Frage von StanLipoter, 32

Woher kommt die Redewendung 3?

"Etwas  an die Große Glocke hängen "

Antwort
von hutten52, 14

In 10 Sekunden bei Google zu finden:

"alter Brauch, Bekanntmachungen, öffentliche Rügen, drohende Gefahr usw. der Allgemeinheit mit einer Glocke (Schelle des Gemeindedieners, Kirchenglocke) anzukündigen; bei wichtigen Anlässen, die über den Rahmen der Dorfgemeinschaft hinausgingen, wurden durch Glockengeläut die Bewohner aus Nah und Fern informiert."

Antwort
von berlina76, 23

Früher wurden die Glocken der Kirche nicht nur zum Stundenwechsel oder gar nur zur Mittagszeit geläutet sondern auch bei grossen Ereignissen. Todesfällen Hochzeiten etc. 

Auch in Kneipen hängen noch Glocken die man läutet um Aufmerksamkeit für eine Ansage zu bekommen.

Der Nachtwächter früher läutete auch eine Glocke wenn irgendwas war.

Die Glocke war also früher das Komunikationsmittel um auf etwas aufmerksam zu machen.

Wenn man also etwas an die grosse Glocke hängt macht man es öffentlich, bausche es auf, jeder weis bescheid.

Antwort
von GanMar, 13

https://de.wiktionary.org/wiki/etwas_an_die_gro%C3%9Fe_Glocke_h%C3%A4ngen

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten