsmitteln fahren ? ............ und da du erst 16 bist müssen deine Eltern es dir auch erlauben auszuziehen , du selbst kannst das nicht entscheiden .......... wenn sie der Meinung sind du sollst noch zu Hause bleiben bis du 18 bist dann mußt du dich fügen , also kläre das doch erst mal mit deinen Eltern ...

Antwort
von elmundoesloco, 25

Es gibt Berufsausbildungsbeihilfe. Diese aber nur, wenn du deine "Traumausbildung" wirklich nur ewig weit weg von zu Hause gefunden hast.

Ich kann aus Erfahrung sagen, dass Ausbildung und Ausziehen sich nicht verträgt. Meine erste Ausbildungsstelle war gute 50km einfach von meinem Elternhaus entfernt. Ich hätte mir eine Wohnung nie leisten können.. Daher nur wenn es echt weit weg ist, ansonsten bleib bei den Eltern. Die 3 Jahre gehen schnell rum und Koch-, Wasch- und Putzservice sind recht angenehm. :)

Antwort
von herzilein35, 24

Wieso gefahren? Wie wäre es mit öffentlichen Verkehrsmitteln, anstatt deine Eltern eine Taxizentrale eröffnen? Mussten wir alle durch.

Als allererstes sind deine Eltern für dich zuständig. BaB wird erst gewährt wenn es unzumutbar ist vomElternhaus zur Ausbildugsstätte zu pendeln. Pro Fahrt 2,5Std.

Antwort
von glaubeesnicht, 34

Wie weit ist es denn zu deiner Ausbildungsstelle?

Antwort
von Kandahar, 30

Zuerst sind deine Eltern dran, denn die sind Unterhaltspflichtig. Dann kannst du evtl. Ausbildungsförderung beantragen. Zusammen mit deinem Gehalt und dem Kindergeld könnte das reichen. Falls nicht, sind wie gesagt deine Eltern in der Pflicht.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community