Frage von WeltWunderGang, 156

Woher bekomme ich Schmerzensgeld?

Hey, 

nach einem Autounfall im Dezember habe ich leider immer noch Schmerzen und auch ein Taubheitsgefühl in den Fingern. 

Diagnose: Wurzelreizsyndrom, Ellenbogenstreckdefensiv und eine stark gestauchte Wirbelsäule. 

  • Soll jetzt eine Reha beantragen?

Nun zur eigentlichen Frage, Unfallgegner war ein Wildschwein und es war ein BG/Wegeunfall. 

  • Kann man da von irgendjemand Schmerzensgeld verlangen (Unfallversicherung etc.)? 
  • Und wer bezahlt einen längeren Arbeitsausfall? 
  • Läuft das ganz normal 6 Wochen und dann bekommt man Krankengeld?

Danke.

Antwort
von Ursusmaritimus, 78

Dein Unfallgegner kann nur sehr eigeschränkt zur Verantwortung gezogen werden und die BG zahlt kein Schmerzensgeld.

Aber freue dich, du bist sehr gut geschützt!

Du hast für diesen Unfall durch die BG eine kostenlose Heilmittelfürsorge, du musst keinerlei Zuzahlungen für Hilfsmittel, Operationen, Medikamente, Krankenhaus etc. bezahlen. Nach sechs Wochen erhältst du Verletztengeld in Höhe des Krankengeldes.

Solltest du noch sechs Monate nach Gesundung bleibende Schäden aus diesem Unfall haben kommt wenn die Schädigung nach Gutachten einen Wert von mindestens 20vH erreicht eine Verletztenrente der BG zum Tragen.

Über diesen Schutz würden sich andere die Hände reiben......

Aber jetzt erst einmal gute Besserung!


Kommentar von Ursusmaritimus ,

Deine private Unfallversicherung wird möglicherweise auch gemäss ihres Kataloges in Leistung treten, aber auch hier ist zumindest kein Schmerzensgeld zu erwarten.

Antwort
von peterobm, 63

Woher Schmerzengeld?

immer vom Unfallverursacher, Wildschaden zahlt eine Teil-o.Vollkasko aber sonst nix. Für die Verletzungen kommt deine KK-Versicherung auf. Bei Wegeunfällen ist die BG verantwortlich



Antwort
von MoechteAWissen, 49

Diese Frage scheint wohl beantwortet zu sein,
doch ich möchte Ihnen noch einen Hinweis mit auf den Weg geben,
vielleicht trifft er auf Sie zu.

Evtl. haben Sie  die Chance, von Ihrer EIGENEN KFZ-VERSICHERUNG Schmerzenzgeld zu bekommen.

Kontrollieren Sie bitte, ob in Ihrem Vertrag der Zusatz „ Fahrer-Plus“  eingeschlossen wurde.

Dieser Zusatz bewirkt, dass Sie nach einem selbstverschuldeten  Unfall, so behandelt werden, als ob Ihren ein „ Dritter „ einen Schaden zu gefügt hat.

Sollte Ihr Vertrag diesen Zusatz nicht beinhalten, sollten Sie sich zukünftig um dieses Einschluss bemühen. Die Kosten dafür sind sehr überschaubar (3-5€ mtl.) aber der Schutz ist gigantisch…

Gute Besserung :)

Expertenantwort
von DerHans, Community-Experte für Versicherung, 50

Solche Spätfolgen eines Unfalls werden in Deutschland mit einer Unfallrente erledigt. Wenn der Wegeunfall ordnungsgemäß dokumentiert ist, kannst du eine Unfallrente beantragen. Diese wird aber nur ab einem Grad der Erwerbsminderung von 20 % gewährt.

Aber auch wesentlich später kann der Verletzte noch einen Verschlimmerungsantrag stellen, sollte sich der Zustand auf den Unfall zurück führen lassen.

Schmerzensgeld ist eine individuelle Leistung, die meist nur gerichtlich durchzusetzen ist. Einen wirklichen "Leistungskatalog" gibt es dafür nicht.

Kommentar von DerHans ,

PS: 

Der Grad der Erwerbsminderung (MdB) wird nach einem Jahr festgestellt. Bis dahin wird das meiste ausgeheilt sein.

Antwort
von ArcticBear, 64

Schmerzensgeld bekommst du nicht.
Reha würde ich beantragen.

Antwort
von YakAoki, 42

Das arme Wildschwein haste umgefahren und nu willste Geld? Was eine nette Menschheit 💕

Kommentar von WeltWunderGang ,

Ich hab das Wildschwein nicht gebeten mir direkt vors Auto zu rennen 😜 hab aber auch ein tränchen an das Wildschwein vergossen 😢 und an mein Auto.

Kommentar von Apolon ,

... und wer zahlt jetzt der Familie des Wildschweins Schmerzensgeld ?

Kommentar von YakAoki ,

Er oder Sie hatte bestimmt Kinder und wer füttert sie jetzt 😭

Antwort
von DasFussl, 98

Ich denke mal, dass du halt nachweisen musst, dass du die vorgeschriebene Geschwindigkeitsvorgabe eingehalten hast, und das Wildschwein unvorhersehbar kam

Kommentar von DasFussl ,

Btw, gute Besserung! (:

Kommentar von WeltWunderGang ,

Das ist alles schon nachgewiesen, Polizei war damals vor Ort und Gutachten mit Geschwindigkeit liegt auch vor

Kommentar von WeltWunderGang ,

Danke :)

Kommentar von DasFussl ,

Dann sollte es kein Problem sein, sollte dann über die Unfallversicherung gehen. Ich kenne mich damit aber nicht aus, vergewissere dich lieber bei deiner Versicherung!

Kommentar von Ursusmaritimus ,

Es gibt niemanden der hier für die Leistung von Schmerzensgeld verpflichtet werden kann!

Kommentar von DasFussl ,

Deshalb gibt es ja Versicherungen

Kommentar von Ursusmaritimus ,

Welche Versicherung soll hier Schmerzensgeld bezahlen? Nicht Gackern, Legen!

Kommentar von DasFussl ,

Nein, nein, kein Schmerzensgeld, er muss ja zur Kur wie er schrieb, das bezahlt ja in dem Falle eh die Krankenkasse

Kommentar von Ursusmaritimus ,

In seinem Falle die Berufsgenossenschaft

Kommentar von WeltWunderGang ,

Ich bin eine sie 😊

Antwort
von PillePalleAbisZ, 43

private Krankenversicherung

Kommentar von WeltWunderGang ,

hab nur eine private Unfallversicherung

Kommentar von PillePalleAbisZ ,

Dann lies mal nach was alles abgedeckt ist.

Kommentar von Negreira ,

Die private Unfallversicherung zahlt bestimmt, guck mal auf die Police. Ansonsten hast Du ja Tipps wegen der BG

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community