Frage von sorguluyan43, 48

Woher kommt das Higgs-Teilchen?

Hallo, angenommen das Higgs-Teilchen wurde nachgewiesen und würde vieles erklären, wie z.B Warum die Masse da ist. Viele Wissenschaft würde das begeistern, und man könnte vieles damit erklären. Dann bleibt aber ja noch die Frage, woher das Higgs Teilchen und das Higgs Feld kommt, und man hätte ja nicht zu allem eine Antwort?!

Antwort
von weckmannu, 16

Man hat das Higgs-Teilchen gefunden, aber nicht an einer der beiden erwarteten Stellen, die zwei gegensätzliche Theorien bestätigen würden. Die gefundene Masse von 125 MeV bestätigt weder die eine (Super Symmetrie) noch die andere (Multiversen). Der Wert liegt dazwischen, sodaß eine ganz neue Theorie benötigt und gesucht wird.

Das Gebiet der Teilchenphysik ist Teil eines reduktionistischen Weltbildes, das nicht alles erklären kann. Das Ganze ist mehr als die Summe seiner Teile.

Inzwischen weiß man, das der Reduktionismus nicht alles erklären kann. Die Chaostheorie und die Unbestimmtheitsrelation von Heisenberg zeigen, daß nicht alles aus den Eigenschaften der Teile zu beantworten ist.

Im Übrigen bezieht sich das bisher Erwähnte ausschließlich auf Phänomene des groben Stoffs, über die geistige Welt und eine Herkunft des Teilchens ist damit nichts gesagt.

Expertenantwort
von PWolff, Community-Experte für Physik, 25

Es geht nicht um die Masse insgesamt, sondern um die Masse der "Feldbosonen" der "vereinigten Theorie" der Standard-Wechselwirkungen.

Hierzu gehört aber um einiges mehr als die Grundlagen der Quantenphysik.

Auf alle physikalischen Fragen eine Antwort finden zu können hat man zur Zeit der Aufklärung geglaubt. Inzwischen hofft man das nicht mal mehr in der Mathematik.

Antwort
von Reggid, 28

...und man hätte ja nicht zu allem be Antwort?!

ja, so ist das in der wissenschaft.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten