Frage von Logdash, 20

Woher kommt dieses Doppelt sehen?

Wenn ich auf Helle Sachen auf dunklem Grund schaue also z.B. weiße schrift auf schwarzem Grund oder den Mond dann sehe ich diesen leicht doppelt nach oben versetzt, wobei es nicht wirklich doppelt ist sondern nur ein kleiner Oberer Teil doppelt nach oben versetzt ist.

Wenn ich die Augen leicht zu kneife dann verschwindet es, reiße ich sie auf dann verstärkt es sich. Daher ist es auch hauptsächlich abends bei weiter geöffneten Puppillen.

Bei nomalen Objekten ist es überhaupt kicht wenn ich z.Bm einen Apfel anschaue, dann ist da nix doppelt.

Das ganze ist auch binokular, also auch nur auf einem Auge.

Es ist auch noch erwähnenswert das der Doppelte schein von z.B. weißen Sachen leicht bläulich ist bzw. An der oberen Kante immer etwas anderfarbig z.b. Bunt. Daher weiß ich schon das es i.was mit der Brechung zu tun hat.

Bei Augenarzt war ich schon dieser konnte es sich aber auch nicht wirklich erklären, und es war sonst auch alles in Ordnung.

Hat jemand vielleicht Erfahrungen damit oder weiß sogar woher es kommt?

Antwort
von Spielwiesen, 13

Stell dir vor, ich habe das gleiche, ein Objekt sehe ich zweimal leicht gegeneinander verschoben, wie eine begonnene Parallelverschiebung. Sobald ich blinzele, wird es klarer und geht weg - beim Blinzeln kann ich mit etwas Mühe sogar ohne Brille lesen.

Meine Erfahrung ist, dass es sich ändert, sobald ich ausreichend Wasser getrunken habe. Das Auge ist sehr von ausreichend Flüssigkeit abhängig - trinkt man zu wenig, gibt es Missempfindungen, wie Sandkörnchen-Gefühl, Brennen, usw..

Meine Optikerin hat mir auch etwas dazu erklärt, aber da muss ich nochmal nachhaken.

In dem Buch 'Sie sind nicht krank, Sie sind durstig' kannst du mehr darüber lesen. www.amazon.de/Sie-sind-nicht-krank-durstig/dp/3935767250).

Ich hoffe, ich konnte dir ein bisschen helfen.

Kommentar von Logdash ,

ich denke allerdings nicht das das bei mir der fall ist da es ja nur bei bestimmten lichtverhältnissen ist

Antwort
von Sonnenstern811, 17

Vielleicht solltest du mal ambulant deine Augen in einer Uniklink untersuchen lassen. Erlangen hat einen sehr guten Ruf, wenn es machbar für dich ist.

Ich fahre dazu immer nach Regensburg, ist auch nicht schlecht.

In Kliniken hat man deutlich mehr Möglichkeiten als in einer gewöhnlichen Praxis.


Kommentar von Logdash ,

ich kann dir ja mal meine Vermutung dazu sagen, was du davon hältst, ich habe nämlich schlupflieder meine Augen sind normal immer sehr weit zu, dadurch drücken die Lieder ja leicht auf die Hornhaut dadurch entsteht ein leichter “Knick“ darin in dem das Licht anders Gebrochen wird, dadurch das doppelte. mir ist nämlich mal aufgefallen das ich, als ich längere Zeit die Augen ein stück zu kniff ich auch doppelt nach Unten versetzt gesehen habe, daher würde das ja passen..

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community