Woher weiß man, wie viel Alkohol man verträgt?

... komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Naja so mehr Blut man im Körper hat so mehr Alkohol braucht man bis der Promille Gehalt derselbe ist, wie bei jemand mit weniger Blut (also jemand kleineres). Das macht glaube ich eher weniger einen Unterschied als viel mehr, wer öfter trinkt und wer zuerst meint, er ist angetrunken :D

LG Asder

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wie definierst Du denn die Grenze, an der Unverträglichkeit beginnt?

Mancher fängst schon nach einem Bier an zu Pöbeln.

Oder ist die Grenze erreicht, wenn es von selbst wieder rauskommt?

Oder ist der Blackout der Maßstab?

Neben der Körpergröße werden sicher auch Parameter wie die Leistungsfähigkeit der Leber und der Stoffwechsel an sich eine Rolle spielen, wie Alkohol im Körper tatsächlich Wirkung entfaltet.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

vertragen ist relativ. große, schwere leute müssen halt mehr saufen um den gleichen pegel zu haben wie kleine, dünne. wenn du vorher was ordentliches gegessen hast, verträgst du subjektiv auch mehr, das heisst, du wirst nicht so schnell blau, was aber auf den promillegehalt keinen einfluss hat.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Körpergröße? Gewicht? Stoffwechselprobleme? Bitte nicht trinken bis nix mehr geht - das ist der falsche Weg. Und Alkohol "verträgt" KEIN KÖRPER! Ist genauso wie Nikotin ein Gift das den Körper immer schädigt!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

wirst du schon merken,wenn du lallst und dorkelst

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung