Frage von lasvegas2011, 39

Wohin muss ich gehen?

Hallo , Wie ihr vielleicht in meiner letzten Frage lesen konntet habe ich an meiner Ausbildung momentan überhaupt kein Spaß mehr :/ Ich spiele also immer mehr mit dem Gedanken abzubrechen. Aber wohin muss ich gehen um mich ausführlich darüber beraten zu lassen ? Zum Arbeitsamt ? Bitte um eine schnelle und nur ernst gemeinte antworten Danke schonmal ! 😊

Antwort
von conelke, 24

Zuerst solltest Du wissen, was Du stattdessen machen möchtest. Bewerbungen für eine Ausbildungsstelle in 2016 sind normalerweise schon abgeschlossen. Die Ausbildungsbetrieb haben sich in der Regel schon für ihre Azubis entschieden. Du könntest beim Arbeitsamt nachfragen, wie Du am besten vorgehst oder bei der für Dich zuständigen Kammer anrufen. Wenn zuviel Zeit zwischen der abgebrochenen und neu beginnenden Ausbildungsstelle liegt, bekommen Deine Eltern kein Kindergeld mehr.

Kommentar von lasvegas2011 ,

Ich habe schon eine Ausbildung als sozialassistent und könnte so dieses 1 Jahr überbrücken und arbeiten gehen

Kommentar von conelke ,

Das heißt, Du würdest dann die dritte Ausbildung beginnen? Ob das so gut kommt im Lebenslauf. Kommt so rüber, als wärest Du sehr untentschlossen und würdest ständig falsche Entscheidungen treffen. Geh mit Deinem Vertrag zum Arbeitsamt und frage dort nach, ob Du so ohne WEiteres die Ausbildung beenden kannst. Ist die Frage, ob Du direkt einen Job findest in Deinem ersten Ausbildungsberuf???

Kommentar von lasvegas2011 ,

Ja also es wäre die 3. Ausbildung aber die 1. die ich abbrechen würde. Und da ich nie sitzen geblieben bin und keine leeren Stellen in meinem Lebenslauf habe und ich dazu noch jung bin denke ich nicht das das ein großes Problem da stellen würde da es wie du sagst nur (1 falsche Entscheidung wäre die ich getroffen hätte ) da ich die 1. Ausbildung abgeschlossen hab

Antwort
von DerProfessorRD, 23

Mach dir am besten einen Termin bei der Agentur für Arbeit, die können dir helfen und in einem Berufsberatungsgespräch deine Zukunft mit dir besprechen.

Darf ich fragen, was für eine Ausbildung du machst?

Kommentar von lasvegas2011 ,

Danke. Sicher ich mache momentan die Ausbildung zur heilerziehungspflege ( um mit Menschen mit Behinderung ) arbeiten zu können . Was mir an sich wirklich Spaß macht nur nervt mich diese Vollzeit Schule total und ich habe echt kein Spaß mehr hin zu gehen. Und das Problem ist die praktische Arbeit macht mir Spaß allerdings sind die Fächer die totale Katastrophe und interessieren mich überhaupt nicht . Außer Gesundheit ! Und vor der Ausbildung ( ich habe schon eine als sozialassistentin ) habe ich zwischen der Hep und Krankenpfleger geschwankt..

Kommentar von DerProfessorRD ,

Wenn du schon eine Ausbildung gemacht hast, bist du ja einigermaßen abgesichert und kannst notfalls Vollzeit in einen Beruf einsteigen, oder?
Du musst dir allerdings auch vor Augen halten, dass es sich lohnt, die Schule durchzustehen - wie lange musst du denn noch machen?

Kommentar von lasvegas2011 ,

Sorry grade erst gesehen :/ .ja konnte ich schon aber als sozialhelfer verdient man nicht Soo viel das man später eine Familie ernähren könnte. Ich muss bzw müsste noch 2,5 Jahre

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten