Frage von Muffina, 344

Woher weiß Jesus/Gott das ich an ihn glaube?

Es gibt ja Menschen die Gläubig sind und welche die nicht gläubig sind. Aber woher weiß Jesus/Gott das wir an ihn glauben?

Antwort
von Schoggi1, 60



Ein Mensch sieht, was vor Augen ist, der Herr aber sieht das Herz an.  

                                                                    

Die Bibel (1.Samuel 16,7)



Antwort
von Illuminaticus, 26

Erstmal wird alles was wir jemals denken oder fuehlen aufgezeichnet. Das ist jederzeit abrufbar, wenn man darauf Zugriff hat.

Zweitens, als Teil von Gott ist unser Gewahrsein ein Teil des absolutem Gewahrseins, welches sich durch uns erfaehrt. Jeder Gedanke welches dein Bewusstsein sich bewusst ist ist gleichzeitig Erfahrung der Absolutheit.

Es geht also nicht verloren, die Absolutheit weiss und erfaehrt absolut alles.

Antwort
von pinkyitalycsb, 29

Dein Vater im Himmel sieht in dein Herz! Er kennt all deine Gedanken und Gefühle und sieht alles, was du tust!

Gott liebt dich und weiß natürlich auch, dass du an Ihn glaubst, Ihm vertraust und alles tust, um dein Leben nach Seinen Geboten auszurichten. Nichts in deinem Herzen bleibt Ihm verborgen!

Außerdem hört Er dich, wenn du dich im Gebet an Ihn wendest und erhört dich, wenn du Ihn um Hilfe und Beistand bittest.


Antwort
von AndyG66, 68

Nun bei den Katholiken hat ja Gottes Stellvertreter Einblick in die Kirchen-Steuerregister.. :-)

Antwort
von fricktorel, 1

Das gibt der Heilige Geist Jesu kund (Apg.15,8; 2.Tim.1,14), der nach deiner Taufe in dich hineinkam (Röm.6,4).

Antwort
von nowka20, 37

Ps 7,10
Lass der Gottlosen Bosheit ein Ende nehmen, aber die Gerechten lass bestehen; denn du, gerechter Gott, prüfest Herzen und Nieren.

Kommentar von earnest ,

Schon wieder Verunglimpfung von "Gottlosen"?

Das kennen wir doch bisher fast nur von "unseren GF-Muslimen"...

Antwort
von expo9, 179

Das kannst du beantworten wenn du beweisen kannst das es einen Gott gibt. Ansonsten macht diese Frage absolut keinen Sinn. 

Kommentar von schmickens ,

Du solltest die Frage vorher durchlesen und dann nachhorchen, ob du überhaupt Antworten solltest. Ich denke, deine Antwort ergibt keinen Sinn!

Kommentar von expo9 ,

Bevor man wissen kann wie Person A reagiert, sollte Person A auch existieren. Was ist daran so sinnfrei?

Kommentar von mrauscher ,

Expo9, Jahwe hört deine Blasphemie mit. Und da er auch deine Gedanken mitbekommt, kannst du dich darauf verlassen, dass er dir antwortet. Ist wirklich eine sichere Sache. - Nur am Rande, konnte hier noch kein Atheist beanworten: Kannst du beweisen, dass der Zufall das Universum und das Leben "erschaffen" hat? - Nein, kannst du nicht. Welche Alternative bleibt? Schöpfung. So einfach isches. Das man Gottes Existenz nicht beweisen kann, ist also ein: Irrtum!

It`s that easy. Kind regards, Matthias

Kommentar von expo9 ,

Gibt es denn einen Beweis für einen Schöpfer? Nein. Es gibt aber genügend Beweise gegen "Fakten" aus der Bibel, Alter der Erde etc. und das sollte nicht möglich sein wenn dieses Buch das Wort deines Gottes sein sollte, oder nicht? Ihr rennt nur im Kreis. Ich habe nichts gegen den Glauben, aber der Moment in dem Gespräche aufkamen wie "an was glaubst du? was? ne, meins ist richtig", ab da ging es Berg ab. Es gibt genügend Beweise für die Evolution, das Alter der Erde usw. glaub was du willst. Aber hör auf es anderen ins Gesicht zu reiben.

