Frage von zeynep5012, 95

Würden wir Wohngeld bekommen, ja oder nein?

Hallo zusammen,

Wir sind eine 5-köpfige Familie. Mama, Papa, Kind (8), Kind (6), Kind (2). Mein Mann arbeitet als Kommissionierer verdient im Monat Netto 2000-2200 je nach Schicht. Zusätzlich Kindergeld 576 für alle. 

Unsere Ausgaben: Miete warm 830 (kalt 680), 3 Zimmer Whg 120m2. Wir haben eine Autofinanzierung wo wir mtl. 230 Euro zahlen. Da wir bis jetzt immer kein Glück hatten bei den Autos, haben wir uns für ein Familienwagen entschieden 13000 kostets glaube ich. 

Die Kinder gehen Schwimmkurs und Wing chub. Da zahlen wir auch mtl. Unsere Mietstufe ist bei 3 fur unsere Gemeinde. Wir haben keineleri Vermögen. Kein Eigenhaus oder Wohnung.

Antwort
von TreudoofeTomate, 33

Füttere einfach mal den einzigen vertrauenswürdigen Wohngeldrechner im Netz mit deinen Daten:

https://www.wohngeldrechner.nrw.de/WgRechner/wogp/cgi/call-TSO.rexx?P(wgrbstrt)

Das Kindergeld ist anrechnungsfrei, du musst es also nirgends eintragen. Eure Autoraten interessieren niemanden. Die Höhe der Gesamtmiete ist insofern irrelevant, da ohnehin alles Privatvergnügen ist, was den Miethöchstbetrag für 5 Personen übersteigt.

Antwort
von sr710815, 27

Für den Bereich der Teilhabe gibt es evtl. Gelder vom Amt. 

http://www.familien-wegweiser.de/wegweiser/stichwortverzeichnis,did=167908.html

Sonst würde das wohl Wing Chun heißen, Trainer war bei mir damals schon Emin Boztepe

Zumindest gibt es einen Anspruch auf Teilwohngeld, man kann einen Antrag stellen.

Die Finanzierung des Autos fällt leider unter sonstige Ausgaben & wird nicht berücksichtigt

Kommentar von TreudoofeTomate ,

Definiere bitte mal das Wort "Teilwohngeld". Wo steht davon etwas im Wohngeldgesetz?

Die monatlich 10 EUR für Mitgliedsbeiträge in Sportvereinen bekommt sie für ihre Kinder nur, wenn

  • die Kinder Leistungen nach dem SGB II erhalten,
  • die gesamte Familie Wohngeld erhält,
  • die Kinder Wohngeld und die Eltern Leistungen nach dem SGB II oder XII erhalten oder
  • für die Kinder der Kinderzuschlag gezahlt wird.
Kommentar von sr710815 ,

ich bin kein Fachanwalt für Sozialrecht, es könnte Anspruch auf ergänzende Leistungen geben. Ergo Aufstockung. Somit auch Teilhabe

Bei mir war es damals so, daß ein "Teilwohngeld" bei meinem Einkommen sinnvoller war als ergänzende H 4 Leistungen, weil man sonst im Vermögen geschnüffelt hätte. So habe ich nicht das kompl Wohngeld bekommen, sondern nur 106 € zur Miete

Kommentar von TreudoofeTomate ,

Es gibt kein Teilwohngeld. Entweder man hat nach der Wohngeldformel   einen Anspruch, dann bekommt man den auch ausgezahlt, oder eben nicht.

Was du meinst und bekommen hast, waren Leistungen für die Unterkunft und Heizung nach dem SGB II und kein Wohngeld nach dem Wohngeldgesetz.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community