Frage von Reality010, 140

Woher wissen wir dass wir nicht träumen sondern in der Realität sind?

Ich hatte einen schrägen Traum, plötzlich merkte ich in meinem Traum, dass ich träume. Alle Figuren sind verschwunden und ich bin ganz alleine. Dann schreie ich, möchte aufwachen. Nur funktioniert es nicht. Ich habe die ganze Zeit um mich geguckt und wollte aufwachen. Versuchte alles mögliche aufzuwachen. Ich konnte Gegenstände berühren, mich bewegen, fühlen, alles schien so echt. Weil alles so realistisch erschien, war ich mir nicht sicher ob ich träume oder wach bin. Später viel mir aber wieder ein dass ich träume. Es schien mir so als ob ich in dem Traum gefangen bin, wie in einem Gefängnis. In diesem Moment erschien ein schwarzes schattenartiges Wesen mit roten Augen es hat mich verfolgt und wollte mich töten. Ich lief gegen einen Spiegel, plötzlich war ich in einem Spiegel-Labyrinth. Ich lief um mein Leben, konnte richtig mein Herz pochen hören. Gerade als es sich auf mich stürzen wollte bin ich aufgewacht und wusste sofort das alles ein Traum war.

Also: Woher wissen wir dass wir nicht träumen sondern in der Realität sind?

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von ilknau, 86

Hallo, Reality010.

DAS wissen wir ja eben gar nicht.

Es kann sich ja auch um einen sogenannten Schachteltraum handeln.

Man träumt, dass man träumt, dass man träumt...

In meinem Tarot Deck gibt es eine Karte mit dem Titel: Die Menschheit ist ein Traum der Delfine.

Weiss man, ob es nicht so ist, wir von einer anderen Intelligenz nur geträumt werden...

Sieh dir mal den Film 13th Floor von Roland Emmerich an, lG.

Kommentar von ilknau ,

Lieben Dank für die Hilfreichste - freut mich, dir ein bissl helfen gekonnt zu haben, :-)

Antwort
von MuLiLoo, 62

Darüber denke ich auch oft nach. Eventuell werde ich morgen wach und erinnere mich an den Traum, dass ich gerade hier an meinem Schreibtisch sitze und diesen Text hier schreibe, gar nicht mehr. Es ist nicht bewiesen, dass unser ganzes Leben nicht ein einziger Traum ist

Allerdings kannst du dir antrainieren, deine Träume zu kontrollieren, indem du täglich so oft es geht bewusst auf deine Hände guckst. In der "Realität" (auch wenn wir gar nicht wissen, ob es die Realität ist, aber eben das, was wir als Realität bezeichnen) sehen deine Hände wie gewohnt aus. Im Traum allerdings nicht, da sind die Hände oft total merkwürdig proportioniert. Wenn du dir also angewöhnst, ständig auf deine Hände zu gucken, machst du es im Traum auch. Und dann wird dir auffallen, dass du in einem Traum bist. 

Bei mir hat das mal funktioniert, allerdings fand ich die Tatsache, dass ich wusste, dass ich träume, so erschreckend, dass ich direkt wieder wach geworden bin. Aber das ist Trainingssache :)

Antwort
von soron, 51

Das war eventuell ein Klartraum, wenn du Sachen steuern kannst :) ist echt cool.
Das kann man Trainieren, indem man Traumtagebücher führt. Das mit diesem Monster kann man theoretisch auch "trainieren". Viele Computerspieler werden bei solchen Träumen nicht etwa wach, sondern stellen sich der Gefahr, weil sie es aus Videospielen gewohnt sind.
Um auf die Frage zurückzukommen: man weiß im Traum nicht ob man nun in einem Traum ist oder nicht :)

Antwort
von domemaster, 78

in der realität können wir nicht fliegen in träumen schon, aber google doch mal den begriff klarträumen da giebts viele infos zu :)

Kommentar von DrStrosmajer ,

Was leider nicht in Google vermerkt wird, ist die Tatsache, daß luzide Träume esoterischer Schwachsinn sid.

Kommentar von domemaster ,

nein das sind sie nicht schau mal auf geo.de dar war neulich n artikel der einige wissenschaftliche studien angegeben hat

Kommentar von Starlink ,
Träume esoterischer Schwachsinn sid.

Mal von deiner Rechtschreibung abgesehen - wie kommst du darauf? Nur weil man nicht jeden Abend meditiert und sich mit Träume & Unterbewusstsein beschäftigt, sollte man nicht voreilige Rückschlüsse ziehen, solang man keine eigene Erfahrung gemacht hat. Du hast dich zu 100% im Internet informiert, denn jeder Mensch, der sich intensiv mit dem Thema auseinander setzt, weiß, dass dem nicht so ist. Du solltest nicht alles glauben, was in den Medien berichtet wird...so könntest du theoretisch auch meinen Post ignorieren. Eigene Erfahrung ist besser, als BILD zu lesen. 

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community