Frage von AmazonFirePhone, 44

Woher weiß die UNO dass die Bevölkerung von Brunei unter der Armutsgrenze lebt, wenn dort Schulbildung, Krankenhäuser KOSTENLOS sind es keine Eink.St. gibt?

laut ihrer Charta ist einer der Punkte, wann ein Mensch unter der Armutsgrenze wenn er:

medizinische Versorgung sich nicht leisten kann (ist hier kostenlos)

Schulbildung nicht bezahlen kann (studiengebühren) (ist hier kostenlos)

da 2 Punkte der Charta zu 100% auf den Brunei lebenden Menschen nicht zutreffen, müssten doch menschen in Brunei verhungern und verdursten (genauso wie in Afrika) damit dieser Statistik, dass dort 70% unter der Armutsgrenze leben, zutrifft. Ich höre aber nichts von verhungerten und verdursteten Menschen in Brunei.

Ist die Statistik von der Uno gefälscht damit Brunei schlecht da steht oder werden einfach verhungerte verdurstete Todesfälle in der Todesstatistik von Brunei nicht aufgeführt sondern nur natürliche tote (z.B: Erschießung aufgrund beleidigung des Sultans) ?

Expertenantwort
von Unsinkable2, Community-Experte für Politik, 15

Weil das nur zwei der Kriterien (noch dazu sekundäre) sind, mit denen Armut von der UNO gemessen wird. Die Hauptgruppen der Kategorisierung lauten:

  • Einkommen/Kaufkraft
  • Entwicklungs- und Aufstiegschancen (hier findest du die Schulbildung als einen Punkt)
  • Soziale Exklusion (hier findest du die medizinische Versorgung als einen Punkt)

Hier nachlesbar: https://documents-dds-ny.un.org/doc/UNDOC/GEN/G05/108/86/PDF/G0510886.pdf?OpenEl...

(PDF-Dokument)

Antwort
von wfwbinder, 15

Wer in Deutschland gezwungen ist von Hartz IV zu leben zahlt auch keine Steuern, die Kinder können zur Schule gehen, ohne dafür zu zahlen und sie haben eine Krankenversicherungskarte.

Trotzdem leben sie unter der Armutsgrenze.

Wer in Brunei leben will, muss trotz Steuer 0,-, Krankenversicherungsfreiheit und kostenlosen Schulen, von irgendetwas leben. Also kommt es schon auf die gezahlten Löhne an.

Kommentar von AmazonFirePhone ,

dort gibts nicht mal hartz 4 ... :(

Antwort
von Smexah, 25

In Nord Korea verhungern auch die Menschen, hört man auch nix von. Ist halt nicht interessant, wem es schlecht geht, wenn man da keinen Vorteil daraus ziehen kann.

Und nur weil man in dem Land kaum kosten hat, muss ja z.B. Saatgut bezahlt werden, da kommt man halt nicht unter Weltmarktpreis ran, wie auch...

Wenn man sich das nicht leisten kann, lebt man unter der Armutsgrenze.

Kommentar von AmazonFirePhone ,

In nordkorea ist aber auch nichts geschenkt und es gibt bilder von verhungerten Menschen, von brunei hab ich keine gesehen, bei nordkorea schon und bei nordkorea sieht man auch in deren billanz dass die nur 1% des BIP für Gesundheit und 0,5% für Bildung ausgeben

Kommentar von Smexah ,

Ich bezweifle nur das die Zahlen stimmen. Kimmi hat das bestimmt nicht raus gegeben und offizielle dürfen nicht in das Land...

Kommentar von AmazonFirePhone ,

was soll an der zahl nicht stimmen? ist das zu hoch angesetzt oder zu niedrig angesetzt? 0,5% und 1% das ist NICHTS und nicht der rede wert das sind standinhaltungskosten für das reine Schulgebäude bzw das reine Krankenhausgebäude ohne dass da noch ein Gehalt bezahlt wurde oder Schulmaterial, das zahlt die regierung nicht. 

Kommentar von voayager ,

Woher willst du denn wissen, ob in Nordkorea die Menschen verhungern, nur weil die hiesige mainstream Presse dies einfach behauptet.

Kommentar von PatrickLassan ,

In Nord Korea verhungern auch die Menschen, hört man auch nix von

Anscheinend hast du ja davon gehört. Im Übrigen wird häufiger über Nordkorea berichtet.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community