Frage von Aria84, 90

Woher weiß ich wann ich beim training aufhören muss?

Hi!

Ich bin der geborene Stubenhocker, sehr dünn, habe kaum ausdauer und muskeln muss man schon suchen. Das will ich nun ändern. Habe mir also ein paar kleingeräte gekauft ( kleine hanteln, Fingerhanteln und so Zeugs halt. Ansonsten mache ich Situps und liegestützen. So weit so gut.

Ich weiß aber nicht wann ich aufhören muss? Ab wann belaste/schädige ich meinen Körper und trainiere ihn nicht mehr?

Wie oben gesagt bin ich super unsprotlich...liegestüze schaffe ich vlt 5 und dann fangen meine arme und beine an zu zittern, bei den anderen Übungen siehts nur minimal besser aus.

Wenn sie zttern soll ich dann schon aufhören und mit ner anderen übung weiter amchen oder wie soll ich das machen?

Ich will meinen Körper nicht schaden nur bei so wenig hab ich das gefühl das das nix bringen wird....

danke

Expertenantwort
von kami1a, Community-Experte für Kraftaufbau & Kraftsport, 50

Hallo! Als Neuling fehlt Dir die Erfahrung - Du wirst das über die Zeit regen müssen. Beginne also mit 20 Minuten und wenn der erste Muskelkater überwunden ist langsam steigern.

Liegestütze : Für Anfänger und da besonders Frauen sind normale Liegestütze oft zu heftig - aber auch da gibt es einen Weg. Sind die Liegestütze anfangs am Boden zu schwer, geht das besser an einer Schräge. Tischkante, Schränkchen oder so. Je steiler, desto leichter. Bei einer hohen Kommode stehst du fast - da wird es ganz leicht. Extremfälle können auch schräg gestellt an der Wand starten. Mit der Kraftsteigerung sollte die Position immer flacher werden. So kann jeder / Jede Liegestütze lernen.

Ich wünsche Dir viel Glück und Erfolg.

Kommentar von Hermeshimself ,

Als Experte solltest Du wissen das eine reine Erklärung der Übung nicht ausreicht, um eine saubere Ausführung zu erreichen. 

Kommentar von kami1a ,

Richtig. Und als Experte habe ich schon Trainer ausgebildet und Lehrgänge gehalten. 

Kommentar von Aria84 ,

Danke für die flotte antwort! werd ich mal versuchen mit den liegestütz im schrägen. Super Tipp =)

Antwort
von stargirl007, 48

Such dir doch im Internet einen Trainingsplan für Anfänger raus. Dann hast du einen strikten Plan an den du dich halten kannst.
Oder erstelle dir deinen eigenen. Du sagtest ja du könntest 5 Liegestützen machen. Dann sag doch einfach heute mache ich fünf Stück, morgen oder in ein oder zwei Tagen steigere ich es auf 6 Stück.
Ich denke nicht, dass du dich da so leicht überlasten kannst. Der Körper gibt dir ja Signale.
Was auch eine gute Taktik ist ist Intervalltraining. Du machst für eine bestimmte Zeit eine Übung, dann hast du für eine bestimmte Zeit Pause und nach der Pause ist die nächste Übung dran. Dann hast du nämlich Zeiten in denen du dich voll auspowern kannst und aber auch Zeit wieder zur Ruhe zu kommen und fit für die nächste Übung zu sein.

Antwort
von Potts86, 26

Am Anfang solltest du nicht Trainieren bis es weh tut.

Antwort
von Hermeshimself, 30

Du solltest Dich in die Hände eines erfahrenen Trainers begeben. Der sagt Dir wann Du aufhören solltest. Mit der Zeit bekommst Du das dann selber raus. Außerdem wird er darauf achten das die die Übungen ohne Eigengefährdung Deiner Gesundheit ausführst. Das kann nämlich schnell zu körperlichen Problemen führen die, mit Pech, zu Langzeitschäden führen können.

Antwort
von user023948, 27

Am besten du trainierst nur alle 2 Tage! Muskeln brauchen Ruhepausen!

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community