Wohngebäudevericherung: BAK I oder FHG I?

... komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Ihr Versicherungsmakler ist ja herzallerliebst, und offenbar ziemlich planlos.

Im Übrigen, es gibt genügend gute und durchaus auch vergleichsweise günstige Versicherer die BAK I und FHG I genau gleich tarifieren. Das zumindest sollte Ihr Makler wissen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von NochWasFrei
20.06.2016, 11:17

Seh ich auch so. Warum so einen Aufwand betreiben, wenn es Versicherer gibt die der Unterschied überhaupt nicht interessiert.

0
Kommentar von 00027
20.06.2016, 13:04

Danke, ja, das stimmt. Da das allerdings vorher nie ein Thema war und wir immer über die Bauweise = massiv gesprochen haben ist die Birne erst mal geschält und eine (neue) Vericherung ausgewählt. FHG I wird laut deren Aussage nicht viel mehr kosten, jedoch konnte bisher niemand begründen, weshalb es überhaupt einen Unterschied gibt.

0

Wieso denn Mehrkosten? Bei  meiner sind beide Gruppen im Beitrag gleich.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von 00027
20.06.2016, 13:06

Besten dank, die einschlägigen Beschreibungen kannte ich schon ;) Dort steht aber auch leider nie weshalb die gleiche Bauweise (massiv) unterschiedlich klassifiziert und bepresit wird, nur weil einige Wände per LKW angeliefert wurden ...

0

Was möchtest Du wissen?