Frage von Kleinhummel, 100

Woher weiß ich, wie viele Kalorien ich zu mir nehme?

Heey Leute :D

Alle Sportler auf YouTube sagen, mann soll seinen Kalorienbedarf berechnen und danach essen (Wenn man Muskel aufbauen will mehr, wenn man Fett abbauen will weniger).

Da ist ja noch alles schön und gut...aber jetzt frage ich mich, wie man denn berechnet, wie viele Kalorien man da gerade isst. Muss man da wirklich alles wiegen, was man isst? Unterscheiden sich die Kalorien von gekochten Lebensmitteln zu den gleichen Lebensmitteln ungekocht? (z.B. Nudeln)

Man weiß ja nicht genau, wie viel Kalorien jetzt dazu gekommen sind, wenn man bischen mehr Öl in die Pfanne tut, oder wiege ich einfach das Öl, das ich in die Pfanne tu?

Könnt ihr mir irgendeine Kalorientabelle empfehlen, wo ALLE Lebensmittel aufgezeichnet sind?

MfG Kleinhummel


PS.: Noch ein kleines Beispiel...ich mach mir immer Abends Haferflocken mit Quark und bischen Milch am Abend in ne Schüssel und stell des dann über Nacht in den Kühlschrank. Verändern sich die Kalorien, wenn des im Kühlschrank war, bzw. zusammengemixt ist, oder bleibt des gleich, als wenn man es einfach so essen würde?

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von HikoKuraiko, Community-Experte für Ernährung & abnehmen, 60

Du hast es schon richtig erfasst. Wie viele Kalorien man pro Tag zu sich nimmt kann man nur genau wissen wenn man wirklich ALLES (ja auch das Öl was du zum braten benutzt) abwiegt was man isst oder trinkt und sich dann die Menge + die Kalorien dazu aufschreibt (entweder in ner App oder auf nem Zettel). 

Dann zu deinem Nudeln-Beispiel: gekochte Nudeln wiegen immer MEHR als im rohen Zustand. Einfach weil sie sich mit Wasser vollsaugen. Sprich wenn du 100g rohe Nudeln in einen Topf wirfst, kommen da keine 100g gekochte Nudeln raus sondern ca. 200-250g. Von daher ist es immer besser die Portion Nudeln für sich vorher abzuwiegen. Das gleiche gilt natürlich auch für Reis, CousCous, Bulgur und allen anderen Dingen die durchs Kochen eben Wasser einspeichern. 

Persönlich arbeite ich mit der Internetseite und der App von fddb.info (die app heißt fddb extender). Find die Seite wirklich gut da viele Lebensmittel (bis jetzt alle die ich so verwende) dort eingespeichert sind und die Seite über ein Ernähungstagebuch verfügt welches man benutzen kann (nach kostenloser registrierung). 

Was dein Frühstück angeht: Alles am Abend vorher wiegen wenn du es zubereitest. Auch von Haferflocken verändert sich das Gewicht beim Einweichen, wenn auch nicht ganz so stark wie bei Nudeln & Co. 

Antwort
von FlyingCarpet, 52

gekocht/ungekocht oder lange aufgehoben, das bleibt vom Kaloriengehalt gleich. Es gibt Apps mit Kalorientabellen, auf allen verpackten Lebensmitteln steht es auch drauf. Sonst gibt bei Google "Kalorientabelle" ein, da findet sich genug. Bischen rechnen musst Du zu Beginn immer, das hat man aber sehr schnell im Griff.

Antwort
von multiix, 50

Hey!

Also im allgemeinen kann ich dir sagen, das du nicht jede kleine Kalorien dazurechnen musst, du musst dann genau so beachten, das du pro Bewegung auch kalorien verbrauchst, also ist das Schwachsinn..

Allgemein kannst du deine Kalorienaufnahme nicht 100% genau bestätigen.

Jedoch kannst du die Lebensmittel, die du von Früh bis Abends verbrauchst, in eine App im Google Play store oder IOS. Suche einfach mal nach "Abnehm Coach" und trage dort alles ein, was du eben am tag so ist.

Und nein, da verändert sich nix, und wenn maximal 1 Kalorien.

Wie gesagt, es ist blödsinn, sich über jede Kalorien, die extra kommen kann, sich darüber gedanken zu machen.

Mfg Attila

Antwort
von Trip96, 33

FatSecret ist eine gute App dafür meiner Meinung nach

Antwort
von heiisayed, 38

Mach ordentöich Training und sch**s auf die Rechnung machen Spitzensportler auch nur manchmal (rechnen)

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community