Frage von marlene88781, 64

Woher weiß man, dass es Zeit ist, Schluss zu machen?

Ich habe heute eine etwas persönlichere Frage.

Mein Freund und ich sind schon seit einer Weile zusammen. Anfangs hat alles gepasst und wir waren frisch verliebt ineinander.

Doch je mehr Zeit vergeht, desto klarer wird mir, dass wir einfach nicht zusammenpassen. Es kommt oft vor, dass ich mit einer Ausrede früher als geplant von ihm fortgehe beziehungsweise "flüchte". Unser Sex-Leben ist nach wie vor leidenschaftlich.

Mir ist mittlerweile bewusst, dass diese Beziehung nicht für ewig halten wird. Es ist nur noch die Frage, wann sie scheitern wird.

Ich habe schon öfters überlegt, ob es nicht Zeit ist, Schluss zu machen. Doch irgendetwas hält mich zurück. Immer wieder verschiebe ich es von Woche zu Woche, nur um mir dann wieder zu wünschen, wieder alleine zu sein, wenn ich bei ihm bin.

Wir sehen uns nur am Wochenende. Unter der Woche, wenn ich ihn nicht sehe, habe ich sehr gemischte Gefühle. Manchmal will ich ihn einfach nur nie wiedersehen, aber dann gibt es wieder diese Zeiten, wo ich mich nur in seine Arme schmeißen und ihn nie wieder loslassen will. Diese Gefühle können sich im Extremfall im Minutentakt ändern.

Ich verzweifle wirklich schon, da ich einfach nicht weiß, ob es noch Sinn macht, diese Beziehung weiterzuführen. Es macht mich unglücklich, an eine mögliche Trennung (und manchmal auch, an eine Zeit ohne ihn) zu denken, aber gleichzeitig macht es mich teilweise auch unglücklich, bei ihm zu sein.

Er ist auch wirklich lieb und würde mir jeden Wunsch von den Augen ablesen. Ich weiß einfach nicht, was ich tun soll.

Woher weiß man, wann es Zeit ist, Schluss zu machen?

Expertenantwort
von Majumate, Community-Experte für Liebe, 59

Das ist eine schwierige Situation. Allerdings glaube ich nicht, dass es Zeit ist, Schluss zu machen. Eher klingt es nach der Phase, die etwas Abstand erfordert, um wieder ins Gleichgewicht zu kommen. 

Es gibt in jeder Beziehung Höhenund Tiefen, die man überwinden muss. Dieses Tief, in dem Du Dich gerade befindest, ist jetzt aber auch nicht so ungewöhnlich. 

Es scheint sich der Wechsel zwischen Verliebtheit und Liebe einzustellen. Die Schmetterlinge im Bauch vergehen. Es fehlt dir dieses Kribbeln, die rosa Brille und der Himmel voller Geigen. Das ist aber nicht so schlimm. Du musst dich erst in diesem neuen Gefühl wieder finden. Es ist jetzt mehr diese Vertrautheit, die zählen sollte. Diese Flucht beschreibt eher dieses"Abnabeln" vom Partner, da man jetzt nicht mehr permanent aufeinander hocken möchte, wie in der Zeit des Verliebt-seins. 

Gib dir einfach die Zeit, die du brauchst, um in dem Gefühl anzukommen und versuche nicht, dir diese Schmetterlinge wieder zurück zu erzwingen. Dann kann das klappen. 

Wenn du dir mit etwas Abstand keine Zukunft mit deinem Partner vorstellen kannst, dann ist die Zeit gekommen, die Beziehung zu beenden. Aber das wirst du dann selbst merken, wenn es wirklich so weit ist. 

Alles Gute für Dich. 

Lg

Antwort
von Ostsee1982, 51

Anfangs hat alles gepasst und wir waren frisch verliebt ineinander.

Jede Beziehung passt am Anfang und man ist frisch verliebt aber in jede Beziehung schleicht sich früher oder später der Alltag. Auch entwickelt man sich stetig weiter, Sichtweisen verändern sich und das geht nicht immer zwangläufig in dieselbe Richtung.

Eventuell solltest du deine Bedenken mit meinem Freund besprechen - den es auch betrifft - da kann mit Sicherheit für mehr Klärung gesorgt werden als über mediale Spekulationen.

Antwort
von ABCOR, 64

wenn du ihn wirklich liebst dann ist doch klar das du nicht schluss machen solltest wegen gefühlsschwankungen aber wenn du ih nicht mehr liebst dann bringt es auch nichts ihm was vorzugaukeln.

das ist eigentlich das worum es geht. (liebst du ihn oder nicht)

ich weiß, das du dir dessen nicht wirklich im klaren bist aber das ist die erste frage die du beantworten musst.

Viel Glück und das wird schon :)

Antwort
von Robert7194, 51

- wenn man nicht mehr offen miteinander reden kann, ohne dass es die Beziehung gefährden wird

- wenn eine Person nicht reden will

Wie wärs mit reden?

Antwort
von MeineFrage12, 35

Ich kenne dein Problem auch /: Wüsste auch gerne eine Lösung

Antwort
von conzalesspeedy, 41

Vllt. brauchst Du einfach mal eine Auszeit,wo Dir klar wird, was Du eigendlich willst.

Woran merkst Du das es auf Dauer nichts werden kann mit Euch?

Wie lange seid Ihr zusammen?

Was habt Ihr für Gemeinsamkeiten?

Habt Ihr einen Bekantenkreis?

Kommentar von marlene88781 ,

ich kann mir einfach keine Zukunft mehr mit ihm vorstellen. Das, das war als Paar unternehmen, macht mich nicht glücklich und seine Art ist manchmal so anstrengend. Diese "blinde Liebe" ist weg, plötzlich sieht man all die negativen Seiten.

Gemeinsamkeiten? Gute Frage, eigentlich, mir fallen spontan keine ein.

Nein, wir wohnen weiter voneinander entfernt und führen eine Wochenendbeziehung, da sind wir meistens für uns.

Kommentar von conzalesspeedy ,

Ja Auszeit brauchst Du dann nicht.

Jeder hat gute und schlechte Seiten,sollten die schlechten überwiegen,solltest Du handeln. Wenn Du Dich genervt und unwohl fühlst in seiner Nähe,ist es besser eine Entscheidung zu treffen.

Wie lange seit Ihr zusammen?

Antwort
von XiaoChen, 48

Wenn man es weiß Schluß zu machen dann macht man Schluß.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community