Wohin, wenn der Hund des Nachbarn ununterbrochen jault?

... komplette Frage anzeigen

5 Antworten

das ist  ein  Fall fürs  Veterinäramt. Der Husky  wird  nämlich  so  rein  gar  nicht  artgerecht  gehalten. Ein  Husky  ist  ein Rudeltier  und  soll paarweise  gehalten werden. Zeige  den  Nachbarn  also  beim  Veterinäramt  an-  das  kannst  Du  auch anonym  tun. Jemand  anderes  kann da  so  rein  gar  nichts  unternehmen  -  auch  kein  Tierschutz. Nur  der  Amtsveterinär ist  befugt sich  Zugang  zu der Wohnung  zu  verschaffen  und  ggf.  eine  Wegnahme  des Tieres  zu  veranlassen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Frogfoot
07.11.2015, 10:14

jup ... ich hab natürlich auch ein Herz für Tiere ... und es sind gleich 2 Huskeys nicht nur einer .. und die werden scheinbar in verschiedenen räumen eingespeert... schon fast unmenschlich das seinen Hunden an zu tun danke für den tipp mit dem Veterinärmt ... war mir noch nicht bekannt.. leider habe ich aber auch angst das die 2 dann getrennt werden

0
Kommentar von xXcharleneXx
07.11.2015, 13:11

Ich denke nicht dass die beiden getrennt werden weil Huskys immer zu zweit gehalten werden sollten das wissen die Leute vom Veterinäramt auch und werden für die beiden ein Zuhause suchen wo sie zu zweit hin können.

1

ordnungsamt... vielleicht fertigst du schon mal,über einen längeren zeitraum, ein lärmprotokoll an...zeichnest das gejaule auf

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Das Ordnungsamt... die überprüfen, ob das Tier artgerecht gehalten wird. Wenn nötig schalten die dann auch den Tierschutz ein

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Es gibt drei Möglichkeiten:

1. Polizei oder Ordnungsamt informieren und Anzeige wegen nächtlicher Ruhestörung erstatten
2. Den Vermieter schriftlich informieren und eine Mietkürzung androhen, sofern er sich nicht darum kümmert, dass die Ursache behoben wird
3. Zum Anwalt gehen und den Nachbarn schriftlich dazu auffordern, eine sog. strafbewehrte Unterlassungserklärung zu unterzeichnen

Du solltest ein Lärmprotokoll führen und (sofern möglich) Zeugen finden. Z.B., indem Du Dein Protokoll von Nachbarn gegenzeichnen lässt. Notier Dir bitte auch, wann Du die Polizei oder das Ordnungsamt gerufen hast, ohne dass Deiner Anzeige nachgegangen wurde, und mit wem Du jeweils gesprochen hast.

Die Anzeige beim Veterinäramt kannst Du zusätzlich parallel zu den vorgenannten Maßnahmen laufen lassen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wenn der Hund wirklich jede Nacht stundenlang jault: Ordnungsamt oder Tierschutzverein. (Die dürfen allerdings auch nur mit der Polizei zusammen was machen).

Andererseits weiß der Besitzer, der Nachtschicht hat, vielleicht auch gar nicht, dass sein Hund in seiner Abwesenheit so jault, weil der tagsüber ausgelastet und ruhig ist....oder er weiß einfach nicht, wie er das abstellen kann.

Gibts noch andere Mieter und ihr redet mal alle zusammen mit ihm?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von beast
07.11.2015, 10:08

falsch -  der Tierschutz  hat  gar  keine  Befugnis.  Befugnis  hat  nur  der Antsveterinär  ..... 

0
Kommentar von Frogfoot
07.11.2015, 10:11

nein nein ... der jault auch am Tage .. der arbeitet auf keinen fall ... und wenn dann schwarz hab damals auch miterlebt wie er vor der Polizei flüchtete und vom Balkon gesprungen ist der scheint auch durchaus dort bekannt zu sein ... also der jault wie gesagt auch am Tage der Hund ... und es sind übrigens 2 Huskeys... aber nur einrr von beiden scheint zu jaule weil sie in verschiedene räume gespeert werden

0