Frage von Roschi,

Woher weis eine Mutter sowas?

Halli Hallo =)

Eine bekannte von mir hat letzens ihr Baby bekommen :-) Jetzt hab ich mich gefragt woher Eltern eigentlich wissen, wann genau ihre Babys in der Anfangszeit gestillt werden müssen und wie oft etc. Da gibt es noch so einige andere dinge die man ja eigentlich nicht automatisch weis. Wie man das Baby badet und ab wan usw.

Woher wissen das die Mamis ?

Lg und danke

Antwort von Pemmaus,
7 Mitglieder fanden diese Antwort hilfreich

Das nennt man Mutter-Instinkt!

Eine Mama kennt ihr Baby und weiß (meistens), was es gerade für Bedürfnisse hat.

Im Übrigen beschäftigt man sich heutzutage mit dem Thema Babys, wenn man eins erwartet.

Außerdem wird man zur Geburt mit 1000-Ratgebern, Werbung etc. vollgepflastert, aus denen man auch sinnvolle Ratschläge entnehmen kann.

Und ganz selten liegt die Mama auch mal daneben.

Kommentar von suessf,

Vor allem für den letzten Satz gibt es ein richtiges DH! Denn so ist es: Auch Mamis und Papis sind nur Menschen und wissen nicht alles.... :-)

Antwort von Mimel,
3 Mitglieder fanden diese Antwort hilfreich

Hallo,

ich habe während ich schwanger war, verschiedene Bücher gelesen, mich bei verschiedenen Personen informiert wie sie es gemacht haben, auch nach der Geburt im Krankenhaus und von der Hebamme die dich zu Hause dann betreut bekommt man Tipps, außerdem ist ja noch dein Mutterinstikt und du merkst wenne das Baby Hunger hat. Mit der Zeit kommt dann die Routine und du weisst ob dein Baby jetzt müde ist oder hungrig oder Bauchschmerzen hat oder so.... Liebe Grüße

Antwort von Gisenion,
3 Mitglieder fanden diese Antwort hilfreich

Das ist doch zwischen Mutter und Kind ein natürlicher Vorgang, der nicht erlernt werden muss. Das Kind schreit, wenn es Hunger hat. Und jede Mutter merkt schnell, ob das Kind Hunger hat oder andere Probleme wie Schmusebedürfnis, volle Windel, "zu kalt, zu warm" .In Deutschland kommt eine Hebamme zu jeder Mutter in der ersten Zeit nach der Geburt regelmäßig ins Haus, um ihr zu helfen, z.B. beim ersten Baden, bei der Hygiene des Nabels usw. Auch die eigene Mutter (jetzt Oma) sollte Ratschläge geben.

Kommentar von Nessi83,

Nicht zu jeder Mutter - die Mutter muss das schon vorab klären. Ich hatte keine Hebamme nach der Geburt und bin wunderbar zurecht gekommen!

Antwort von CubaLibreOnTour,
3 Mitglieder fanden diese Antwort hilfreich

Die Hebamme gibt den Eltern dienotigen infos

Antwort von mellyluki,
2 Mitglieder fanden diese Antwort hilfreich

Das hört man mit der zeit am schreien eines babys. Meine hebamme hat mir das während der schwangerschaft erzählt und ich habe es nicht geglaubt. nachdem mein kleiner dann 2 wochen auf der welt war habe ich schon gemerkt das er z.b. anders schreit wenn er hunger hat wie wenn er gewickelt werden muss (wobei man das auch fühlt und riecht)

Antwort von monpas08,
2 Mitglieder fanden diese Antwort hilfreich

..erstmal durch vorherige Info: -meist haben babys alle3-4stunden hunger

..dann ausschlussverfahren: -windel ist frisch -baby hat geschlafen ----- also Hunger ;o)

..ansonsten instinktives Verhalten der Mutter

Antwort von Linzerin83,
1 Mitglied fand diese Antwort hilfreich

Meine Babys waren ja Frühchen, und waren deshalb von alleine noch nicht so weit, sich zu melden, wenn sie hungrig waren (das kam erst später, als sie ein normales Geburtsgewicht erreicht haben).

Deshalb hatte ich anfangs einen Plan. Anfangs alle 3 Stunden. Später 3,5 Stunden, und dann alle 4 Stunden.

Prinzipiell kann man ja sagen, dass Babys ca. alle vier Stunden gefüttert werden wollen.

Ist aber nicht immer gleich.

Aber ob ein Kind hungrig ist, oder nicht, das weiß man dann meistens. Bei so kleinen Zwergen gibts ja eh noch nicht soviel Möglichkeiten was sein kann. Entweder Windel voll, hungrig oder es will einfach nur getragen werden.

(Es kann wegen anderen Dingen auch schreiben, zB Bauchschmerzen. Aber das merkt man dann, das ist ein ganz anderer Schrei)

Antwort von Voyager1111,
1 Mitglied fand diese Antwort hilfreich

Mammis wissen das eben...sie haben ein Gefühl für soetwas! Außerdem gibt es für werdende Muttis jede Menge Kurse! Wie zum Beispiel ...Kind baden...wickeln...u.s.w.

Kommentar von Nessi83,

mütter ohne Kurse können das aber auch ganz gut ;)

Kommentar von urlifri,

Ricchtig Nessi83, andere kriegen es trotz Kurs nicht hin, gibts leider auch, aber das ist gottseidank die Minderheit.

Kommentar von Nessi83,

Ja, leider gibts das auch - dabei denke ich immer, mit einem Minimum an gesundem Menschenverstand ist das doch alles gar nicht soo schwer.

Antwort von Airlolly,

Ich habe bei meiner ersten Schwangerschaft ganz viel gelesen aber keinen Babypflegekurs mitgemacht, oder so. Ich konnte auch mit dem Thema Stillen vor der Entbindung recht wenig anfangen. Als meine Kleine da war, konnte ich sie insoweit nicht mal wickeln. Einmal zeigen lassen, dann passt das. Und warum eine Mama weiß, wann ihr Kind Hunger hat? Glaub mir, das hört man!!!! Mit der Zeit wird man immer sensibler und kennt sich gegenseitig besser. Absolut faszinierend.

Keine passende Antwort gefunden?

Weitere Fragen mit Antworten

Fragen Sie die Community