Frage von Caesar3, 148

Wohin kann man auswandern und dauerhaft bleiben außerhalb Europas mit ausreichend Bargeld?

Aufgrund der desolaten Zukunftsperspektive hier mache ich mir natürlich schonmal meine Gedanken an Verkauf von Haus und Grund und den zusätzlichen Ersparnissen auf einem anderen Kontinent einen Neuanfang zu machen und dort von den Reserven 25 Jahre leben zu können. Weiß jemand ein Land, bei dem man als Deutscher dauerhaft bleiben kann? Thailand geht ja nicht unbedingt, da gibts ja für meinen Fall nur das NIV. Wie sieht es aus mit Malaysia, Indonesien, Australien, Argentinien, Peru, Hongkong und ähnliche?

Antwort
von MonkeyKing, 92

Was ist NIV? Jedenfalls kommt Neuseeland in den Sinn - ein klassisches Land für Auswanderer. Aber man muss auch schon etwas vorweisen können um dort einwandern zu dürfen.

Antwort
von MalNachgedacht, 36

Thailand geht ja nicht unbedingt, da gibts ja für meinen Fall nur das NIV.

Thailand macht es einem sicherlich nicht gerade einfach dorthin auszuwandern. Wenn man 50 oder älter ist wird es allerdings deutlich einfacher. Darunter kann man z.B. ein "Education Visa" beantragen mit dem man 12 Monate lang "studieren" darf. Üblich sind da Thai-Sprachkurse was ja auch Sinn macht denn als Auswanderer sollte man ja die Landessprache einigermassen verstehen, sprechen und auch lesen können.
Dann gibt es 6-Monatsvisa - wobei man innerhalb der 6 Monate mindestens einmal ausreisen muss (typischerweise in eines der Nachbarländer) um dann meist noch am gleichen Tag wieder einzureisen.
Einen Rechtsanspruch auf so ein Visa hat man natürlich nicht - aber einmal bekommt man es (bei Erfüllung der Auflagen) praktisch problemlos genehmigt - ein zweites Mal normalerweise auch noch.
Man hat also auch unter 50 Jahren ganz gute Chancen 2 Jahre fast ohne Unterbrechung in Thailand zu leben - und dadurch die Zeit bis zum 50.ten zu überbrücken.

Allerdings scheint die jetzige Militärregierung die Zügel eher anzuziehen was die Visa-Regelungen anbelangt - von daher gibt es keine Garantien für die Zukunft.

Wenn man bereit ist mehr Geld in die Hand zu nehmen gibt es auch noch andere Möglichkeiten - z.B. das Thai-Elite-Programm wo man sich bis zu 5 Jahre Aufenthalt in Thailand erkaufen kann.
Oder man gründet eine thailändische Firma (die allerdings mindestens 5 Thai beschäftigen muss) und bekommt dadurch eine Aufenthaltsgenehmigung.

Was man allerdings nicht vergessen sollte - eine vernünftige Krankenversicherung kostet auch in Thailand Geld und wird mit zunehmenden Alter rasant teuerer....

Und auch die Lebenskosten selbst sind speziell in den Touristenorten deutlich gestiegen und werden das wohl auch zukünftig tun- auch das sollte man der Finanzplanung berücksichtigen.

Und Thailand hat auch noch den Tag X vor sich - nämlich dann wenn der jetzige König Bhumibol stirbt was in den nächsten Jahren wohl zu erwarten ist.

(Thailand ist ein tiefgespaltenes Land und nicht wirklich weit von einem Bürgerkrieg entfernt - der bisherige König ist da eine wichtige Integrationsfigur während der dedizierte Nachfolger beim Volk nicht ansatzweise so respektiert ist, Momentan hält das Militär "den Deckel drauf" und sorgt für Ruhe - aber unter dem Deckel brodelt es heftig und der Tag X könnte den Anlaß sein der den Kessel explodieren läßt)

Kommentar von Caesar3 ,

danke aber werde wohl eher paraguay bevorzugen, da erheblich unkomplizierter und zudem auch nicht per landweg von einer asylschwemme erreichbar ;) der atlantik liegt dazwischen.

Antwort
von bradox19, 66

INDONESIEN !

Mein Nachbar hat sich für 40.000 Euro dort ein Haus gekauft ( das ist geschenkt ) und fliegt einmal im Jahr im Winter für 2-3Moante runter

Kommentar von Caesar3 ,

das ist doch nicht auswandern. offensichtlich hält er es in deutschland noch aus. anders als viele.

Antwort
von Niusgf, 76

NIV?!
Wieso nicht Thailand? Dort gibt es sogar eine ganze Anzahl von Deutschen und Schweizern die Wohnanlagen für den Altersruhesitz gebaut haben und diese auch noch betreiben.

Kommentar von Caesar3 ,

ich bin aber noch keine 50 und ich glaube in meinem fall muss ich das sein.

