Frage von tim19990, 70

Woher weiss mein Handyanbieter wo ich mich grade aufhalte?

Als ich vergangene Woche im Ausland unterwegs war, rief ich die Telekom Hotline an zwecks Volumen Erhöhung. Plötzlich sagte die Frau das ich mich in Tschechien befinde was auch stimmte. Woher wissen die das?

Antwort
von Starjuice, 25

Ich kenne zwei Methoden, entweder die IMEI-NR des Mobilphones oder die SimKarte anhand der Nummer zu Orten.

Das funktioniert u.a. mit der Triangulationsmethode.

Vereinfacht erklärt:

Dein Handy/Smartphone sendet in regelmäßigen Abständen Daten an die Netzmaste, diese registrieren das Mobilphone und identifizieren es Anhand oben gennanter Daten. Meist durch die Simkartennr./Mobilnummer. Auch zu welchem Netz dein Handy gehört. Die Hoheit über die Netze hat eh die Telekom, andere Anbieter mieten sich nur ein und nutzen diese mit.

Stell dir das so vor, als würde dein Handy regelmäßig einen Netzmasten anfunken und sagt ihm: "Hallo, hier bin ich" und der Netzmast antwortet: "Hab dich, ich weiß bescheid" (natürlich sind diese vorgänge viel komplitzierter aber um es dir im einfachen maße so zu verdeutlichen)

Netzmaste sind u.a. diese komischen Großen Antennen, welche auf vielen Hohen Gebäuden platziert sind, da hängen auch so Trommelartige Schüsseln dran.

Anhand dieses Vorgangs, wirst du also vom netzbetreiber lokalisiert und Triangulation funktioniert so, das man wenn ein Mast dich lokalisiert hat in einem Wahrscheinlichen imaginären dreieck noch zwei weitere miteinbindet dich bis auf gut 3 Meter orten kann. Das wäre dann genauere Ortung.

Das alles sind Vorgänge die mit fast Lichtgeschwindigkeit ablaufen (Strom).

Daher weiß dein Netzanbieter stets wo du bist, da dein Handy ständig kontakt mit einem Netzmasten hält um dich ausfindig zu machen. Nur so kann Mobiltelefonie und Nutzung des inets auf dem Gerät funktionieren.

Antwort
von hrgfn, 31

In diesem Fall war es einfach. Du warst vermutlich über das ausländische Netz verbunden.

Aber im Inland können sie es genauer sehen. Dein Telefon verbindet sich mit einem Handymasten. Der stellt eine Funkzelle dar. Dadurch ist erkennbar in welcher Zelle du bist. Deren Größe beträgt meist weniger Kilometer auf dem Lande oder wenige hundert Meter in der Stadt.

Mit etwas mehr Aufwand kannst du noch genauer lokalisiert werden. Oft steht dein Telefon mit mehreren Masten in Verbindung, z.B. Um entscheiden können welcher die besser Verbindung bietet. Dann können sie die Überschneidungen der Zellen als deine Position annehmen.

Antwort
von peterobm, 34

dein Handy ist in deren Netz eingeloggt. 

bekomme im Ausland auch immer die Hinweise auf Kosten und deren Partner.

Antwort
von TheAllisons, 35

Dein Anbieter weiß doch ganz genau wo du im Netz eingeloggt bist, das lässt sich ganz leicht verfolgen.

Antwort
von DerMuffti, 20

Das ganze Mobilfunknetz ist in Funkzellen mit unterschiedlichem Durchmesser unterteilt. Diese Funkzellen sind nummeriert um sie deutlich zu unterscheiden. Ein Mobiltelefon kann sich nur an einer Funkzelle anmelden. Wenn das Mobiltelefon bewegt wird, so meldet es sich immer bei der stärksten Funkzelle an und dementsprechend bei der bisherigen ab. So weiß der Provider, wo ungefähr sich ein eingeschaltetes Mobiltelefon befindet.


Antwort
von SuperSuccer, 21

Dein Handy loggt sich in Funkzellen ein, die jenachdem einen Radius von 5-10km haben. Dadurch wissen sie, wo du dich aufhälst, da die Funkzelle sagt, "hey der ist bei mir im Bereich" :))

Antwort
von Wuestenamazone, 11

Natürlich. Sobald du dich einloggst. Oder wie glaubst du kommen die Rechnungen zustande? Daher wußte die wo du bist. Das wird angezeigt. Wie soll das sonst alles funktionieren

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten