Frage von Ilovechihuahuas, 27

Wohne zur Zeit bei meinen Großeltern , Wie kann das weiter gehen?

Hallo. Da ich eigentlich schon seit immer nie richtig mit meiner Mutter klar komme, wohne bzw bin ich zum größten Teil immer bei meinen Großeltern.. (zu meinem Vater hatte und habe keinen Kontakt, kenne ihn nicht) Will deswegen jetzt auch nicht weiter ins Detail gehen. Jedenfalls ist es so, dass ich erstmal wieder ein paar Wochen / - Monate zu meinen Großeltern "ziehe" .. zu mir : ich bin 15 Jahre alt und mache vorraussichtlich mein Abitur.. gehe zur Zeit in die 10te Klasse. Und da meine Großeltern dann auch immer für mich bezahlen , auch Schulsachen usw weil meine Mutter teilweise nicht mal mehr in Deutschland ist, frage ich mich , ob ich mein Kindergeld beziehen könnte? Oder muss das dann von meiner Mutter selbst kommen? Das sie es freiwillig an meine Oma zB überweist.. Was ich aber nicht weiß, ob sie es freiwillig machen würde , da sie davon nicht begeistert ist , dass ich dort größtenteils lebe.. Wir reden auch kaum miteinander was das ganze komplizierter macht.. Es ist halt NICHT so, das sie zB damit einverstanden wäre oder wir eine gemeinsame Lösung finden könnten.. Das Sorgerecht aber wird 100%ig meine Mutter behalten wollen.. Was ich vllt nochmal erwähnen sollte, wir haben auch eine sog. Familienhilfe.. Mit der kann und ich will ich darüber aber nicht reden.. Was kann ich also tun? Auch wegen dem finanziellen.. Mein Opa muss mich auch immer zur Schule fahren (Spritkosten) da meine Schule an einem komplett anderem ende ist und ich weder mit Fahrrad fahren kann und Bus fahren auf Dauer auch zu teuer ist... übrigens: Taschengeld bekomme ich auch nicht. Es gibt Phasen wo ich hier einfach nur weg will und meinen Großeltern SO sehr dankbar bin wenn sie mich aufnehmen , was sie gerne tun.. aber klar, es ist mein Zuhause! Ich habe Geschwister die ich über alles liebe , ein Zimmer wo ich Privatsphäre habe , bei meinen großeltern nicht , die wohnen in einer kleinen Wohnung, ich schlafe auf der Couch im Wohnzimmer und ich will von Zuhause nicht für immer und 100%ig weg. Aber es ist für alle in meiner Familie dann einfach besser, wenn ich wirklich erstmal bei meinen Großeltern wohne.. für längere Zeit.. Geplant ist bis Ende des Jahres. Meine Mutter wird mein Kindergeld aber nicht abgeben.. Muss ich das so hinnehmen ?

Antwort
von reginarumbach, 19

deine großeltern sollen deinen wohnsitz bei ihrer adresse anmelden, dann bekommen sie automatisch das geld vom amt. die melden sich dann schon..

deine mutter bezieht es dann erst wieder,wenn du wieder bei ihrem wohnsitz angemeldet bist . rede bitte mit dem familienhelfer über diese problematik. da du noch minderjährig bist, kannst du nicht selbst das geld beziehen, sondern es bekommt die sorgeberichtigte mutter in deinem fall, aber wenn sie es nicht an deine großeltern abgibt, obwohl du bei denen wohnst und sie alles bezahlen, dann muss das mit dem ummelden eben gemacht werden. es kann ja wohl nicht sein, dass deine mutter da dann nichts abgeben will. das ist asozial den großeltern gegenüber.

Kommentar von Ilovechihuahuas ,

Vielen lieben Dank. Vielleicht ein bisschen blöd gefragt aber wo genau muss mein Wohnsitz umgemeldet werden? Beim Jugendamt?

Kommentar von Ilovechihuahuas ,

Oder Einwohnermeldeamt?

Kommentar von reginarumbach ,

bei der jeweiligen gemeinde gibts ein rathaus und da gibts eine abteilung einwohnermeldeamt, da können sie das machen. wenn ihr in einer stadt wohnt, dann einwohnermeldeamt, die haben dann meist ein ganzes gebäude für sich. aber bitte, tu dir selbst den gefallen und sprich mit dem familienhelfer. alles GUTE dir!

Kommentar von Ilovechihuahuas ,

Danke , das hat mir sehr geholfen.. Sie, also meine Mutter hat mir eben übrigens auch vorgeschlagen bzw mir vorgeworfen , wieso ich meinen Wohnsitz denn noch nicht geändert habe.. dann ist das ja geklärt....... 

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten