Frage von ben2x, 55

Woher weiß man dass zurzeit die schnellste Erwärmungsphase in 65 Millionen Jahren ist?

So steht es auf Wikipedia kann mir jemand erklären woher man das weiß?

Antwort
von Hamburger02, 43

Das weiß man durch Bohrungen im Meeresuntergund sowie in den dicken Eispanzern der Pole.

Jedes Jahr bildet sich auf dem Meer eine neue Sedimentschicht durch das, was von oben runterkommt. Diese Sedimentschichten werden in den Bohrkernen untersuchen und aus diesen weiß man, wie das Wetter im jeweiligen Jahr war. Auf diese Weise kann man das grobe Klima bis fast zu Beginn der Erdegeschichte zurückverfolgen.

Bei den Eiskernen untersucht man vor allem die eingeschlossenen Gase, weil deren Zusammensetzung ebenfalls das jeweilige Klima verrät.

Kommentar von ben2x ,

Vielen Dank für deine Antwort!

Antwort
von BurkeUndCo, 7

Die aussage für 65 Millionen Jahre kommt mir etwas lang vor.

Aber aus allen Auswertungen von Eisbohrkernen von Grönland und der Antarktis, aus der man die jährlichen Temperaturen bestimmen kann, lässt sich ablesen, dass in der auswertbaren Vergangenheit noch nie eine so schnelle Temperaturerhöhung aufgetreten ist.

Antwort
von realfacepalm, 10

Es gibt dazu verschiedene Rekonstruktionen durch Proxies https://de.wikipedia.org/wiki/Proxy_(Klimaforschung)

Die genauesten reichen etwa 400.000 jahre zurück und stammen aus Bohrkernen des Eises der Antarktis.

Andere, länger zurückreichende stammen von Ablagerungen (Sedimenten) am Meeresgrund oder in Seen, es gibt Untersuchungen von Pollen in Sedimenten, von Spaltöffnungen (Stomata) bei Pflanzen, Stalagmiten etc..

Daraus werden in der Paläoklimatologie https://de.wikipedia.org/wiki/Paläoklimatologie Temperaturen rekonstruiert.

siehe auch:

http://www.scilogs.de/klimalounge/palaeoklima-das-ganze-holozaen/

http://www.scilogs.de/klimalounge/palaeoklima-die-letzten-2000-jahre-hockeyschla...

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community