Frage von KathiVera, 29

Wohnsitze in unterschiedlichen Ländern?

Hallo!

Mein Freund kommt aus Deutschland und deshalb haben wir uns eine Wohnung gemietet, ich komme ursprünglich aus Österreich und möchte da meinen Wohnsitz, bei meinen Eltern, nicht abmelden.

Nun zu meinen Fragen:

1.) Kann ich in zwei verschiedenen Ländern einen Wohnsitz anmelden ohne Nachteile daraus zu ziehen?

2.) Sollte es zu einer Trennung oder einem anderem Grund kommen weshalb ich nach Österreich müsste, könnte ich mich dann alleine aus der Wohnung 'austragen' lassen, ohne das mein Freund die Wohnung verliert?

3.) Könnte ich in Deutschland, ohne Nachteile, als Vertragspartner mit in der Wohnung eingetragen sein und dennoch den Großteil meiner Zeit in Österreich verbringen (sprich da zur Schule gehen etc.)? Was muss ich da beachten bezüglich Anmeldung?

Es wäre echt lieb wenn mir jemand antworten könnte, danke!

Eure Kathi

Antwort
von teafferman, 11

Wie Ihr das in Österreich mit den Wohnsitzmeldungen handhabt - frage doch einfach vor Ort bei der Gemeinde und erhalte da Auskunft. 

Dürfte aber eher ein versicherungstechnisches Thema sein. Also da bitte mit Deinen Eltern die Verträge durchsehen, ob sie auch im europäischen Ausland gelten. Bei uns z.B. sollte dann eine Zusatz-Krankenversicherung abgeschlossen werden. Die kann sehr unterschiedlich ausfallen. 

Haftpflicht ist noch ein wesentliches Thema. 

Ob sich Hausrat lohnt ist die große Frage. In der Regel nicht. Denn in Eurem Alter werdet Ihr eh keine allzu wertvollen Gegenstände in Eurer Wohngemeinschaft haben. 

Dann ist das Alter eine Frage von seiten des Vermieters. Du gehst noch zur Schule. In D ist es dann sehr häufig üblich, dass die Eltern als Bürgern erwünscht sind. Oft sollen sie auch mit in den Mietvertrag. Aber diese Forderung wurde erst letzte Woche von Fachmenschen in einer Diskussion noch mal als hirnfrei bewertet. 

-------------------

Innerhalb des sogenannten Schengen-Raums können die Menschen problemlos hinziehen, wohin sie wollen. Und Wohnsitze können wir haben wie wir Kleingeld haben. 

Behörden interessiert einerseits je nach staatlichen Regeln, dass die unterschiedlichen Wohnsitze bekannt sind. Bei uns in D sind sie da ein wenig - kontrollsüchtig möchte ich mal schreiben. 

Aber gut: Wesentlich ist die Frage nach dem Einkommen. Denn da geht es dann um die Steuern. Die Du wohl noch nicht zu zahlen hast. 

Wenn Du sie eines schönen Tages dann mal zu zahlen hast, dann rate ich Dir sehr dringen - bleib in Deiner Heimat. Es gibt keinen anderen Staat auf der Erde, der ein dermaßen unübersichtliches Gestrüpp an Steuervorschriften hat wie D. 

Grundsätzlich besagt EU-Regel: Steuer ist da abzuführen, wo ein Mensch die meiste Zeit des Jahres verdient hat. 

Wenn Mensch dann noch nebenher an drei anderen Wohnorten lebt - ist es seine persönliche Entscheidung. 

-------------------------

Ihr möchtet eine Wohngemeinschaft gründen. Bitte belest Euch vorher dazu online. Es gibt manche Seiten mit wertvollen Tipps. Da ist die Frage, wie der Mietvertrag formuliert werden sollte. Denn zu beachten ist ja: 

Was geschieht, wenn eine Partei vorzeitig und womöglich auch noch plötzlich aus dem Vertrag raus will oder soll oder muss? So weit ich erinnere gibt es nicht nur dazu vorformulierte Verträge. 

Regelt bitte auch den Haushalt untereinander schon vor Mietvertrag bestenfalls schriftlich. 

Antwort
von Karl37, 8

Du kannst so viele Wohnungen haben wie du willst oder zahlen kannst.

Der Fiskus interessiert nicht die gemeldete Adresse, sondern wo der Lebensmittelpunkt ist. Eine Regel ist, dort wo man mindestens 186 Tage pro Jahr sich aufgehalten hat, ist  man steuerpflichtig.

In Frankreich kommt als Besonderheit dazu, dass man eine vom Einkommen unabhängige Wohnsteuer bezahlen muss, die Taxe d'habitation.

Antwort
von Ranzino, 19

1.  ja, das geht.

2. kommt drauf an, ob du auch Vertragspartner der Vermietung bist.

3. wo du bist, interessiert den Vermieter nicht, solange Miete fließt. Bitte keine Illusionen: nur, weil du nicht da bist, heißt nicht, dass du keine Mietschulden an der Backe haben kannst.

Kommentar von KathiVera ,

Dankeschön für die schnelle Antwort.

Zu 1. Muss ich das in Österreich bei der Gemeinde bekannt geben oder reicht es wenn ich mich in Deutschland einfach anmelde?

Zu 2. Die Wohnung gehört einer Wohngesellschaft, in der mein Freund als Mitglied aufscheint und ich als Vertragspartner.

Zu 3. Das heißt solange ich die Miete bezahle kann ich mich an sich auch durchgehend in Österreich aufhalten?

Kommentar von Ranzino ,

Gern geschehen, Kathi. 

1. Kenne als Piefke eure Meldegesetze nicht. Da du dich ja nicht abmeldest, würde ich "nö" sagen.  :)

2.  hmm, was ist der Unterschied von Mitglied und Vertragspartner ? Also wenn dein Freund NICHT Vertragspartner der Vermietung ist, hat er schlicht keine Rechte, um nach einer Trennung dort zu bleiben. Du kannst ihn also rauswerfen. Dafür hat er aber auch keine Pflichten hinsichtlich "Miete zahlen", er hat ja nun mal keinen Vertrag. 

3.  genau das.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community