Frage von wolkenfrei2015, 47

Woher kommt die Flugangst eigentlich?

Guten Abend zusammen. Ich leide unter ziemlicher Flugangst. Ich war schon ein paar mal bei uns auf dem Airport gewesen, wir haben auch einen großen Flughafen in Langenhagen, so ist das nicht, aber ich habe mich bis jetzt noch nicht getraut je in eine Maschine einzusteigen. Selbst wenn die Dinger abheben hab ich ein mulmiges Gefühl in meiner Magengegend. Allerdings muss ich dazu sagen, das ich den Grund dafür nicht kenne, an meiner Höhenangst liegt es nicht, die geht sogar mittlerweile besser. In ein Hubschrauber (Rundflug) bin ich auch schon mal eingestiegen, außer das mir hinterher total schlecht war, fand ich es doch ganz toll, wenn auch laut.

Aber da Flugzeuge bekanntlich noch viel viel höher fliegen und auch durch diese ganzen Abstürze usw. hab ich schon etliche Einladungen zu weiteren Reisen sausen lassen. Ja ich hätte damals sogar nach Canada geschafft mit meinen Eltern, haben wir kurzfristig wo ich noch ein Kind war wegen meiner extremen Flugangst abgesagt. Nix hat bis jetzt geholfen. Und die Flugangstseminare die sind mir einfach zu teuer.

Und woher kann sowas überhaupt kommen? ich habe kein Problem mit Autofahren, fahre liebend gerne mit dem Zug (auch da ist schon genug passiert), Schiff mag ich auch nicht so gerne, weil ich auch leicht seekrank werde, wenn die Wellen zu doll sind, aber Schiff fahren tu ich auf ruhigen Gewässern trotzdem.

Ist jemand schon mal von Euch der Sache genauer auf den Grund gegangen? Ich würde gerne fliegen, meine langjährigen Freunde in Spanien warten auch schon auf mich, müsste dann eher den Zug nehmen (fahr ich aber 2 Tage), was mir dann auch egal wäre (mit Übernachtung). Aber fliegen nein danke. Und ich habe immer ein mulmiges Gefühl, wenn ich am Flughafen stehe und eine Maschine hebt ab.

Antwort
von onthewayhome, 22

hey! ich kann deine angst gut verstehen. sehr viele menschen haben flugangst- sie gehört mit der spinnenangst und platzangst zu den häufigsten ängsten. ich selber habe auch schreckliche flugangst, bin aber schon oft geflogen. flugangst ist eine irrationale angst. das heißt die angst die du hast, basiert nicht auf logik und statistiken (denn wie du sicher wei0t ist fliegen das sicherste verkehrsmittel überhaupt) sondern sie findet als kopfkino statt. man malt sich horrorszenarien aus von flugzeugabstürzen, wie man sie schon gehört oder im fernseher gesehen hat. so viel zu den fakten.

ich denke, diese angst existiert, weil ein "normaler" mensch sich im tiefsten inneren nicht erklären kann, wie so ein riesiges, schweres monster abheben kann. es scheint total unmöglich, obwohl man natürlich weiß, dass es geht. so erkläre ich sie mir zumindest.

jetzt zu meiner flugangst. ich flog meine ersten flüge als kleinkind, woran ich mich aber nicht erinnern kann. später flog ich mit 9,12,15, und 16 jahren noch mehrere male. und zwar immer kurzstreckenflüge von max 3h. die flugangst fing mit 9 klein an mit einem mulmigen gefühl, und wurde dann mit dem alter stetig größer und schlimmer. ich habe mich in der zeit intensiv mit flugzeugunglücken beschäftigt und habe mir vieler solcher dokus wie "minuten bis zum absturz" , "mayday- alarm im cockpit" usw angeschaut, das meine angst immer mehr verschlimmert. mit 15 ließ ich mich schwer zu dem flug überreden, mit 16 mussten mich meine freunde schon zwingen. ich habe die flüge zwar überlebt, aber hatte (besonders bei dem mit 16) schweißausbrüche, herzklopfen, ständige panik, einfach todesangst. die 2 3h flüge waren ein horrortrip und ich schwor mir nie wieder zu fliegen.

diesen herbst (ich bin jetzt 18 jahre alt) wurde ich auf eine kreuzfahrtreise eingeladen, bei der mir alles gezahlt wurde und ich überlegte wirklich lang, das angebot anzunehmen. schließlich habe ich mich dafür entschieden. und ich muss sagen, dadurch, dass ich seit dem letzten horrorflug keine absturdokus und auflistungen mehr angeschaut habe, ist es mir wesentlich besser gegangen bei den beiden flügen. natürlich hatte ich immer noch angst, aber nicht stetig solche panik. es hat zwar ein weilchen mal turbulenzen gegeben, bei denen ich wieder auf 180 und die übliche panikattake bekam, aber ansonsten verlief der 4,5h lange flug recht reibungslos. ich belästigte niemanden mit meiner angst. ich "litt" still in mich hinein, schaute auf den bildschirm vor mir, der mir die lage und höhe des flugzeugs anzeigte,horchte auf meinen atem während ich versuchte zu schlafen und ich war überrascht wie ich mich selber beruhigen konnte. 

ich möchte zwar flüge weiterhin vermeiden, aber zumindest weiß ich jetzt, wie ich gegebenenfalls mit der angst umgehen kann.

SO; LANGE REDE KURZER SINN: ICH HOFFE ICH KONNTE DIR MIT MEINER ERFAHRUNG IRGENDWIE HELFEN. ES GIBT NOTFALLS IMMER NOCH VIELE BERATUNGSSTELLEN; AN DIE MAN SICH WENDEN KANN. AUCH IM INTERNET FINDET MAN VIELE TIPPS GEGEN FLUGANGST! ICH HOFFE DU KANNST SIE IRGENDWANN MAL ÜBERWINDEN UND LERNST SO WIE ICH MIT IHR UMZUGEHEN! ALLES GUTE!!!

Kommentar von wolkenfrei2015 ,

na Hut ab Du bist wenigstens geflogen, als Baby bin ich auch nie geflogen, jedenfalls nicht das ich wüsste, wir waren immer nur mit dem Auto in  Urlaub gefahren an die See oder in die Berge. Ja Canada 4 Wochen sausen lassen, alles meinetwegen. Meine Eltern wollten sogar dahin  auch auswandern, aber es wurde alles gecancelt. Der Flug hätte uns auch nichts gekostet, weil mein Vater da Bekannte hatte, die er kannte und wir so mit fliegen konnte. Ich meine billiger geht es ja nicht oder? Ich müsste eigentlich von  Niedersachsen nach Spanien fliegen (möchte ich gerne mal), weil ich dann sonst schon 2 Urlaubstage Verlust hätte, aber im Zug macht mir das lange fahren nichts aus, war ich auch schon über 600km am Tag unterwegs ICE alles kein Problem. Thalys hab ich noch nicht ausprobiert. Ergab sich noch nicht 

Vor Spinnen hab ich keine Angst, die jucken mich nicht, will selber sogar mal eine Vogelspinne haben, aber dann brauch ich mit keinem Besuch mehr zu rechnen. Ich stand sogar schon auf dem Vesuv drauf, trotz  meiner Höhenangst, aber es gibt dann wieder Situation mit Türmen da hab ich dann auch gekniffen. Wartburg in Eisenach Lutherstadt, schmale Stiege ein paar Stufen rauf, dann wieder runter, war mir zu unsicher oder keine Ahnung, was mich sonst dran gehindert haben könnte. 

Aber danke dir für deine Tipps, vielleicht sollte ich mal mit einer Freundin die auch schon geflogen ist mal Kurzstreckenflüge versuchen. Passieren tut immer was grad jetzt wo so viel mit dem Terror ist, aber da wir den direkt hier schon in unserer Stadt hatten, muss ich ja doch irgendwie raus gehen, wenn es passiert, passiert es halt, wenn eine Bombe hochgeht. Leider. Wenn die Medien über einen Flugzeugabsturz berichten und ich kurz vorher schon überlegt habe, das ich doch mal fliegen möchte, ist es allerdings sofort wieder aus, gerade nach der Geschichte mit dem Amok-Piloten war für mich das fliegen erst mal komplett erledigt.  Vielleicht starte ich eher noch mal einen Hubschrauberrundflug, um da wieder ein Gefühl rein zu bekommen, denn das hat wirklich Spaß gemacht. Hatte den Piloten damals meine Angst erklärt, sie hatten mich in die Mitte genommen und ab ging es. Das werde ich nie vergessen und war froh wieder heile runter zu  kommen. Mein erster und letzter Flug bis heute.

Kommentar von onthewayhome ,

oh, ist natürlich schade wegen der kanada reise. aber was soll man machen... 

na immerhin! ich hab auch keine angst vor spinnen. wie alt bist du wenn ich fragen darf? und männlein oder weiblein?

 ja leider kann man solche unglücke nie vorhersehen. wie mit dem verrükten piloten. aber das kann auch ein busfahrer oder lebensmüder zugfahrer machen.

genau. versuche dich an einem kurzstreckenflug wenn du es schaffst dich zhu überwinden!

Antwort
von catweasel66, 21

du hast zuviele katastrophen filme gesehen

Kommentar von wolkenfrei2015 ,

eigentlich nicht ich meine Katastrophenfilme und nach Horrorfilmen kann ich sogar bestens schlafen, daran kann es wirklich nicht liegen. 

Kommentar von catweasel66 ,

irgendwoher muß der horror davor ja kommen. ich bin jetzt schon zig mal geflogen mal gut mal weniger gut, aber es war immer das gleiche. busfahren in einem sehr engen bus.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten