Frage von Takaki, 39

Wohin mit dem Daypack beim Reisen?

Hi,

also ich werde demnächst für ein paar Monate durch Peru & Bolivien backpacken. Da das meine erste Reise ist, stehe ich nun noch vorm Rucksackkauf. Mit sind ziemlich schnell die Quantum-Modelle von Deuter ins Auge gefallen, das sind gute Trekkingrucksäcke mit integriertem, abnehmbaren Daypack.

Mir ist jedoch aufgefallen, dass die wenigsten Rucksäcke ein Daypack integriert haben. Wie machen das dann Reisende, die sich für einen "normalen" Rucksack entschieden haben, mit dem Daypack? Ich meine, kauft man sich dann noch einen kleineren Rucksack, den man vorne auf dem Brustkorb trägt? Oder stopft man den in den großen Rucksack mit rein? Oder ist es eh so, dass man ohnehin in der Regel seinen großen Reiserucksack irgendwo in nem Hostel lässt, alle möglichen Touren mit dem Daypack macht und nur zum Ortswechsel/Weiterreisen an den nächsten Ort beides schleppen muss und das deshalb egal ist?

Wie ihr seht, fehlen mir noch einige grundlegende Erfahrungen, was das Backpacken angeht. Danke für alle Erklärungen und Tipps, die gerne auch etwas weitschweifiger sein dürfen. (:

Liebe Grüße.

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von gschyd, 20

Das kommt auch darauf an WIE Du reist

  • wenn Du nur 1-2 Nächte an einem Ort bist und Dich eher in Städten, grösseren Orten aufhältst, Museen & Kulturstätten besichtigst, Dich unterwegs verpflegst, kannst Du anstelle eines Daypacks auch einfach eine Stofftasche oder ähnlich nehmen (wie auch zu Hause).
  • Wenn Du hingegen auch Tagestouren machst, länger wanderst, Dein Essen jeweils am Morgen einkaufst, dann lohnt sich ein bequemer Tagesrucksack.

Ich selbst reiste übrigens immer mit komfortablem Kofferrucksack, da kannst Du bequem alles drinnen lassen und hast es dennoch griffbereit.. und bei Flügen & Busfahrten lassen sich die Tragegurten schnell "verstauen" - http://www.reise-forum.weltreiseforum.de/viewtopic.php?t=5620

Viel Spass beim Reisen :)

Kommentar von Takaki ,

Danke für die Antwort. Mir fehlen dahingehend echt noch komplett alle Erfahrungen, weswegen ich gar nicht einschätzen kann, was ich tatsächlich in den Ländern machen werde. Die Alternative mit dem Kofferrucksack hört sich auch gut an, jedoch wird dieser sicher nicht ganz so angenehm zu tragen sein wie ein richtiger Reiserucksack. Ich habe halt nur wieder keine Ahnung, wie oft ich den tragen müssen werde. Ich bin halt erstmal ein paar Wochen stationär in Lima, um mich einbisschen in der Fremde einzuleben, und will dann mit dem Bus nach Südosten reisen, um Cusco (+ Machu Picchu) mitzunehmen und schließlich weitere Städte in Bolivien. Dabei werde ich in Hostels übernachten und mir tagsüber eben angucken, was immer es dort anzugucken gibt .. Ich habe auch schon einen kleinen ziemlich guten 25-Liter-Rucksack von Deuter, vielleicht kann man den ja zusammenknüllen, um ihn für die Tagestouren nutzen zu können, und dann noch einen Reiserucksack fürs Weiterreisen benutzen ..

Kommentar von gschyd ,

Ich war öfters in Mittelamerika und Argentinien/Uruguay unterwegs ... und zwischen den Orten meist mit dem Bus unterwegs, von daher schau, wie Du das Gurtensystem verpacken willst/kannst, so reisst nichts ab und es bleibt angenehm sauber, egal wo der Rucksack hinkommt - da wird wortwörtlich alles transportiert :)

Mit einem guten Tragesystem und geschickten Packen wirst Du kaum einen Unterschied spüren - es lohnt sich m.E. hierzu in ein Fachgeschäft zu gehen (Travel, Outdoor - für die Schweiz könnte ich Transa empfehlen, in D kenne ich mich leider nicht aus), Dich beraten zu lassen - v.a. verschiedene anzuprobieren und der Fairness wegen auch dort zu kaufen (meiner hält seit 20 Jahren :)

Dies und weitere Tipps - http://www.planetbackpack.de/backpacking-fur-anfanger-teil-2-wie-wahle-ich-den-r...

Kommentar von Takaki ,

Danke nochmal für diesen Tipp, wenngleich mir das schon von vielen bewusst gemacht wurde, dass ich mir auf jeden Fall ein Flight Cover oder irgendeinen ähnlichen Sack beschaffen solle, damit nichts abreist.

Den Artikel von planetbackpack kenne ich schon, bin ein Fan (:

Werde demnächst mal ein Fachgeschäft besuchen und ein paar anprobieren, danke für alle Tipps und auch dir alles Gute!

Kommentar von gschyd ,

Herzlichen Dank für den Stern :)

Antwort
von vitus64, 9

Ich lasse den großen Rucksack immer in der Unterkunft.

Wenn ich unterwegs bin, beispielsweise von vom Flughafen zum Hostel, trage ich den Daypack mit der Hand.

Antwort
von Hemerocallista, 22


Oder ist es eh so, dass man ohnehin in der Regel seinen großen
Reiserucksack irgendwo in nem Hostel lässt, alle möglichen Touren mit
dem Daypack macht und nur zum Ortswechsel/Weiterreisen an den nächsten
Ort beides schleppen muss und das deshalb egal ist?

so ist es.

Kommentar von Takaki ,

Hm. Ok :D Das spräche ja dafür, sich noch stärker um den Tragekomfort des Daypacks zu kümmern, weil man den öfter aufhat als das gesamte Reisegepäck?

Antwort
von Nordstromboni, 17

Denn "großen" Rucksack lässt man in der Unterkunft.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community