Frage von halloneinhallo, 51

Woher weis ich wozu sich zwei Stoffe verbinden?

Natrium + Sauerstoff = Natriumoxid

Woher weis ich das ?

Antwort
von niwod, 17

Wozu zwei Stoffe werde hängt von den Stoffen ab. Der Stoff mit dem niedrigerem En Wert ist das Reduktionsmittel, der mit dem Höheren das Oxidationsmittel. das Reduktionsmittel gibt wenn möglich seine Außenelektronen an das Oxidationsmittel ab. Aufgrund ihrer nun unterschiedlichenadung ziehen die beiden Ionen sich an. Falls der ∆EN Wert zu gering ist, verbinden sich die Stoffe lediglich zu einem Molekühl, welches meist keine Ladung hat. Sie sich der Ne des Molekühl zusammen setzt habe ich im anderen Kommentar erklärt...

Antwort
von niwod, 17

Wenn es eine Verbindung aus zwei Stoffen ist setzt sich der Name auch aus diesen zusammen. Normalerweise wird erst das Reduktionsmittel und dann das Oxidationsmittel genannt. Jeder Stoff hat einen festen Namen in einer Verbindung. z.B. Natrium bleibt Natrium, hingegen wird aus Chlor chlorid. Die Namen entsprechen ebenfalls dem Namen des Ions des Stoffes. In dem Fall Natrium-Ion und Chlorid-Ion. Bei Molekülen ist das Genauso. z.B. Hydronium-Ion / Hydroxid-Ion.
Wie die Namen der Ionnen heißen musst du leider lernen, wobei man sich die gut aneignet finde ich...👍

Kommentar von Mike074 ,

Das ist eine doch sehr naive Erklärung, wenn auch für einfachste anorganische Verbindungen anwendbar. Schwieriger wird es schon, wenn es nicht nur eine Oxidationsstufe des Kations gibt, oder wenn es um gemischte Verbindungen, Oxosäuren anorganischer Elemente, Komplexverbindungen u.ä. geht. Phosphor- und Schwefelverbindungen bieten da eine für Laien unüberschaubare Vielfalt. Für organische Verbindungen versagen solche primitiven Konzepte komplett. Obige Antwort bezieht sich wohl auf das erste Fachschuljahr Chemie, soweit ok. Man sollte dabei aber nicht der Annahme erliegen, dass man nur ein paar einfache Grundregeln lernen muss, damit man vorhersagen kann, was wie mitenander reagiert. Dazu muss man sehr viel lernen, Eigenschaften von Elementen, Verbindungen, Reaktionstypen und moderne Konzepte verstehen und anwenden können. Diese Kenntnisse erwirbt man natürlich nicht in der Schule. Den Großteil aller bekannten Verbindungen bilden nicht anorganische Salze, sondern organische Verbindungen. Davon gibt es inzwischen mehr als 66 Millionen (davon "nur" 3 Millionen anorganische Verbindungen), täglich kommen 15'000 neue Verbindungen dazu.

Um die Frage also klar zu beantworten: Man weiß es nur, wenn man es lernt. Lehreinrichtungen wie Schule oder Hochschule sind dazu da, dieses Wissen zu vermitteln, Foren wie dieses sind für die schnelle und mühelose Wissensvermittlung eher ungeeignet.

Antwort
von Blubblup99, 23

durch Stöchiometrie,
mal suchen nach Stöchiometrie einfach erklärt

Antwort
von cg1967, 13

Woher weis ich wozu sich zwei Stoffe verbinden?

Indem du den Versuch durchführst oder nachliest, was andere beim Versuch herausgefunden haben.

Natrium + Sauerstoff = Natriumoxid

Woher weis ich das ?

Führ den Versuch durch oder lies nach, und du wirst wissen: Im Normalfall reagieren Natrium und Sauerstoff zum Natriumperoxid; um zum Oxid zu kommen müssen spezielle Reaktionsbedingungen eingehalten werden.

Kommentar von Bevarian ,

Aus zwei Stoffen kann sich natürlich auch eine Patchworkdecke entwickeln...   ;)))

Kommentar von TomRichter ,

Das ist dann die Häkelbindung ;-)

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten