Wohngeld wer ist Antragsteller?

... komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Wohngeld kann nur der beantragen, dem die Wohnung gehört. Ihr lebt in einer Bedarfsgemeinschaft und werdet beide zusammen finanziell veranlagt. Das heißt, alle Eure Einkünfte, egal welche,  werden in einen Topf geschmissen. Wenn Dein Freund arbeitet und gut verdient, kann es sein, dass Ihr gar kein Wohngeld bekommt. Also meine Tochter hat bei einem Nettoeinkommen von 850,00 Euro keinen Anspruch auf Wohngeld. Also viel Glück, rigini

 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wohngeldberechtigt ist immer nur der Mieter oder Eigentümer von selbstgenutztem Wohnraum. Das heißt, du stellst den Antrag und legst für die Berechnung eines möglichen Anspruchs die Unterlagen aller Haushaltsmitglieder (also deine, die deines Kindes und die deines Freundes) vor.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Cale86
07.07.2016, 18:40

Wunderbar das war sehr hilfreich. Vielen Dank für eure Antworten. 

0

der Mieter, wer die Miete zahlt ist egal. Das kann auch abschlägig entschieden werden, da Bedarfsgemenschaft. Zusammenlegung beider Einkommen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung