Frage von mibimta, 89

Woher stammt Erdogans große Beliebtheit?

Diese Frage ist ernst gemeint und hat keinerlei wertende Hintergründe - ich weiß es einfach nur nicht...Offenbar steht ein Großteil türkischstämmiger Deutscher, bzw in Deutschland lebender Türken hinter dem türkischen Präsidenten. Doch polarisiert er in Europa sehr. Wie kommt es, dass eine offenbar so große Menge hinter ihm steht. Inwiefern hat er durch seine Regierung das türkische Volk weitergebracht und seinen Respekt verdient? Ich freue mich auf eure (unrassistischen) Antworten...

Antwort
von Ayssseee, 58

Hier wurden jetzt einige Gründe aufgezählt warum Erdoğan so beliebt ist. Ich schließe mich allen an. Nicht zu vergessen ist dass er bzw. Auch seine Frau emine Erdoğan sehr viel für die Bildung insbesondere die Bildung der Frauen Mädchen investieren. Wusstest ihr dass Mütter die eine Tochter haben finanzielle Unterstützung bekommen damit die Tochter zur schule gehen kann? Alle Schulbücher bis zum Abitur sind kostenlos. Das war vor der Zeit Erdoğan nicht so. 

Auch im Bereich Gesundheit hat Erdoğan viel getan. Früher standen die Leute Schlange wenn sie mal krank wurden. Sie wurden nicht vernünftig behandelt. Ärzte  Krankenhäuser das gesamte System wurde verbessert.


Es gibt echt so viele dinge. Das schafft nicht jeder in 14 Jahren soviel zu erreichen. Und es laufen total viele Projekte noch. Vor kurzem wurde eine riesige neue Brücke eröffnet welches den Verkehr enorm erleichtern wird.

Suche im Internet nach dem Suchwort Kanal İstanbul.  Das ist auch ein Projekt welches der Türkei finanziell viel bringen wird und somit dem Volk. 

Und bezogen auf die Todesstrafe möchte ich erwähnen, Türkei ist Eine demokrstisches Land . Demokratie bedeutet das Volk entscheidet.  Und Erdoğan will die Todesstrafe nicht. Das Volk will es. Ich bin auch dafür.  In extremsituationen sollte die Todesstrafe kommen. Natürlich nicht für jede Kleinigkeit.  Aber für solche wie diese da bin ich auch dafur. Und wenn die Todesstrafe kommt dann nicht weil Erdoğan es will sondern weil das Volk es will. Das darfst du bitte nicht vergessen.


Wir können hier nicht alles aufzählen warum Erdoğan beliebt ist. Er ist richtig  ein Mensch der auch Mitgefühl anderen Völkern anderer Länder zeigt. Er setzt sich für jeden ein der in Not ist.


Und wie bereits erwähnt bitte keine Infos von den deutschen Medien heranholen. Da wird nur gehetzt

Kommentar von mibimta ,

Danke, diese Antwort hilft tatsächlich.

Kommentar von Enalita2 ,

Deiner Antwort könnte man sehr viel hinzufügen, aber um Dir zu widersprechen. Aus eigener Tasche hat weder Herr Erdogan noch seine Frau etwas für die Bildung getan. Emine Erdogan ist keine hochgebildete Frau. Ich kenne Herrn Erdogan noch als kleinen Angestellten der Stadt Istanbul (also bin ich schon ziemlich alt). Wie konnte es zu dem immensen Reichtum kommen? Er kommt nicht aus einer reichen Familie. Seine Kinder sind alle "gut versorgt".....Aber das würden Rahmen hier sprengen. Aber was er vollkommen unterdrückt, sind die 50 % der Landsleute, die nicht hinter ihm stehen. Meistens sind die ausländischen Medien dichter an der Wahrheit als die türkischen, die gesteuert werden. Natürlich ist nicht alles falsch, was Du geschrieben hast. 

Expertenantwort
von Enalita2, Community-Experte für türkisch, 44

50 % der Türken mögen ihn, 50 % mögen ihn nicht. So viel zu seinem Beliebtheitsgrad. Politische Fragen sollten eigentlich hier nicht auftauchen. Die Meinungen sind zu unterschiedlich, und man kommt sich in die Haare. Sehr viele Leute sehen nur, was er in der Türkei auf die Beine gestellt hat. Die Wirtschaft wurde angekurbelt, Straßen gebaut, Brücken, sehr viel Korruption abgeschafft, ein neuer Flughafen wird gebaut.......Natürlich hat er das nicht aus seiner eigenen Tasche bezahlt. Die Menschen sehen nur die positiven Sachen, die negativen gehen unter, ganz besonders, wenn dann die unschönen anderen Sachen passieren. Schon sind negative Seiten einer Person vergessen. In letzter Zeit sind sehr viele unschöne Ereignisse vorgekommen, über die man besser nicht spricht. Die 50 % Anhänger befinden sich in einem Dornröschenschlaf und können sich wohl nicht ausrechnen, was am Ende hervor kommt. Das Erwachen könnte böse enden, vielleicht auch für einige sehr gut. Es kommt auf die Erwartungen an.

Kommentar von mibimta ,

Danke für deine ausführliche Antwort...ich habe keine Politdebatte starten wollen. Es ging mir wirklich nur um seine Erfolge, die ihn populär gemacht haben.