Kommentar von earnest ,

"Blasphemie" ist in Deutschland schon lange kein Straftatbestand mehr.

Nicht der Atheist muss beweisen, dass es Gott NICHT gibt. Die Beweislast liegt auf der anderen Seite.

Na, wenn du meinst, Gott ließe sich beweisen, dann mach mal. Das haben schon ganz große Geister vor Jahrhunderten versucht. Sie sind alle gescheitert.

Aber mach mal ...

Antwort
von lewei90, 155

Naja, da ich mir nicht sicher bin, ob es einen Gott gibt, sage ich mal: ich glaube nicht, dass sie das zu 100 Prozent wissen.

Aber wenn man gläubig ist, geht es in erster Linie darum, darauf zu vertrauen, dass Gott alles weiß. Deshalb heißt es ja "Glauben". Gott wäre demnach allwissend und allmächtig. Deshalb weiß er das (und sonst auch alles).

Kommentar von mrauscher ,

Was du über Glaube schreibst ist eine Phrase. Das ist leicht und aber nicht durchdacht. Hier die Wahrheit über die Definition des Glaubens an den Schöpfer:

Die Bibel sagt: „Der Glaube ist die gesicherte Erwartung erhoffter
Dinge, der offenkundige Erweis von Wirklichkeiten, obwohl man sie nicht sieht“ (Heb 11:1).

„Gesicherte Erwartung“ ist eine Übersetzung des griechischen Wortes hypóstasis. Wenn du uns als Atheist schreibst, woher das Leben stammt, dann wärest du die Erste, die dazu in der Lage wäre. Beachte: Das Leben kann nicht durch den Zufall "erschaffen" worden sein. Das ist neuzeitliche Wissenschaft. - Da bleibt als Alternative nur ein intelligenter Schöpfer. Wenn Du eine dritte Alternative kennst, würden wir uns wundern und du uns überraschen. Klartext: Der Zufall kann das Leben nicht ins Leben rufen. Der Zufall ist tot und kann: Nichts schaffen. Gar nichts eigentlich. -  Bleibt als Altnernative nur die Schöpfung.  Wünsche Dir eine gute Nacht.

P.S. - @Muffina, Gott ist der Schöpfer des Universums und des Lebens. Jesus ist sein Sohn. Da wir Menschen nichts ähnliches auf die Beine bringen, außer Smartphones bauen und die Wahrheit verdrängen, dann bekommst du hier wenigstens ein Stück Wahrheit, ich hoffe, du kannst sie gut gebrauchen, um deine Frage zu beantworten:

Gott und sein Sohn Jesus können mit dir reden, ohne Smartphone. Daher wissen sie, ob du an diese beiden Personen glaubst, oder eben nicht.

Gruß Matthias

Kommentar von lewei90 ,

Das sagt die Bibel, ja. Aber auch die ist letztenendes menschengemacht. auch wenn sie das Wort Gottes wiedergibt. Mich überzeugt es nicht. Ich weiß nicht, ob es Gott gibt oder  nicht. Vielleicht werde ich es eines Tages wissen, vielleicht auch nicht. Das wird sich zeigen.

Kommentar von AndyG66 ,

Tja und so ein allmächtige Schöpferintelligenz steht dann irgendwann vor dir und fragt dich wie du nur überhaupt daran denken konntest, das er, der Schöpfer, all die Greueltaten im AT gemacht haben soll, wo er dich doch als sein Ebenbild mit Intelligenz ausstattete. Schämst du dich nicht? :-)

Kommentar von earnest ,

Du schon wieder mit "DER Wahrheit".

Nimm bitte zur Kenntnis, dass es sich dabei nur um DEINE Wahrheit handelt.

Und mal wieder der übliche Zirkelschluss: die Bibel mit der Bibel beweisen zu wollen.

Kommentar von Zischelmann ,

Und bei Gott heißt es nicht wenn man mit ihm sprechen will"Unsere Leitungen sind zur Zeit alle belegt versuchen Sie es zu einem späteren Zeitpunkt" Zu Gott darf man IMMER beten.

Kommentar von lewei90 ,

Stimmt. Es steht viel Nützliches, wichtiges und richtiges in der Bibel aber eben auch einiges das wirklich haarsträubend ist. Dieben darf man die Hand abhacken, Frauen steinigen wegen (angeblichen) Ehebruch und sie körperlich züchtigen und "Heiden" sind sowieso doof. Wenn man alles wörtlich nähme, lebte man wie im Mittelalter oder schlimmer...

