Frage von CaptainHookii, 30

Wohnmobil vom nachbar steht seit jahren auf unseren grundstück?

Neben unserer garage die stellfläche gehört zu uns und wir haben das jahre geduldet, am Mittwoch kommt ein Container und wir benötigen die Fläche um zum Container zu kommen und nicht außen rum zu dackeln auf Aufforderung das Wohnmobil 4-6 std bitte weg zu stellen kam ein nein macht er nicht er könnte es jediglich ein kleines Stück vor fahren was abee sinnlos wäre! Was können wir jetzt machen? Abschleppen da können wir derzeit nicht in Vorkasse gehen!

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von elektromeister, 14

Auffordern ist schon mal richtig, da er das nicht für Nötig hält, kann vielleicht ein Landwirt aus der Nachbarschaft mal mit dem Traktor vorfahren und ein wenig umständlich ne Kette rauskramen und dann das Wohnmobil "Anhängen"    . . . . .Dann wird der Nachbar schon schnell herauskommen.

Sollte das nicht reichen, holt einfach das Ordnungsamt (Ortspolizeibehörde je nach Bundesland) zur Hilfe.

Der letzte, schnelle Weg ist im Rahmen einer "einsweiligen Verfügung". . koste aber auch. Abschleppen lassen ist der Schnellste Weg. Und Vorkasse ist im Rahmen Eurer Rechte nicht nötig. Einige Abschleppunternehmer machen da mit.

Viel Erfolg. Und lasst in Zukunft jeden, der euer Grundstück zuparkt sofort wissen, das ihr das nicht toleriert.

Kommentar von elektromeister ,

Recht herzlichen Dank für das Sternchen. Gruß aus Fritzlar

Antwort
von kabbes69, 8

Vorsicht, nicht einfach handeln! Rechtlich könntest du das Problem haben, dass du hier ein "stillschweigend geduldetes Mietverhältnis" hast,  da du dem Jahre ohne Aufstellung von "Spielregeln" zugeschaut hast. Hast du irgendwann zu ihm gesagt, es ist schon ok, dass das Womo hier steht, ich benötige die Fläche nicht, hast du einen mündlich abgeschlossenen Mietvertrag. Wären zumindest mal meine Bedenken. Solltet ihr tatsächlich NIE darüber gesprochen haben, würde ich es so versuchen: 

Schreib ihm, persönliche Zustellung und Empfang quittieren lassen, fordere ihn auf das Womo unverzüglich zu entfernen Oder du siehst dich gezwungen für die weitere Nutzung  ab dem 01.09 eine monatliche Miete in Höhe von ? (Ortsüblich für Stellplatz, kein Wucherpreis!) zu berechnen. Nur sei dir absolut sicher, dass es dein Eigentum ist! Jetzt kommt es darauf an, welcher Typ Mensch dein  Nachbar ist und sonst würde ich ohne Auskunft eines Anwaltes nicht handeln. 

Antwort
von wiki01, 10

Wenn das mein Privatgrundstück wäre, auf dem er mit seinem Wohnmobil steht, und zwar die ganzen Jahre möglicherweise kostenlos, dann würde ich Ideen entwickeln. Z.B. das Teil herausziehen lassen, wenn er auf eine Fristsetzung nicht weiter reagiert. Diese aber schriftlich oder im Beisein von Zeugen.

Antwort
von schmiddihb, 3

Ich würde nochmals mit dem Nachbar reden und verdeutlichen, dass es euer Grundstück ist. Kommt er der Aufforderung nicht nach, habt ihr erstmal schlechte Karten. Für abschleppen lassen fehlt ja das Geld.
Alternative: einen netten (!) Brief schreiben und unter Zeugen einwerfen. Fristsetzung nicht vergessen - vielleicht 3 Tage oder so. Notfalls rechtliche Schritte androhen. Dann habt ihr zumindest erstmal alles erdenkliche getan.
Bewegt er irgendwann sein Gefährt weg, unbedingt sofort einen umklappenden, abschließbaren  Poller einbetonieren!!
Viel Glück!! 🍀

Antwort
von McSaege, 13

Ist doch euer Grundstück. Wenn er es nicht wegstellt, Polizei dazu holen. Abschleppen geht zu Lasten deines Nachbarn...

Kommentar von schmiddihb ,

Die Polizei kann nichts machen, ist Zivilrecht. Steht ja auf einem privaten Grundstück.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten