Woher kommt der Antisemitismus, wo ist der Ursprung, habe gehört der geht weiter zurück als zum deutschen Reich?

... komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Andere Menschengruppen zu unterdrücken war früher sozusagen Mode. Jeder hat jeden als unterwürfig angesehen, bla bla, die Menschen brauchten wohl mindestens 2000 Jahre, um wenigstens teilweise davon abzukehren. Sind wir froh, im Jahr 2016 in Deutschland leben zu dürfen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Sehr viel weiter. Feindseligksiten gegen Juden gab es eigentlich schon immer. 

Bereits in der Antike wurden die Juden häufig als albernes und anmaßendes Volk gesehen, weil sie erstens nur einen einzigen Gott hatten und dann auch noch so dreist waren zu behaupten, alle anderen Götter würden nicht existieren.

Im Mittelalter wurden sie als Fremdlinge betrachtet und diskriminiert, man machte sie für Jesu Tod verantwortlich und verbat ihnen, einen handwerklichen Beruf auszuüben. Stattdessen wurden die meisten Juden nun Kaufleute oder sie verliehen Geld, was wiederum den Christen verboten war. Da viele Juden so zu Wohlstand kamen, wuchs der Neid, so dass man sie oft zu Sündenböcken bei Unglücken wir z.B. der Pest 1348 machte. Auch in den Kreuzzügen gehörten sie zu den ersten Opfern, lange bevor die Kreuzfahrerheere das heilige Land überhaupt erreichten.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hallo,

Nein im 3 ten reich fing es nicht an, da hast du recht! In der Frauenkirche in Nürnberg ist im Jahre 1349 ein davidstern eingesetzt worden. Da vorher wie im dritten reich Juden in Deutschland gejagt verfolgt und umgebracht wurden. Denke Antisemitismus gab es schon immer überlege mal welche Bevölkerung damals zu Moses Zeit von dem Pharao unterdrückt wurde und nicht die Ausreise aus Ägypten erlaubt war? Nur damals wurde es nicht unter Rassismus oder Antisemitismus definiert wurde!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Das fing bereits im Mittelalter an, zur Zeit der Pest.
Juden sind meist nicht erkrankt, weil sie sich aus religiösen Gründen häufig gewaschen haben.
Das hat beim Rest der Bevölkerung Angst, Neid, Eifersucht und Hass verursacht.
Aber die waren ja selber schuld, sich nicht zu baden;)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von ArbeitsFreude
14.05.2016, 02:55

...zum Baden ist von der Herzogin Lieselotte von der Pfalz (18. Jhdt.) überliefert: "Was soll die Schweinerei?! ich bin eine saubere Frau!, ich brauche nicht zu baden!":)

0

Also woher kommt der wohl? Ich kann dir nicht genau sagen und von mir aus ist das reine vermutung ich denke du willst brstimmt eine genaue zeit wo es begann:) abwr ich kann mjr denken dass es eben bei den verscheiden religopnen entsand bzw. Durch sie eben( obwohl beim islam zum beispiel im koran geschrirben ist dsss man siv daran haette orientieren sollen also vor der bibel und der throa bevor der koran da war) und ja das menschen eben vieles falsch intepretiert haben, sich gestritten haben und eine gruppe von menschen ebem die ih sag mal juden nicht mochte. Aber leider it es genau so bei den christen und beim islam , dass da leute diese religion nicht aktzwptoeren.trotzdem gibt ja nicht begriffe dafuer :) Ich denk antisemitismus ist durch dritte reich enstanden davor hat man das wahrscheinlich nocht so genannt. Aber bin auf die antwort ebenso gespannt

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Das ganze fängt schon zu zeiten an in der sich das christentum vom Judentum abgespaltet hat. Zunächst gab es da aber erstmal eine große christenverfolgung.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?