Antwort
von gromio, 43

Ganz einfach:

Sprüche Kapitel 15 Vers 3

Die Augen Jehovas (Gottes) sind an jedem Ort,+ überwachen die Schlechten und die Guten.+

Matthäus 28:18-20

18 Und Jesus trat herzu und redete zu ihnen, indem er sprach: „Mir ist alle Gewalt*+ im Himmel und auf der Erde gegeben worden. 19 Geht daher hin, und macht Jünger*+ aus Menschen aller Nationen,+ tauft+ sie im* Namen des Vaters+ und des Sohnes+ und des heiligen Geistes+, 20 und lehrt+ sie, alles zu halten+, was ich euch geboten habe.+ Und siehe, ich bin bei euch+ alle Tage bis zum Abschluß* des Systems der Dinge.“*+

Noch Fragen?

cheerio

Kommentar von earnest ,

Mal wieder der Versuch, die Bibel mit der Bibel zu beweisen?

Noch Fragen?

Antwort
von Sturmwolke, 37

Da gibt es mehrere Möglichkeiten:

Gott kennt Dein Herz und kann Deine Gedanken lesen:

2. Chronika 6:29-31
29 was für ein Gebet, was für ein Flehen um Gunst auch immer von seiten irgendeines Menschen oder deines ganzen Volkes Israel erfolgen mag, weil jeder von ihnen seine eigene Plage und seinen eigenen Schmerz kennt, wenn er wirklich seine Handflächen zu diesem Haus hin ausbreitet,
30 dann mögest du deinerseits von den Himmeln, der Stätte deiner Wohnung, her hören, und du wollest vergeben und einem jeden gemäß all seinen Wegen geben, weil du sein Herz kennst (denn du, du allein kennst ja das Herz der Söhne der Menschen),
31 damit sie dich fürchten, indem sie alle Tage, die sie auf der Oberfläche des Erdbodens leben, den du unseren Vorvätern gegeben hast, auf deinen Wegen wandeln.

1. Chronika 28:9
9 Und du, Sạlomo, mein Sohn, erkenne den Gott deines Vaters, und diene ihm mit ungeteiltem Herzen und einer Seele voller Lust; denn Jehova erforscht alle Herzen, und jede Neigung der Gedanken bemerkt er. . . .

Psalm 139:1, 2
1 O Jehova, du hast mich durchforscht, und du kennst [mich].
2 Du selbst hast mein Sitzen und mein Aufstehen erkannt. Du hast meine Gedanken von fern bemerkt.

---------------------------------

Du kannst Gott im Gebet auch mit seinem Namen ansprechen:

1. Könige 18:24
24 Und ihr sollt den Namen eures Gottes anrufen, und ich meinerseits werde den Namen Jehovas anrufen; und es soll geschehen, daß der [wahre] Gott, der mit Feuer antwortet, der [wahre] Gott ist.“ Darauf antwortete das ganze Volk und sagte: „Die Sache ist gut.“

Psalm 116:12, 13
12 Was soll ich Jehova vergelten Für alle seine Wohltaten an mir?
13 Den Becher großartiger Rettung werde ich nehmen, Und den Namen Jehovas werde ich anrufen.

Zephanja 3:9
9 Denn dann werde ich [die Sprache der] Völker in eine reine Sprache umwandeln, damit sie alle den Namen Jehovas anrufen, um ihm Schulter an Schulter zu dienen.‘

Joel 2:32
32 Und es soll geschehen, daß jeder, der den Namen Jehovas anruft, sicher davonkommen wird; denn auf dem Berg Zion und in Jerusalem werden die Entronnenen sein, so wie Jehova gesprochen hat, und unter den Überlebenden, die Jehova beruft.“

---------------------------------


Du kannst Dich bemühen, Gott besser kennenzulernen und nach seinen Geboten zu leben:

Johannes 17:3
3 Dies bedeutet ewiges Leben, daß sie fortgesetzt Erkenntnis in sich aufnehmen über dich, den allein wahren Gott, und über den, den du ausgesandt hast, Jesus Christus.

Johannes 15:12-14
12 Dies ist mein Gebot, daß ihr einander liebt, so wie ich euch geliebt habe.
13 Niemand hat größere Liebe als die, daß einer seine Seele zugunsten seiner Freunde hingebe.
14 Ihr seid meine Freunde, wenn ihr tut, was ich euch gebiete.

Johannes 15:10
10 Wenn ihr meine Gebote haltet, werdet ihr in meiner Liebe bleiben, so wie ich die Gebote des Vaters gehalten habe und in seiner Liebe bleibe.

-------------------------------

Schau Dir auch mal diesen kurzen Videotrailer an:

Warum lohnt sich ein genauerer Blick in die Bibel?

https://www.jw.org/de/jehovas-zeugen/kostenloses-bibelstudium/video-warum-die-bi...

Kommentar von earnest ,

Ja, da gibt es in der Tat mehrere Möglichkeiten. Unter anderem die, dass er es nicht wissen kann, weil er nicht existiert.

Kommentar von Sturmwolke ,

weil er nicht existiert

Das ist keine Möglichkeit.

Kommentar von earnest ,

Ach so:

"Er kombinierte messerscharf, dass nicht sein kann, was nicht sein darf."

(frei nach Morgenstern)

Kommentar von Sturmwolke ,

Mir scheint, Du hast weder die Frage, noch meine Antwort verstanden - aber das ist Dein Problem.

Meine Antwort war ja nicht für Dich, sondern für den Fragesteller bestimmt.

Und Tschüß!

Kommentar von earnest ,

Das scheint dir nur so. 

Falls du es noch nicht verstanden haben solltest: GF ist eine für alle offene Plattform. Und die Kommentarfunktion wurde eingerichtet, damit - Überraschung! - Antworten kommentiert werden können.

Auch Antworten von Zeugen Jehovas.

Antwort
von RonnyFunk, 8

"Aber woher weiß Jesus/Gott das wir an ihn glauben?"

Am besten sagst Du es ihm selber.

Antwort
von Mbartho, 50

Deine Antwort findest du in der Person Jesu selbst.

Die Schrift spricht davon, dass er dich persönlich "erwählt hat" zum Heil. Noch bevor du geboren wurdest oder die Welt geschaffen wurde (Epheser 1,4).

Also selbst, wenn jemand noch nicht gläubig ist im Moment, weiß Jesus, dass dieser noch zum Glauben kommt, weil er ihn erwählt hat gerettet zu werden.

Das zweite was mir dazu einfällt: da Jesus Gott ist, ist er auch allwissend. Das heißt es gibt nichts was ihn überrascht oder etwas das er neu erfährt. Er weiß alles was war, ist noch noch sein wird zur gleichen Zeit!

Daher weiß er auch das du wahren Glauben hast.

Antwort
von earnest, 33

Ob einer von beiden das weiß, oder ob beide das wissen, wissen wir nicht.

Wir wissen nicht einmal, ob beide existieren.

Gruß, earnest

Kommentar von Bolonese ,

Und das sie nicht existieren auch nicht, also besser ersmal glauben, dann ist man auf der sicheren Seite! ;) Ohne glaube kein ewiges Leben. Lese & lerne :)

Kommentar von earnest ,

Ach so.

Der Glaube als schnöde Rückversicherung für den Fall eines Falles? Wie Gott, falls es ihn denn gibt, das wohl sehen würde?

Vielleicht auch mit Glauben kein ewiges Leben?

Lies und lerne. Aber auch das wird dir diese Frage aller Fragen nicht beantworten: Es ist noch niemand zurückgekommen und hat vom ewigen Leben berichtet.

Antwort
von Rockuser, 132

Der rührt dein Gehirn durch und siehst genau, was Du in Wirklichkeit denkst. 

Nicht verwechseln mit Gehirnwäsche, das ist etwas anderes.

Antwort
von HidanxKuzu, 101

Wenn es tatsächlich einen Gott geben sollte (was ich allerdings nicht glaube) und er ist, wie in der Bibel beschrieben, wird er es wissen. Immerhin heißt es alle guten Gläubigen kommen in den Himmel und es heißt auch Gott würde die Gebete der frommen Christen erhören. Von daher müsste er schon wissen, dass welche an ihn glauben.

Antwort
von Bolonese, 7

Gott weiss alles!! Er ist ja Gott. Wenn er die Gedanken und Gefühle seiner Kinder nicht kennt, wer dann? Er sieht ins Herz, ihn kann man auch nicht belügen oder die Sünden vor ihm verstecken. lg


Antwort
von minaray1403, 165

Lies die Bibel wenn du unbedingt daran glauben willst, da wird dir alles offenbart.

Kommentar von chrisis98 ,

zb das inzest eine todessünde ist und wir alle von 2 Menschen abstammen ? Oder wir unseren nächsten lieben sollen wie uns selbst und andere respektieren aber schwule vor den Toren der Stadt steinigen sollen?

Kommentar von Augsburgblick ,

Dümmer und blöder geht bei dir offenbar immer.

Muss man seine eigene Nichterkenntnis und Unwissenheit eigentlich wirklich ständig dermasen blamabel offenbaren?

Mir soll es recht sein wenn Atheistzen sich regelmäsig dermasen selbst unmöglich machen.

Kommentar von minaray1403 ,

Ja, wenn er/sie daran glauben will. Ich selbef halte das für ***.

Kommentar von rukkk ,

Also einiges finde ich schon absolut nachvollziehbar, besonders den Teil, dass die Frau aus der Rippe des Mannes geschaffen wurde und dass die Menschen wegen der Frau aus dem Paradies geflogen sind.. :D

Kommentar von minaray1403 ,

Was hab ich dir denn getan?
Und außerdem bin ich Agnostiker.

Antwort
von KaeteK, 35

http://www.bibelstudium.de/articles/1167/Jesus-ist-Gott.html

Nimm Gottes Wort zur Hand und lies darin. Zuerst in den Evangelien. Bitte Gott, dass Er dir Sein Wort aufschließt. Nur er kann dir die ganze Wahrheit vermitteln. lg

Kommentar von earnest ,

WELCHE Wahrheit?

Kommentar von KaeteK ,

Die dir fehlt, lieber earnest ...

Kommentar von earnest ,

Deine Hoffart - ich gehe davon aus, dass du mit diesem biblischen Ausdruck vertraut bist - ist grenzenlos, Kaete.

Du weißt sicher auch, was die Bibel zu einer solchen Geisteshaltung sagt.

Kommentar von earnest ,

Und bist du bitte so freundlich, auf den "lieben" earnest zu verzichten?

Antwort
von minimaxi2006, 51

Jesus brachte dem Volke Israeldas Evangelium und löste damit die Thora ab. Der Botschaft des Evangelium galt es zu glauben und sich danach zu richten da man sonst das Paradies nach der Wiederauferstehung und des Jüngsten Gerichts nicht betreten könne.
Nach Vollendung seiner Aufgabe nahm ihn Gott zu sich. Jesus hat somit bis zum Tage seiner Wiederkunft auf die Erde (kurz vor dem Ende des Weltlichen Bestehens wie wir es kennen ) weder Einfluss noch sonstiges mit unserer welt zu tun!
Folglich kann er auch bitten und Flehen vom diesseits empfangen!

Derjenige der über dich und deinem glauben an Gott Bescheid weiß ist Gott selbst!
Bittgebete und anderes sollten daher stets direkt an Gott selbst gerichtet werden da die "Emails" sonst nirgendwo ankommen.
Im Lukas Evangelium heißt es; "wirf dich nieder vor deinem Gott, und ihm allein sollst du dienen".
Im Koran, Sure 1, Vers 5 lehrt Gott dem menschen im Gebet die Worte zu sprechen; " dir allein dienen wir und dich allein bitten wir um hilfe".

Das Gebet an sich ist eine Art Gottesdienst womit du deinem Schöpfer Dienst und er somit dein Glauben anerkennt!

Antwort
von chrisbyrd, 29

Gott weiß alles und sieht in unser Herz: "Denn der Mensch sieht auf das, was vor Augen ist, der Herr aber sieht das Herz an!" (1. Samuel 16,7).

Deshalb kann Gott auch zwischen einem geheuchelten und nur nach außen gespielten Glauben und einem echten, wirklichen Glauben unterscheiden. Menschen können diese Unterscheidung nicht so einfach treffen...

Kommentar von earnest ,

Bloße Behauptungen.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten