Frage von eisenbahnen, 15

Wohngeldantrag zwingend vor WBS-Antrag?

Ich wollte im Einwohnermeldeamt einen Antrag auf den Wohnberechtigungsschein stellen und bekomme als Antwort das ich erst meinen Anspruch auf Wohngeld durch Antrag geltend machen solle. Festgestellt ist das ich grundsätzlich erstmal auf beides Anspruch hätte. Warum sollte ich den Wohnberechtigungsschein nicht unabhängig von der Frage des Wohngeldes beantragen können? Das verstehe ich nicht.

Antwort
von isomatte, 8

Ohne das du Eigentümer / Mieter von selber bewohntem Wohnraum bist,würde ein Antrag auf Wohngeld gar nicht angenommen bzw.bearbeitet,du könntest dann ggf.eine formlose Bestätigung bekommen,dass du mit deinem Einkommen dann Anspruch auf Wohngeld hättest !

Aber dazu bräuchtest du auch eine fiktive Miete die du zahlen müsstest und ob das ein Mitarbeiter des Amts mitmacht und dir hier eine fiktive Rechnung erstellt kann ich mir nicht vorstellen.

Die Mitarbeiter im Einwohnermeldeamt können doch anhand deines Einkommens und sonstigen Nachweisen selber beurteilen ob ein Anspruch besteht oder nicht.

Antwort
von TreudoofeTomate, 11

Das verstehe ich auch nicht, da du ja erst einmal Mieter von Wohnraum sein musst, um überhaupt wohngeldberechtigt zu sein.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten