Frage von Acar540, 114

Wohngeld beantragen.. Hat jemand Erfahrung damit?

Hallo liebe Community,
ich möchte gerne für meine Mutter Wohngeld beantragen, da es ihr finanziell nicht gut geht. Sie arbeitet als Putze und obendrein weil der Job echt mies bezahlt wird bekommt sie noch was von der Arge. Naja jetzt möchte ich ihr gerne einen Gefallen tun und Ihr finanzielle Misere etwas beschönigen. Bekommt einer von euch Wohngeld? Wenn ja wo und wie melde ich so etwas an?
Danke im Voraus

Antwort
von DerHans, 79

Wenn sie aufstockend AlG 2 bezieht, ist das Wohngeld doch bereits einbezogen. Darüber hinaus gibt es da nichts.

Antwort
von herja, 96

Hi,

wenn sie schon Unterstützung von der Arge bekommt, ist die Wohngeldfrage bereits geklärt, mehr bekommt sie also nicht.

Antwort
von Rheinflip, 82

Wenn ihr schon aufstockt,  gibt's kein Wohngeld dazu. Wie hoch ist dein Kindergeld? 

Kommentar von Acar540 ,

Ja aber sie zahlen doch nicht die Miete. Also müsste sie doch rein theoretisch einen Anspruch darauf haben oder?

Kommentar von DerHans ,

Ihr Lohn plus die aufstockende Hilfe muss die Miete bereits enthalten. Der Bedarf ist also gedeckt.

Kommentar von Rheinflip ,

Ihr /euer Bedarf ( miete plus leben) wird ausrechnet,  der Verdienst und ggf Kindergeld und eine Pauschale fürs Arbeiten berücksichtigt.  Dann zahlt Jobcenter Summe x. 

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community