Frage von jonapot, 31

Wohngeld ist noch nicht durch und jetzt ziehe ich um?

Hallo Zusammen :-) Ich habe Wohngeld beantragt und es noch nicht bekommen. Jetzt ziehe ich allerdings um. Entfällt dann mein Anspruch und die Kohle geht mir verloren? Und kriege ich Probleme, weil ich der Dienststelle noch nichts über meinen Umzug gesagt habe? Ich dachte ich warte erst mal, bis ich das schon mal habe, bevor es noch länger dauert. Warte seit 6 Monaten darauf... Über Hilfe würde ich mich sehr freuen. Vielen Dank schon mal für jeden Ratschlag :-)

Antwort
von TreudoofeTomate, 9

Soweit die beantragte Wohngeldleistung nicht bereits wegen fehlender Mitwirkung versagt wurde bzw. sich rechtlich und rechnerisch überhaupt ein Anspruch ergibt, steht dir für die alte Wohnung Wohngeld ab Ersten des Monats der Antragstellung bis zum Letzten des Monats deines tatsächlichen Auszugs (Umzugstag) zu.

Und ja, du bekommst Ärger, wenn du die Wohngeldbehörde nicht mitgeteilt hast, dass du umgezogen bist. Dies erfüllt den Tatbestand einer Ordnungswidrigkeit und kann mit einem Bußgeld belegt werden. Bei Vorsatz käme schlimmstenfalls sogar eine Strafanzeige in Betracht. Wobei ich bei einem vergleichsweise kleinen Verstoß gegen die Mitteilungspflichten von Letzterem eher nicht ausgehe würde.

Antwort
von Hefti15, 12

Soweit ich weiß, wird Wohngeld ab Antragsstellung gewährt und zwar solange bis der Grund "wegfällt" bzw. 12 Monate (wenn ich mich nicht irre).

Sagen wir mal die neue Wohnung würde keinen Anspruch auf Wohngeld auslösen.

Dann würdest du meines Wissens nach, von Antragsstellung bis zum Umzug Wohngeld bekommen.

Anderseits musst du "Änderungen der tatsächlichen Verhältnisse" dem Amt mitteilen - also hier dem Umzug.

Wenn sich nun z.B. die Zuständigkeit ändert, dann würde dir ja auch nichts verlorengehen. Das erste Amt würde bis zum Umzug eine Entscheidung treffen, dass zweite Amt ab diesen Zeitpunkt.

Problematisch könnte es werden, wenn du für die neue Wohnung aber einen neuen Antrag stellen müsstest. Da könntest du mit dem Warten ja Geld verlieren.

Das bisherige Amt würde das Wohngeld ja nur bis zum Umzug gewähren und der neue Anspruch würde erst entstehen, wenn du den neuen Antrag gestellt hast und nicht schon ab Umzug.

Kommentar von jonapot ,

okay, alles klar. danke erst mal 

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten