Frage von Nessa1213, 10

Wohin mit der Quellenangabe?

Hallo ihr lieben, ich schreibe gerade an meiner Seminararbeit und bin mir bei den Quellenangaben nicht so sicher. Es geht um den Quellverweis dirkekt im Text, also in der Form: (Autor, Jahr: Seitenzahl) mit der kompletten Quelle dann im Literaturverzeichnis. Aber jetzt bezieht sich meine Quelle eben nicht nur auf einen Satz sondern auf die darauffolgenden ein, zwei Sätze auch. Mach ich jetzt die Quellenangabe hinter den ersten Satz oder hinter den letzten? Oder muss ich hinter jden Satz die Quellenangabe machen?

Antwort
von offeltoffel, 8

Das kommt drauf an, wie strikt die Quellenangaben von euch verlangt werden. In meiner Seminararbeit (hieß damals Facharbeit, ist aber sehr ähnlich, glaub ich) lief es so:

wenn man mehrere Sätze aus einer Quelle angibt, dann setzt man die Quellenangabe hinter den letzten der Sätze - und zwar nach dem Punkt. Das ganze ist dann in der Regel ein Absatz.

Beispiel:

"Dies ist Satz 1. Dies ist Satz 2. Auch Satz 3 bezieht sich auf die Quelle, die noch immer nicht genannt wurde. Satz 4 ist es ebenfalls so. Satz 5 schließt diese Aufzählung und jetzt kommt die Quelle. (Autor, Jahr: Seitenzahl)".

In der Uni wird das allerdings eher nicht mehr toleriert. Wenn man ganze Absätze aus nur einer Quelle nimmt, ist das eher eine Zusammenfassung als eine wissenschaftliche Arbeit. Dort ist das Zitieren ganzer Blöcke idR nicht gern gesehen oder führt sogar zu Punktabzug. Dort heißt es: jedes Zitat bekommt eine Quellenangabe - also immer die gleiche Quelle hinter jeden einzelnen Satz. Das sieht dann aber wieder blöd aus und deshalb macht man es in der Praxis meist so, dass man eben aus möglichst vielen Quellen zitiert um die nötige Vielfalt zu erlangen.

"Dies ist Satz 1 (Quelle). Dies ist Satz 2, er baut auf Satz 1 auf und erhält keine neue Quelle (z.B. ein weiterführender Gedanke zu dem Thema). In Satz 3 erscheint ein neuer Aspekt aus einem anderen Buch (Quelle 2). Satz 4 stellt aus der Quelle 2 eine besondere Zahl (Quelle 2) dar die direkt im Satz zitiert werden sollte."

Manche lassen auch das Kürzel "ebd" oder "ebda" zu. Das bedeutet soviel wie "ebenda", also: "die gleiche Quelle nochmal". Ich durfte das im Studium aber nicht und es ist nur noch in wenigen Fachrichtungen üblich.

Antwort
von MyukaNeko, 4

Hinter den letzten Satz.

Wenn du mehrere Quellen zu dem gleichen Thema nutzt, würde ich empfehlen, pro Quelle einen Absatz zu machen und entsprechend am Ende des Absatz die jeweilige Quelle zu nennen.

Beispiel:

"Laut Quelle A war das schon immer so und wird auch immer so sein. Bla blub blub. (Autor, Jahr: Seitenzahl)

Im Gegensatz dazu schreibt Quelle B, dass es zwar heute so ist, aber früher nicht immer so war. Bli bla blub. (Autor, Jahr: Seitenzahl)"

Antwort
von nnblm1, 5

(Autor, Jahr: 23f) für Seite 23-24 bzw. (Autor, Jahr: 23ff) für S.23 und folgende Seiten.

Kommt aber immer drauf an, nach welchen Zitierregeln man zitiert.

Antwort
von schloh80, 2

Es gibt verschiedene Zitiersysteme (Harvard, APA usw.). Normalerweise wird bei Seminararbeiten eines vorgegeben. Daran hält man sich. In dem entsprechenden Publikationsmanual sind normalerweise alle Eventualitäten enthalten und erläutert.

Antwort
von Sansibar007, 5

Hinter dem letzten Satz

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten