woher kommt der Auftrieb im Wasser zustande?

... komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Durch das verdrängte Wasser. Der Körper und das von ihm verdrängte Wasser "konkurrieren" gewissermaßen um einen möglichst tief gelegenen Platz, und das verringert die Gewichtskraft des Körpers gerade um die des verdrängten Wassers.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von weckmannu
01.06.2016, 09:41

Hat sich Archimedes vor ca. 2000 Jahren schon überlegt.

0

Der Wasserdruck steigt mit zunehmender Tiefe. Nimmst du nun einen Würfel, dann wirken auf die linke und die rechte Seite gleich große, aber entgegengesetzte Kräfte, die den Würfel zwar unter Druckspannung setzen, ihn aber nicht bewegen, da sie sich in der Summe ausgleichen. Das gleiche gilt für die Kräfte vorn und hinten. Bleiben also die Kräfte von oben und von unten. In Flüssigkeiten ist der Druck richtungsunabhängig und abhängig von der Tiefe. Die Kraft nach oben an der Unterseite ist also größer als die Kraft nach unten auf der Oberseite. Die resultierende Kraft zeigt also nach oben und heißt Auftriebskraft.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von SlowPhil
01.06.2016, 14:55

Ich wollte schon widersprechen, weil der Druckunterschied dann doch stark von der Form abhängig sein müsste und ich dachte, ein hoher Zylinder müsste deshalb einen stärkeren Auftrieb erfahren als ein flacher Zylinder gleichen Volumens und gleicher Masse. Andererseits ist die Fläche, auf die der Druckunterschied wirkt, beim flachen Zylinder größer. Ob sich das ausgleicht und Deine Antwort letztlich nur eine andere Beschreibung derselben Sache ist wie meine, ist somit die Frage.

Wenn dem so ist, müsste das aber auch bei Heliumballons in Luft funktionieren.

0

Geringe Dichte steigt auf, höhere Dichte sinkt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?