Antwort
von Skinman, 42

Wenn ich da eine entsprechende Radiosendung auf WDR5 oder so richtig erinnere, hat der vor allem auf dem platten Land vieles an Förderung in die Wege geleitet, Infrastruktur wie Autobahnen und Krankenhäuser, aber auch Schulen und andere Bildungseinrichtungen. Dadurch haben diese bis dahin ausgesprochen rückständigen Regionen erstmals so was wie Anschluss an die westlichen Errungenschaften bekommen und einen Aufschwung erlebt. Und das vergessen die Leute halt so schnell nicht.

Vor allem wo das eh seine Kern-Klientel darstellt - eher proletarisch/agrarisch als intellektuell geprägt und dazu natürlich anatolisch-islamisches Stammland. Mental einschließlich des üblichen türkischen Minderwertigkeitskomplexes, der dann in dem bekannten, übertrieben empfindlichen Nationalismus ausartet.

Antwort
von Manuel57, 71

Schwierige Frage... Die Antwort ist also nicht sonderlich leicht. Ich schiebe es einmal, wie so Vieles, auf den derzeitigen, globalen Unmut der unteren Mittelschicht. Ich versuch, das mal zu konkretisieren.

Die Mittelschicht fühlt sich zu großen Teilen benachteiligt, sie sehen, den Weg, den die Politik bisher gegangen ist, als falsch an, da er für sie nicht funktioniert, und sie wirtschaftlich und gesellschaftlich nicht gut da stehen.

Das ist übrigens der Grund für den Aufschwung der rechtsextremen Parteien wie FPÖ oder AfD, und die Möglichkeit für einen Trump, der mächtigste Mann, der Welt zu werden. Für den Brexit genauso.

Das lässt sich auch auf Erdogan übertragen. Er ist unkonventionell, in nahezu jeder Hinsicht, und das gefällt den Leuten.

Keine Sorge, das geht vorbei. Spätestens, wenn die meist nicht sonderlich gut Gebildeten (das ist keine Kritik, das ist einfach so, und dafür darf man sie nicht verurteilen, sie wissen es nicht besser. Schuld ist die Reaktionspolitik auf Alternativen, nicht die Demokratie an sich) bemerken, dass "ihr" Weg Alles verschlimmert.

Hoffe, ich konnte dir helfen!

Kommentar von mibimta ,

Ich danke dir, für diese ausführlich Antwort. Es ist wirklich ne komplizierte Kiste...ich war eine Woche vor dem Anschlag auf den Istanbuler Flughafen in dieser schönen Stadt und habe mit einem Guide darüber gesprochen...er meinte, wenigstens innerhalb der Türkei, hätte Erdogan nur eine knappe Mehrheit. Vor allem jüngere bzw gebildetere Türken sehen ihn kritischer. Die meisten seiner Anhänger sind vor allem tief religiös. Mal sehen, wie sich die Lage entwickelt...

Kommentar von Manuel57 ,

Immer gern. Und vorraussichtlich wird das noch ne Weile so bleiben, dass Erdogan an der Macht bleibt. Möglich, dass seine Beliebtheit schwindet, seine Position gibt er nicht so leicht auf (s. Putsch...)

Antwort
von TolgaTn50, 57

Er gibt den Menschen in der Türkei ein besseres Leben. Die renten sind gestiegen. Die wirtschaft läuft gut. Der tourismus ist besser denn je ( momentan etwas geschwächt ).
Viel bessere Schulen und Krankenhäuser. Moderne medizin. Neue strassen... und und und...

Kommentar von mibimta ,

Sprichst du aus eigener Erfahrung, oder woher weißt du das? (Hast du Familie dort, oder dich informiert?)

Kommentar von TolgaTn50 ,

Ich bin jedes Jahr für ein paar Monate dort und der Großteil meiner Familie lebt dort. Ich erlebe und bekomme die Veränderungen mit.

Kommentar von Enalita2 ,

TolgaTn50, der Tourismus ist "etwas" geschächt? 70 % geschwächt. Das ist schon unaufholbar.

Kommentar von TolgaTn50 ,

dadurch das Erdoğan sich wieder mit putin vertragen hat kommen wieder russische Touristen.

Antwort
von ctest, 53

Solche religiösen Tölpel haben, in Ländern, wo die Ausbildung der Leute sehr schlecht ist, immer Oberwasser. Die ganzen religiösen Vollpfosten himmeln sie an. In der Türkei ist es so schlimm, dass es ja zu Erdowan keine alternative gibt. Der Typ, den Erdogan so verteufelt, ist genauso ein Tölpel, wie Erdogan.

In südländischen Ländern ist es auch leider schon seit ewigen Zeiten eine Tradition, dass es mafiaartige Grupierungen hat. Diese beruhen auch auf dem religiösen Wahn, auch bei religiösen Gruppierungen beruht das meisste auf mafia artigen Traditionen.

Antwort
von Biance, 41

Nun vieleicht wollen Erdogans Anhänger gar nicht hier leben und wünschen sich ein Leben in der Türkei.

Aber warum erfüllen die sich nicht ihren Traum?Es gehen täglich Flüge dahin!

Antwort
von skyberlin, 65

Er ist ein Despot! Und das wird vom Volk eher gemocht, als Demokraten.

Antwort
von Danke777, 70

Ich finde er ist der türkische Putin, deshalb ist er so beliebt. Er hat wohl einfach vieles von Putin abgeschaut und das funktioniert.

Kommentar von ctest ,

Ja, religiöse Vollpfosten und besoffene Body-Building-Fitness-Tölpel haben immer einen Haufen gleichgesinnte und können eine Zeitlang die Leute täuschen.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community