Frage von Internetzugriff, 179

Wohin werden Flüchtlinge abgeschoben?

Zurück zu ihren eigenen Ländern, einfach so in ein anderes Land oder in Flüchtlingscamp?

Antwort
von WolfsNala, 91

Es gibt tatsächlich alle 3 Fälle ! Es gehen einige wieder zurück in die Heimat (sofern es kein Kriegsgebiet ist) oder werden in andere "Übergangslager" geschickt,bis ihr Übernahmeantrag in ein anderes Land bewilligt wurde. Es gibt aber auch solche Fälle,in denen "Abgeschobene" mit "Aufpassern" in ein Flugzeug z.B. nach Frankreich gesetzt & dann einfach,ohne alles,auf die Straße gesetzt werden ! Die können dann zusehen,wie sie klarkommen ! Das wird zwar gerne unter'n Teppich gekehrt,wie man so schön sagt,aber ist leider Fakt !

Antwort
von Nunuhueper, 51

...einfach so in ein anderes Land...

Das geschieht aber nur, wenn alle Papiere weg sind und sie nicht aus Kriegsgebieten kommen.

Ich denke, die Flüchtlinge wissen, woher sie kommen, sie finden dann auch zurück.

Antwort
von tapri, 87

gar nicht. das eigene Land nimmt sie nicht zurück. 

Antwort
von suziesext05, 108

Abschiebung erfolgt in das Herkunftsland, wenn die Herkunft verifiziert werden kann und dem Abzuschiebenden in seiner Heimat weder Todesstrafe noch Folter oder sonst irgendeine körperliche oder seelische Unannehmlichkeit droht, oder ihnen die Abschiebung aus seelischen oder körperlichen Gründen nicht zumutbar ist - dann werden sie eben solang geduldet, bis sie einen Anspruch auf Sozialleistungen ersessen haben (BSozG zur Klage einer rumänischen Bettlerfamilie).

Da eine ganze Reihe islamischer Länder ihre ausgewanderte Unterschicht nicht gerne zurückhaben wollen, bezweifeln sie deren Staatsangehörigkeit (v.a Marokko, Pakistan u.a) und erklärt sie somit zu Staatenlosen, was die Abschiebung dann verhindert. Die Abschiebung in Drittstaaten wäre juristisch möglich, scheitert aber an der Politik.

Dass nur in homöopathischen Dosen überhaupt abgeschoben wird, führt natürlich dazu, dass in der Öffentlichkeit die gegenwärtige Asyl- und Flüchtlingspolitik vehement an Akzeptanz verliert. Leider auch sehr zum Schaden der wirklichen Kriegsflüchtlinge.

Antwort
von ManuViernheim, 48

Es werden nur Flüchtlinge abgeschoben die unberechtigter Weise in Deutschland sind.

Das heißt, wenn in ihrer  Heimat kein Krieg ist, müssen sie zurück.

Kommentar von Alfi12345 ,

Das ist leider nur theoretisch der Fall. Während des gesamten Jahres 2015, wurden gerade mal 18.000 Abschiebungen vorgenommen.

Kommentar von suziesext05 ,

hi Alfi12345 - wobei die mit Abschiebestatus zu ca 60% nicht ausgewiesen sondern weiter 'geduldet' werden, weil ihnen die Abschiebung seelisch nicht zumutbar sei u.a triftige Gründe. SPD/Grüne/Linke geführte Länder schieben überhaupt nicht ab, sondern 'setzen auf freiwillige Ausreise' (Hamburg; Brandenburg; Thüringen). Die geduldeten Abgeschobenen kriegen aber selbstverständlich weiter ihre staatliche Alimentierung. Die CDU erwägt eine Kürzung der Auszahlungsbeträge um 10%, wenn die Abgeschobenen nicht freiwillig ausreisen.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community