Frage von Caleya, 27

Woher weiß man, wie man an der Uni seinen Stundenplan zusammen stellen kann/ muss?

Ich habe mir jetzt schon unzählige Texte durchgelesen, z. B. die Studienordnung, Infobroschüren, etc. Aber so richtig schlau bin ich noch nicht daraus geworden. Ich weiß, dass es Anfang Oktober eine Infoveranstaltung geben wird, wo das sicherlich erklärt wird, aber das ist mir eigentlich etwas zu spät. Falls ich da etwas nicht mitbekomme, oder nicht verstehe, würde ich mich gerne jetzt schon so gut es geht informieren, sodass ich wenigstens in groben Zügen weiß, worauf ich mich einstellen und was ich beachten sollte. Wer kann mir helfen?

Expertenantwort
von Ansegisel, Community-Experte für Studium & Universität, 14

In der Studienordnung befindet sich in der Regel auch ein Musterstudienplan, in dem aufgeführt ist, welche Module du in welchem Semester belegen solltest.

Sich nach diesem Plan zu richten, ist immer eine gute Idee, weil die interne Organisation in der Regel darauf ausgelegt ist, dass der Plan so auch studierbar ist (also möglichst keine Überschneidungen vorkommen etc.).

Am besten druckst du dir den Studienplan mal aus und schaust dir parallel dazu das Vorlesungsverzeichnis für das kommende Wintersemester an. Das sollte jetzt schon verfügbar sein. Das Vorlesungsverzeichnis ist in der Regel ebenfalls nach Modulen geordnet, so dass du so unter Zuhilfenahme des Studienplans erkennst, welche Veranstaltungen du besuchen musst und unter welchen du vielleicht auswählen kannst.

Wenn du so vorgehst, bist du eigentlich schon super vorbereitet. Wenn du dann noch die Infoveranstaltung  aufsuchst, kann eigentlich nicht viel schief gehen.

Antwort
von balvenie, 14

Helfen kann dir immer der entsprechende Fachschaftsrat an deiner Uni. Vielleicht können die dir auch einen groben "Muster-Studienverlaufsplan" schicken, oft sind solche Pläne auch auf den Webseiten der Fachschaftsräte zu finden.

Ansonsten hast du auch Anfang Oktober noch genügend Zeit, dich in die Materie einzuarbeiten. So komplex ist das normalerweise alles nicht, wenn man einmal "drinsteckt" - also weiß, welche Pflichtmodule und Vertiefungsmöglichkeiten bestehen und in welchem Turnus diese Fächer an deiner Uni angeboten werden.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community