Kommentar von Niusgf ,

aus solchen Sätzen, zumindest dem 2ten Teil, wird doch niemand schlau...
und was soll nun NIV bedeuten?

Antwort
von jurgensnuppy, 90

Man sagt Uruguay ist die Schweiz Südamerikas, fände ich nicht schlecht, das Klima ist Mediterran, die Bevölkerungsgewichte angenehm und mit genügend Kohle kannst Du da bestimmt gut leben.  

LG

Kommentar von trelos ,

es gibt sogar noch ganze Gegenden wo deutsch gesprochen wird! auch in Paraguay gibts noch ein paar alte Nazis...

Kommentar von Caesar3 ,

und in deutschland nicht nur ein paar junge wirtschaftsflüchtlinge...

Kommentar von trelos ,

ja leider. ich reise seit mehr als 20 jahren in lateinamerika, mag es auch sehr und befasse mich gerade wegen der aktuellen situation in mitteleuropa mit auswanderung. bin aber vom auswandern (trotz suche, oder weil ich sah wie es oft geht) wieder abgekommen - vor allem brauche ich leider auch im alter eine gute ärztliche versorgung, die ich mir privat dort wohl nicht leisten könnte (kosten medikamente usw.) - sonst könnte ich in einem günstigen land schon durchkommen. meine schwester hat wg früherer beziehung und derzeitigem arbeitsaufenthalt in australien eine genehmigung, ich hab ihr gesagt, sie soll sich bloss drum kümmern, daß ihr das nicht verfällt, wer weiß wovor wir in einigen jahren hier flüchten müssen, aber dort kommt man sonst gar nicht leicht rein.

einige deutsche wandern wohl auch nach südafrika aus.... costa rica kenne ich gut, aber hab ich nciht vorgeschlagen, weil die lebenshaltung schon soviel wie bei uns od oft mehr (lebensmittel im supermarkt) kostet - hat aber viele deutsche auswanderer, fast eine community, ist die schweiz zentralamerikas, wenig gewalt, tolle natur - aber sich dort was zu kaufen ist nicht mehr günstig, vor allem halt nicht am meer, in der pampa eher... nicaragua ist das 2. günstigste land nach guatemla da, ist ruhig, kann man auswandern, da hat man vor allem auf der insel ometepe auswanderer, aber die pazifik küste ist noch nciht sehr entwickelt und da kann man sich günstiger ansiedeln. panama geht, hat aber leider auch amis (in gated communities!!) - in kolumbien hat es viele schweizer auswanderer in den bergen, wenn man die traumhaften landschaften da mag.

Kommentar von Caesar3 ,

Die größte Sorge, die ich habe, ist, den richtigen Zeitpunkt für den Verkauf seiner Immobilie/Liegenschaft zu verpassen in Deutschland. Sollte sich die Anzahl junger Männer mit Migrationshintergrund weiter erhöhen, wovon auszugehen ist, und es irgendwann in Gewalt und Einbruchserien umschlägt, dann werden sich die Häuser wohl nicht mehr verkaufen lassen hier, was dann auch das gesamte Startkapital für eine Auswanderung/Flucht zunichte machen würde.

Kommentar von trelos ,

stimmt so. aber ich denke (was ich so lese) daß im moment eine kl immo blase (noch) ist - lt meinem makler verkaufen jetzt ganz gut. ich hab auch angst, man spart und spart und was ist wenn eine geldabwertung kommt, dann kann ich mir damit den ar... auswischen?

alles bekloppt z zt. ich will halt auch kein geld a.d. bank liegen haben. dauerhaft auswandern auch nur wohin wo man schon öfter war, sich wohlfühlt, vielleicht davor mehrmals! einige monate verbringen, kontakte schliessen, erst dann entscheiden.

auf in den urlaub!

die frage ist für mich wo man nach dem verkauf das geld parkt damit es sicher ist!!? -bin ösi, finde merkel hat hochverrat an den bürgern europas begangen, gehört hinter gitter - aber las, daß bei euch in brd sich die derzeitigen und die früheren migranten bei jungen moslemischen männern mit den deutschen schon die waage halten - je 2 millionen, das! macht angst.

Kommentar von Caesar3 ,

wie ist denn das eigentlich: soll mein sein gesamtes geld aus dem immobilienverkauf aus Deutschland auf einem deutschen konto mit internationaler kreditkarte lassen oder alles auf ein paraguayanisches Konto tun?

Antwort
von pluggy, 44

Nach Thailand kann man nicht auswandern, man bekommt immer nur ein 1-Jahres-Visum, das immer neu beantragt werden muss. Man muss ueber 50 Jahre alt sein. Schau mal unter Paraguay. Da leben viele Deutsche. Es gibt sogar fast reine deutsche Orte. Schau mal hier.

http://www.neuland.com.py/de

Kommentar von Caesar3 ,

danke das mit thailand wusste ich. danke für den tipp mit paraguay

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community