Wohngeld bei der Steuererklärung angeben?

... komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Eine Einkunftsart ist Wohngeld nicht und auch keine Entgeltersatzleistung wie z.B. Elterngeld. Es gibt also auch keinen Progressionsvorbehalt.

Du mußt es also gar nicht angeben.

Einzige Möglichkeit wäre, wenn Du Deine Miete irgendwie steuerlich ansetzt, z.B. im Zuge eines häuslichen Arbeitszimmers. Dann mußt du Erstattungen und Zuschüsse, also Wohngeld, gegenrechnen.

Kommentar von jujsch
15.01.2013, 13:28

Danke! Was ist mit Lastenzuschuss?Habe gerade geschaut, das nennt sich bei uns nicht Wohngeld sondern Lastenzuschuss, da wir ein Haus gekauft haben.

0

Sonstige Einkünfte oder Nebeneinkünfte oder so

Was möchtest Du wissen?