Frage von tanjaknuddel, 101

Wohin kann man noch auswandern, ohne eine Rente zu beziehen?

Wer hat sich schon mal mit der Frage vom Auswandern beschäftigt, bzw. wer hat Bekannte, oder Verwandte, die ausgewandert sind? Ich würde am liebsten in ein spanisch sprechendes Land auswandern. Ich bin aber erst 58 und werde auch keine allzu große Rente, habe allerdings Ersparnisse. Was wäre da zu empfehlen?

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von Deichgoettin, 39

Der Traum vom Süden kann sich sehr schnell in Wohlgefallen auflösen, wenn man das Thema zu blauäugig angeht. Du wärst nicht der erste Mensch, der schnellstens wieder nach Deutschland zurückkehren muß.
Ich hoffe für Dich, Du hast reichlich Ersparnisse. Denn so preiswert, wie Du glaubst, ist es im Ausland auch nicht. Davon abgesehen, solltest Du die Sprache beherrschen. Einreisebestimmungen sind nur in den EU problemlos, nicht im übrigen Ausland. Und Arbeit findest Du mit Sicherheit nirgends.
Folgende Kosten kommen auf Dich zu:
- Miete (beachte, daß das Mietrecht in anderen Ländern anders ist als in Deutschland)
- Krankenkasse
- Lebenshaltungskosten
- Strom, Wasser, Telefonkosten
- evt. Auto

Bevor Du auf solch eine Idee kommst, bereise erst einmal das Land, in dem Du leben willst, informiere Dich über die Einreisebestimmungen und laufenden Kosten und kaufe Dir einen neuen Taschenrechner.

Kommentar von Deichgoettin ,

Danke für den Stern :-))

Antwort
von TomMike001, 8

Wie lange würden deine Ersparnisse reichen? Du musst auch bedenken, dass mal etwas Unvorhergesehenes passieren kann und Du an deine Ersparnisse ran musst. Wenn Du dann irgendwann nur noch deine kleine Rente hast, kann es eng werden. Dazu noch in einem fremden Land. Ideal wäre es ja, wenn man Verwandte oder Freunde in dem Land hätte, in das man auswandern möchte und sich vorher schon etas aufbauen könnte.

Viele Länder verlangen bei einer Einwanderung die Hinterlegung einer bestimmten Summe (für die evtl. Rückreise) und den Nachweis einer Beschäftigung oder einer anderen finanziellen Rückhalte, damit du dem Staat im Falle einer Arbeitslosigkeit nicht zur Last fällst. So ist es z. B. in Kanada.

Antwort
von muschmuschiii, 48

Du sprichst natürlich perfekt Spanisch ...... willst du dort auch arbeiten, oder bis zur Rente von deinen "Ersparnissen" leben. Dann sollten diese aber mind. € 200.000 betragen: du darfst dich nämlich auch noch selbst krankenversichern! 

Kommentar von tanjaknuddel ,

Ja, ich spreche perfekt spanisch - und das seit über 30 jahren! Deshalb will ich ja in spanisch sprechende länder!  Selbst krankenversichern muss man sich in spanien z.b. nicht. Es sei denn, man will sich privat versichern. 

Antwort
von wollyuno, 43

rente bekommst immer wenn du einen anspruch hast,hat mit auswandern nichts zu tun.wenn dein geld reicht kannst schon vorher abhauen

Kommentar von tanjaknuddel ,

Ich meinte damit, dass ich mal nicht viel rente bekommen werde. Ein bekannter ist vor einigen jahren in die dom. rep. ausgewandert. Hat dort eine strandbar aufgemacht. Will nie wieder hierhin zurück. Etwas idealismus gehört natürlich dazu. 

Kommentar von wollyuno ,

ist doch ok.nur auch wenn die rente wenig ist die kannst doch kassieren,besser wie nichts

Antwort
von hauseltr, 46

Auswandern kostet Geld! Eine Aufenthaltsgenehmigung zu erlangen ist meistens nicht so einfach und oft genug nur mit dem Nachweis eines nicht unerheblichen Geldbetrages zu bewerkstelligen.

In der Türkei z.B. mit dem Nachweis von 500,00 US$ für jeden genehmigten Monat auf einem türkischen Bankkonto. Für mich wären mal Südafrika oder Namibia interessant gewesen, dass kann man vergessen. ZAR 12 Millionen = ca. 670.000,00 € für "finanziell Unabhängige!"


Kommentar von tanjaknuddel ,

Namibia und Südafrika sind Wucher! Dahin wollte ich auch gar nicht! Da gibt's bestimmt auch anderes. Hatte mal was von ecuador gelesen. 

Antwort
von Everklever, 40

Was wäre da zu empfehlen?

Gar nichts. Spätestens, wenn du mal ernsthaft krank wirst, bist du völlig aufgeschmissen. Davon mal abgesehen ist kein Land der Welt an einwandernden Habenichtsen interessiert. Dort wirklich zu leben fühlt sich auch ganz anders an, als sich im Pauschalurlaub täglich am Ballermann die Kante zu geben.

Kommentar von tanjaknuddel ,

Wer sagt denn, dass ichbein habenichts bin?? Und ein "ballermannurlauber" war ich noch nie! 

Antwort
von Lumpazi77, 41

Die Philippinen sind wohl das Preiswerteste gefolgt von Thailand.

Da kannst Du später mit einer kleinen Rente gut leben

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten