Frage von a1b2c3d, 50

Woher kommt die Polarität des Wassers?

Frage steht oben keine dummen Antworten

Antwort
von Luca2698, 14

1. Weil es ein Dipol- Molekül ist (gewinkelter Bau)
2. Weil die Elektronegativität zwischen den H- Atomen und dem O- Atom höher als 0,4 ist

Expertenantwort
von Willibergi, Community-Experte für Schule, 20

Naja, Wasser ist H2O.

Die beiden H-Atome haben eine Elektronegativität von jeweils 2,2.

O hat eine Elektronegativität von 3,5.

Dementsprechend ist DEN = 1,3 - somit ist der Stoff polar.

Ich hoffe, ich konnte dir helfen; wenn du noch Fragen hast, kommentiere einfach.

LG Willibergi

Antwort
von Wolkenschaf98, 25

Hey

Wasser ist ein Dipolmolekül. Es besteht aus einem Sauerstoffatom und 2 Wasserstoffatomen. Der Sauerstoff zieht die Elektronen der Wasserstoffatome stärker zu sich. Dadurch entstehen Ladungsschwerpunkte im Molekül. Der Sauerstoff bekommt einen negativen und der Wasserstoff einen positiven Ladungsschwerpunkt. Die Polarität kommt dadurch zustande, dass der Sauerstoff auf der einen Seite und der Wasserstoff auf der anderen Seite angeordnet ist.

Ich hoffe das hilft dir weiter. liebe Grüße!

Antwort
von strol, 17

Ein Wassermolekül besteht aus einem Sauerstoff Atom und zwei Wasserstoffatomen. Die Wasserstoffatome verbinden sich mit den Sauerstoffatom, indem es sogenannte Elektronenpaarbindungen bildet.

D.h. das sich das Sauerstoffatom und das Wasserstoffatom 2 Elektronen "teilen". Da das Sauerstoffatom aber die Elektronen stärker zu sich zieht, als das Wasserstoffatom wirkt das Sauerstoffatom negativer und dann logischerweise das Wasserstoffatom positiver.
Diese beiden Wasserstoffatome sind jedoch nicht genau gegenüberliegend - haben also keinen Winkel von 180° zwischen sich, sondern haben einen Winkel von 104° zwischen sich. 

Dadurch wirkt das Molekül an dem Ende des Sauerstoffatoms negativ und an der Seite des Wasserstoffatome positiv.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten