Frage von puppycat, 198

Wohin mit einem gebrochenen Zeh?

Nach einem gestrigen Sturz habe ich Schmerzen am kleinen Zeh (wie immer der kleine -_-)

Er hat sich blau/schwarz verfärbt, ist nicht verbogen aber definitiv gebrochen, über Nacht keine Besserung. Schmerzen nur bei Belastung zudem fällt mir das Gehen schwer. Im Krankenhaus muss ich mit mindestens 4 Stunden Wartezeit rechnen, zudem habe ich schlechte Erfahrungen mit dem Krankenhaus.

Was für Optionen habe ich sonst noch? Zu welchem Arzt (der samstags geöffnet hat) kann ich sonst noch? Würde es ein Chirurg oder Orthopäde auch tun? Wäre es ratsam bis Montag zu warten und das ganze von meinem geliebten Hausarzt machen zu lassen? Und stimmt es dass Krankenhäuser bezüglich gebrochener Zehen eh nichts machen?

Antwort
von Negreira, 137

Woher weißt Du, daß er definitiv gebrochen ist? Röntgenaugen? Ein Zeh wird nicht geschient oder gegipst, nur ruhig gestellt. Dennoch sollte man wissen, woran man ist.

Ich hasse Krankenhäuser und stehe heute genau wie Du unter dem Streß. evtl. hin zu müssen und mich stationär aufnehmen zu lassen. Ich werde es erst mal so versuchen, weil ich  Tabletten auch zu Hause nehmen kann, ohne die Jungs und Mädels dort durcheinander zu bringen. Wenn ich aber nicht wüßte, was los ist, oder es sich verschlimmert, würde ich in den sauren Apfel beißen und dorthin gehen.

Du hast die Wahl: entweder Du machst nichts und nimmst es hin, oder Du läßt zumindest Deine Annahme eines Bruchs bestätigen und Dir Ratschläge geben, was Du tun sollst. Am Wochenende haben niedergelassene Chirurgen nur selten auf, ein Durchgangsarzt wäre der richtige Ansprechpartner.

Antwort
von Anonbrother, 150

Das letzte weis ich nicht... Doch trotzdem würde ich mich zusammenreißen und ins AKH gehen.
Ich weiß: nicht das was du hören wolltest
LG
Anon

Antwort
von rommy2011, 131

natürlich , geh zu einem unfallchirurg, der bringt das in ordnung

Antwort
von schwabenmaedle, 121

Am besten in die chirurgische Ambulanz ins Krankenhaus. 

Ich hatte das auch mal am mittleren Zeh und der tat auch nur bei Belastung weh. Ich hab mir dann mit einem Tape den Zeh so verarztet das er ruhig gestellt war und nach einer Woche war alles wieder ok. 

Ob dein Zeh gebrochen ist kann man wirklich nur durch röntgen feststellen. 

Kommentar von schwabenmaedle ,

Ach so und auf die Frage wohin? ?....na am besten den Zeh nicht abtrennen x)

Antwort
von beast, 101

Du wirst in die Notaufnahme einer Klinik  MÜSSEN. Bedenke, dass absolute Notfälle dort Vorrang  haben -  also Herzinfarkte, schlimme  Unfälle.

Und  nein , Dein Hausarzt kann da  nichts zu tun -  er  wied  Dich auch  zum Chirurgen überweisen.

Du kannst höchstens noch versuchen einen Bereitschaftsarzt zu konsultieren. Bundeseinheitliche Nummer 116 117. Der kommt  zu  Dir  nach Hause und wird Dir sicherlich sagen, was für den  Zeh am  Besten ist und  notfalls  eine  Einweisung in  eine  Klinik  veranlassen.

Gute  Besserung

Antwort
von Biberchen, 89

zum Chirurgen wenn einer Heute Bereitschaft hat!

Antwort
von Marco1122, 90

Mein gebrochener Zeh wurde gar nicht behandelt.Röntgen und Schmerztabletten,das wars.

Antwort
von baindl, 89

Im Krankenhaus können sie auch nicht viel machen. Du solltest den Kandidaten einfach am benachbarten Zeh fixieren.

Ist mir auch schon 2 mal passiert.

http://www.helpster.de/kleiner-zeh-gebrochen-was-tun\_30174

http://www.chirurgie-portal.de/orthopaedie/orthopaedische-erkrankungen/zehenbruc...

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community