Frage von General001, 87

Woher weiß ich, dass es sich hier um einen Nebensatz handelt und somit kein und einfügen darf?

Nam quotienscumque cum eo congressus est in Italia, semper discesssit superior.

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von Miraculix84, Community-Experte für Grammatik, Latein, Uebersetzung, 38

Jeder Nebensatz braucht eine Nebensatzkonjunktion. Und "quotienscumque" (sooft auch immer) ist eine Nebensatzkonjunktion.

Einen Nebensatz erkennst du im Deutschen daran, dass das Prädikat am Ende steht:

Sooft ich das Meer sehe,...

LG
MCX

Kommentar von General001 ,

Und dadurch es ein Nebensatz ist darf ich das Komma durch kein und ersetzten, oder.

Kommentar von Miraculix84 ,

korrekt

Kommentar von General001 ,

Braucht man im Deutschen für einen Nebensatz also auch immer eine Konjunktion!

Kommentar von paulklaus ,

Du meinst deutsche NS ?! Natürlich nicht (immer). Beispiele: der Mann, DER dort ging,...(Relativ-Pron.). Ich weiß nicht, WO du wohnst. (Interrogativ-Pron.)

Oder habe ich dich irgendwie missverstanden ?!

pk

Kommentar von General001 ,

Aber das Lateinische braucht immer eine Konjunktion?

Kommentar von Miraculix84 ,

Ich muss paulklaus korrigieren: Relativpronomen und Interrogativpronomen SIND Nebensatzkonjunktionen.

=> Ja, man braucht für einen deutschen Nebensatz IMMER eine Nebensatzkonjunktion.

(Einzige Ausnahme - 0,01%: Inversion im Konditionalsatz:

A) Wenn ich morgen in die Schule ginge,...

=

B) Ginge ich morgen in die Schule,...

)

LG
MCX

Kommentar von General001 ,

Oder ein einleitendes Wort, oder?

Kommentar von General001 ,

Also wenn ich im lateinischen eine Konjunktion finde und danach ein Komma weis ich das ein Nebensatz folgt ? :)

Kommentar von Miraculix84 ,

Ähm das habe ich nicht verstanden. Ein Nebensatz ist von anderen Sätzen durch Kommata abgetrennt und hat eine Konjunktion. Das gilt für beide Sprachen. Was meinst du mit "folgt"?

=> , (blablabla) Nebensatzkonjunktion blablabla, <=

Das ist ein Nebensatz. Eines der beiden Kommata kann auch ein Punkt sein.

LG
MCX

Kommentar von General001 ,

Ist also quacumque auch eine Konjunktion im Lateinischen?

Kommentar von Miraculix84 ,

Ja.

Kommentar von General001 ,

Und wenn Nebensätze hintereinander stehen darf man auch kein und einfügen da die ja alle ihre eigenen Konjunktionen haben?

Kommentar von paulklaus ,

An Miraculix:


NEIN !!! Pronomen sind Pronomen und eben KEINE Konjunktionen !!!

Es gibt drei Großgruppen von Wortarten, die NS einleiten:

Relativ-Pronomen (gflls. mit voran gestellter Präposition ( (Der Berg, AUF DEM ich stehe...),  Interrogativ-Pronomen (Ich weiß nicht, OB ich kommen kann.), die -zig Konjunktionen: weil, bevor, als, nachdem, falls, obwohl......).

pk



Expertenantwort
von Volens, Community-Experte für Grammatik, Latein, Sprache, ..., 31

Warum willst du ein "und" einfügen, wenn da kein "et" steht und auch das "-que" offenbar keine Wörter miteinander verbindet? Es ist auch keine Satzreihe da, wo der Lateiner vor dem dritten Satz kein "und" verwendet hätte.

Und da das Buch ein Komma macht, was der Lateiner nicht getan hätte, ist es eben ein Satzgefüge, - von dem nebensatzeinleitenden Wort ganz zu schweigen.
(resp.sec.)

Kommentar von General001 ,

Aber es können doch auch zwei Hauptsätze im Lateinischen mit einem Komma verbunden werden?

Kommentar von Volens ,

Sämtliche Satzzeichen in lateinischen Texten sind nachträgliche Einfügungen abendländischer Bearbeiter.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community