Frage von mariaWGIS, 91

Wohngruppe sofort raus?

Hallo ich geh morgen in eine Wohngruppe weil ich schulprobleme habe die man auch anders lösen hätte können wie kann ich jete sofort raus die Eltern können nicht bestimmen mehr ich heule denn ganzen Tag schon habe mich sogar fast überfahren lassen Wir komme ich Raus? Aus der Wohngruppe heulen nichts essen trinken ?

Antwort
von Turbomann, 55

Wende dich ans Jugendamt, deine Betreuer werden sich um dich kümmern. Kannst du die Betreuer nicht immer anrufen?

Dein Text ist etwas durcheinander.

WO willst du heute schon raus, von zuhause?

Dann schreibst du "Aus der Wohngruppe" wenn du morgen erst dahin gehst?

Kommentar von mariaWGIS ,

Komm ich denn raus wennn cih nichts esse oder jeden Tag heule

Kommentar von Turbomann ,

Von wo raus, von zuhause oder aus der Wohngruppe?

Sicher kannst du auch den ganzen Tag heulen wie ein kleines Kind und du kannst auch "nichts" essen und dann?

Könntest du wenn es hart kommt, zwangsernährt werden, was hast du dann davon?

Wenn deine Eltern nicht mehr über dich bestimmen können, dann hat das Jugendamt das Sagen und du wirst dich da irgendwie damit abfinden müssen.

Sei froh, dass es solche Einrichtungen gibt, wo Kinder hinkönnen, wenn es zuhause viele Probleme und keine Regeln gibt. Du wirst das auch überleben, dort bist du nicht alleine und du wirst dich dort auch an die Allgemeinen Regeln an die sich alle halten müssen, gewöhnen.

Wenn du Schulprobleme hattest, dann kommt du ganz sicher nicht einfach nur so in ein betreutes Wohnen, denn die Plätze sind rar. Dann hat man auch sicher vorher schon einiges bei dir versucht und wenn es - deiner Meinung nach auch anders gegangen wäre - dann hat das wohl nicht so geklappt.

Also, du gehst da jetzt morgen hin und lässt dich heute nicht noch von jemand überfahren. Morgen sieht es anders aus.

Kommentar von Akka2323 ,

Dann kommst Du eher in die Psychiatrie.

Kommentar von mariaWGIS ,

1-2 Jahre halt ich nicht außer lieber lass ich mich überfahren

Kommentar von Turbomann ,

@ mariaWGIS

Also jetzt komm mal bitte wieder auf den Boden zurück. Überfahren lassen und wenn du richtig Pech hast, dann fährt ein Auto über deine Beine und du überlebst und dann bist du auf Menschen angewiesen, die dich im Rollstuhl fahren.

Schalte mal deine oberen Zellen bitte ein und denke mal etwas weiter. Fange mal an, wie ein Erwachseneer zu denken oder willst du, dass man dich weiterhin wie ein Kleinkind behandelt?

Die Zeit im Betreuten Wohnung wirst du auch überleben, das haben schon vor dir viele getan und nach dir wird es auch welche geben.

Es gibt Kinder, die haben weder ein zuhause, noch Angehörige und die haben sicher noch größere Probleme und die packen das auch.

Wenn du jetzt schon jammerst, dass du die 1-2 Jahre nicht durchhältst, dann frage ich mich, wie du dir das vorstellst, später mal einen Beruf zu erlernen und dem Berufsalltag gerecht zu werden. Da wird dir auch nichts geschenkt.

Wenn du wirklich willst, dann kannst du alles schaffen.

Antwort
von webya, 48

sicher hätten deine Schulprobleme auch anders gelöst werden können. Dazu hattest du auch genug Möglichkeiten.

Aus der Wohngruppe kommst du raus, wenn du wieder regelmäßig zur Schule gehst und dein Leben in geordneten Bahnen verläuft. Sicher nicht, wenn du weinst und nichts mehr isst. Damit läßt sich das Jugendamt nicht erpressen.

Kommentar von mariaWGIS ,

Aber die haben gesagt wenn das passiert scren wir auf das Kinderwohl

Kommentar von webya ,

Weshalb kommst du denn in eine Wohngruppe? Das hast du noch nie geschrieben.

Kommentar von mariaWGIS ,

Wegen schule

Kommentar von webya ,

ok, wenn du jetzt regelmäßig in die Schule gehst, dann kannst du sicher wieder nach Hause. Da muss ja sehr viel vorgefallen sein, dass sie dich in eine Wohngruppe geben. Ein paar mal schwänzen reicht da nicht.

Nur das Kindeswohl ist gefährdet, wenn du halt die Schule nicht besuchst. 

Kommentar von mariaWGIS ,

Bin um 18uhr da wie lange kann ich ohne essen und nur mit trinken auskommen weil das werde ich jtze machen

Kommentar von Akka2323 ,

Willst Du unbedingt in die Psychiatrie?

Kommentar von Turbomann ,

Sorry mariaWGIS

Du schreist hier um Hilfe, bekommst jede Menge Antworten und diese Antwort von dir?  "weil das werde ich jtze machen"

Du stellst dich an wie ein dreijähriges Kind, das bockig ist.

Dann wirst du dir selber im Weg stehen und dir Eigentore einhandeln, wenn du denkst, dass du mit Erpressung weiterkommst.

"Wenn ich hier nicht rauskomme, dann esse und trinke ich nicht mehr".

Das kannst du tun, doch Ärzte kannst du nicht belügen, die blicken das und dann wissen s i e was sie mit dir tun müssen.

Aber mit der Einstellung wirst du nicht weit kommen und dein Aufenthalt könnte sich dadurch verlängern. Was hast du dann gewonnen? Kannst du da etwas weiter voraus denken?

Wenn du dich vorher als es Lösungen bei der Schule gegeben hätte, auch so angestellt hast, dann verstehe ich, dass keine andere Möglichkeit vorhanden war bei dir.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten