Frage von ErdbeerCookie92, 43

Wohin die Kündigung (Arbeitsvertrag) schicken?

Guten Morgen zusammen :-)

Ich werde heute am späten Nachmittag meinen neuen Arbeitsvertrag unterschreiben, juhuuu!
Da ich mich laut aktuellem Arbeitsvertrag an die gesetzlichen Kündigungsfristen halten muss und der neue Job ab 01.11. los gehen soll, sollte ich die Kündigung spätenstens morgen per Einschreiben abschicken. (Mach ich erst, wenn die Unterschrift auf dem neuen Vertrag ist)

Nur bin ich gerade unsicher, wohin ich das schicken soll...

Das Problem: Ich arbeite in einem Mini-Unternehmen, wir sind hier nur 3,5 Leute, der Geschäftsleiter ist eigentlich fast nie da (schon 2 Monate nicht mehr gesehen), der ist immer in seinem Haupt-Betrieb (von dem wurden wir vor einigen Monaten gekauft)

Ich hätte das jetzt so gemacht:

Auf die Kündigung selbst schreibe ich:

Unser Betrieb GmbH
z.H. Herr (Name GF)
unsere Straße
unsere Stadt

das Stecke ich in einen Umschlag, auf den ich schreibe:

Herr (Name GF) (vertraulich)
Hauptbetrieb des GF GmbH
Straße des Hauptbetriebs
Stadt des Hauptbetriebs

Und das ganze hätte ich per Einwurf-Einschreiben verschickt.
Vorab hätte ich die Kündigung unterschrieben eingescannt und dem GF per Mail geschickt mit dem Hinweis, dass die Kündigung per Einschreiben unterwegs ist.

Ist diese Vorgenensweise richtig? Oder soll ich das irgendwie anders machen? Ich hab echt Angst, was falsch zu machen und somit den Wechsel zu versauen...

Vielen Dank fürs Durchlesen und im voraus für die Antworten.

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von SiViHa72, 27

Merke: wirklich auf die Fristen achten und echt erst die Kündigung, wenn der neue Vertrag in trockenen Tüchern ist.

Das kann sonst blöde Überraschung geben.

Mir scheint Dein Vorgehen sinnvoll,ich denke, so würde ich das auch machen.


Viel Erfolg!


Kommentar von ErdbeerCookie92 ,

Danke für die Antwort :)

Ja, deshalb will ich die Kündigung auch spääätestens mogen weg schicken, (Vorausgesetzt die Unterschrift sitzt auf dem neuen Vertrag) dass sie am Freitag dort ist aller spätestens.. Sonst könnte es knapp werden mit dem Eingang, gerade wenn Montag noch der Feiertag ist...

Kommentar von SiViHa72 ,

Ich hab durchaus die Erfahrung gemacht, dass der neue AG sich echt gesputet hat,wenn er wusste, dass es auf die Zeit ankommt.


Der will einen ja schließlich auch zu dem Zeitpunkt und nicht wegen eigener Tüdeligkeit erst später..


Toi toi toi!


Kommentar von ErdbeerCookie92 ,

Vertrag ist unterschrieben, Kündigung ebenfalls. Diese ist außerdem gescannt und eingetütet. Jetzt muss sie nur noch auf den Weg gebracht werden :)

Antwort
von Lumpazi77, 17

Das machst Du völlig richtig !

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community