Frage von SaraWarHier, 72

Woher weiß man, wenn man aus dem Englischen etwas mit "Sie" übersetzen muss?

Hallo!

Nachdem es im Englischen ja nur "you" gibt und das sowohl für "du" als auch für "Sie" als Höflichkeitsform benutzt wird, habe ich mich eben gefragt, wie man das mit der Übersetzung macht. In Filmen, die aus dem Englischen ins Deutsche übersetzt werden, hört man ja oft auch mal beides. Aber woher weiß man, wann man was benutzt? Natürlich ist es bei bestimmten Personengruppen klar, wann man Sie sagt, aber was, wenn das mal nicht klar ist?

Danke für Antworten!

LG :)

Expertenantwort
von AstridDerPu, Community-Experte für Englisch & Sprache, 36

Hallo,


ob you mit du, dich, dir, ihr, euch, euch, Sie, Ihnen, man zu übersetzen, ergibt sich aus dem Kontext und der Übersetzung.


Der Unterschied zwischen Duzen und Siezen wird deutlich durch die Verwendung der Vor- bzw. Nachnamen, sowie Titel. (Mr., Mrs., Your Majesty usw.)

Im englischsprachigen Raum ist man sehr schnell beim Vornamen.

If you've had contact with the person before (even if it was only on the phone), you can normally use first names. (English for Telephoning, Short Course Series, Cornelsen)

Das gilt auch im persönlichen Kontakt und im Email-Verkehr.


AstridDerPu



Antwort
von giuliettax, 43

Es gibt einige Floskeln, die man im Englischen anwenden sollte, um in den Ohren eines Engländers nicht komplett unhöflich zu wirken.

Zum Bespiel wäre die höfliche Form von 

"Can I have the pen, please?"

"May I have the pen, please?" 

Also Wörter wie 'may', 'might' oder 'could' etc. (also abgeschwächte Verben)  sind Signale für die Höflichkeitsform trotzdem ist es aber nicht immer so ganz klar zu übersetzten wenn es jetzt um Filme oder so geht.

Hoffe ich konnte helfen ein wenig :)

Kommentar von earnest ,

Wo ist der Bezug zur Frage?

Kommentar von Tafty05 ,

das frage ich mich auch was soll das

eine bodenlose Frechheit

Kommentar von giuliettax ,

Hmm schade .. Mit dem Community- Experten für Englisch & Sprache kann ich wohl nicht mithalten wies scheint :(

Kommentar von earnest ,

Es geht hier nur um EINEN Punkt in der Sache, gouliettax: den mangelnden Bezug zur Fragestellung.

Kommentar von Tafty05 ,

diese gouliettax hat ja mal gar keine Ahnung..

Antwort
von naameunwichtig, 46

merkt man meistens am kontext :)

Expertenantwort
von earnest, Community-Experte für Englisch & Sprache, 29

Hi. 

Da hilft nur der Kontext.

Ein Beispiel für die Übersetzung eines Buchs: A und B begegnen sich. Die Übersetzerin übersetzt natürlich "you" mit "Sie". Die beiden kommen sich irgendwann näher und küssen sich. Spätestens ab hier geht die Übersetzerin zum "Du" über. 

Gruß, earnest


Kommentar von earnest ,

Ich bedanke mich ausdrücklich bei meinen 5 anonymen "Freunden" für deren Verwendung des Mobbing-Joysticks ("Runterpfeil").

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community