Frage von SweetSmothie, 28

Woher wissen wir, wie wir wirklich sind?

Hallo, woher wissen wir, wie wir sind ? Woher wissen wir, was uns wirklich gefällt? Wir werden doch so oft manipuliert, von Freunden oder von der Familie. Zum Beispiel, wenn die Mutter der Tochter immer sagt was schön und was unschön ist dann wird die Tochter sich irgendwann an die Meinung der Mutter klammern und es ebenfalls für ihre eigene halten. Oder wenn dem Freundeskreis das eine gefällt, dann wird man sich nach einiger Zeit daran gewöhnen und es automatisch auch gut finden. Jeder sagt immer sei wie du bist, aber wie findet man sich selbst ?

Antwort
von moments12, 13

Ich finde eine solche Frage auch nicht einfach zu beantworten, aber ich habe einen kleinen Tipp für dich und zwar: Überlege dir, wenn du etwas entscheiden musst einfach einmal für dich selbst, was du möchtest, ohne dass du an die Meinung von anderen denkst oder andere fragst. So kannst du vielleicht herausfinden, was du wirklich willst, wer du wirklich bist. Du kannst auch einmal dein Tun selber kritisch hinterfragen, vielleicht realisierst du dann, dass du gewisse Sachen gar nicht gerne machst oder dass gewisse Dinge eigentlich nicht deinem Charakter entsprechen.

Ich hoffe, ich konnte dir ein wenig weiterhelfen.

lg:)

Antwort
von maikidiiii, 13

ich hatte auch so eine fase in der ich mir darüber viele viele gedanken gamacht habe das ist normal. ich bin ne weile weg gefahren/geflogen. allein ohne begleitung und habe mir städte und anderes angeguckt und heute lass ich mir von niemandem mehr sagen was gut oder böse, hübsch oder hässlich...usw ist

LG.

Antwort
von Seeteufel, 4

Auch wenn dies eine Frage, die wohl nur jeder für sich beantworten kann, versuche ich es einmal.

Die Beeinflussung als Kind ist enorm. Doch schon ein Kleinkind versucht seinen eigenen Willen durchzusetzen.

Das dies nicht gelingt liegt in der Natur der Sache.

Später dann glaubt jeder, das ihn dies oder jenes glücklich machen würde.Das gilt für die Kinder, aber für auch die Eltern. Auch das ist ganz natürlich, denn für jeden bedeutet Glück etwas anderes.

Glück ist zwar nicht gleichbeteudend damit, was wir sind oder zu dem wir gemacht werden.

Nun, kommt der eigentliche Punkt. Jeder Mensch ist, was er aus seinem Leben macht.

Der eine ist zufrieden was er hat,also ist er ein zufriedener Mensch,

der andere will, immer mehr, er ist deshalb ein Streber.

So könnte es unendlich weitergeführtwerden. Er/sie ist nun einmal so.

In wie weit das Elternhaus die beeinflusst hat,kann keiner genau sagen.

Bei Erwachsenen liegt halt, an jedem selber, in wie weit er/sie sich beeinflussen läßt.

Das ist kein erschöpfende Antwort, die gibt es meiner Meinung nach auch nicht.

Antwort
von voayager, 1

im Handeln findet man sich mit der Zeit zu sich selbst.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten