Frage von Tattoonation, 60

Woher kommen unsere vielen heutigen Hunderassen?

Zur Familie der Hunde zählen ja bekanntlich unter anderem Wölfe, Füchse, Dingos, Kojoten, Schakale usw......

Jedoch frage ich mich wie Hunde wie z.B die Tibet Dogge oder der Kangal entstehen können. Diese Hunderassen müssen ja logischerweise irgendwie durch Paarung innerhalb der selben Spezies entstehen. Darum verstehe ich nicht wie solche Rassen möglich sind, wenn es bei den "Urhunden" gar keine Vertreter gibt, die gewisse Merkmale weitergeben könnten

Antwort
von Dahika, 52

Die Füchse gehören in die Reihe nicht rein. Sie haben bei der Entstehung der Hunde nicht mitgemischt. DAs war der Wolf.

Tja, wieso es so viele Hunderassen gibt? 30.000 Jahre sind halt eine lange Zeit. Mindestens 30000 Jahre. Vielleicht sind es sogar 70.000 Jahre. Jedenfalls reicht die Zeit.

Antwort
von ParisKills616, 60

em Menschen näherten sich zunächst wenige Wölfe an. Diese Wölfe, die in der Nahe oder mit den Menschen lebten, paarten sich miteinander. Dabei wurde nur ein begrenzter Genbestand weitervererbt. Durch Mutationen traten verschiedenste Merkmale, wie etwa kurze Beine oder ein weißes Fell auf. In der Natur konnten solche Nachkommen wegen des Selektionsdrucks nicht überlebt. Wölfe mit kurzen Beinen etwa wären in der freien Wildbahn Opfer von anderen Tieren geworden und verschwunden. In dem geschützten Umfeld, das der Mensch den Tieren bot, vermehrten sie sich jedoch in allen möglichen Gestalten.

Antwort
von noname68, 49

wenn mutter natur nicht veränderungen im erbgut aller lebewesen zulassen würde, dann wären wir heute alle noch amöben im meer.

das nennt man "züchten" in dem man die evolution nicht dem zufall überlässt, sondern bestimmte merkmale über viele generationen von tieren gezielt verstärkt oder auch ausmerzt.

Antwort
von MiraAnui, 52

Z.b willst du einen Hund mit starken Jagdtrieb. Dann werden die Hunde verpaart, die den stärksten Jagdtrieb haben. 

Mit dem aussehen ist es das selbe

Antwort
von PhorkysThings, 54

Durch Zucht? Man lässt die Hunde miteinander paaren, welche die gewünschten Merkmale aufweisen, um diese bei den Welpen zu verstärken und dann immer weiter. ^^ 

Kommentar von Tattoonation ,

Das ist mir klar wie sonst? Meine Frage bezieht sich darauf das es kein Tier bei den früheren freilebenden Urhunden gibt, welche auch nur annähernd Merkmale einer Tibet Dogge aufweisen.
Bär kanns ja logischerweise keiner gewesen sein....

Kommentar von PhorkysThings ,

Facepalm. Du hast den Vorgang der Zucht nicht verstanden, wie es scheint. 

Kommentar von Knuffel19 ,

Es haben aber auch die Umwelteinflüsse etwas damit zu tun. Wenn es in einem Gebiet sehr kalt war, dann entwickelte sich der Hund von Generation zu Generation den entsprechend, sprich mit dickem Fell. So kannst du dir auch erklären warum der Do Khyi (Tibet Dogge) ein dickes Fell hat und der Kangal nicht ;)

Kommentar von PhorkysThings ,

Facepalm, auch das ist gezielte Zucht. Das Fell entwickelt sich nicht innerhalb von 8'000 Jahren, das ist ein zu kurzer Zeitraum für die Evolution. 

Kommentar von Knuffel19 ,

Aha, gezielte Zucht also? ALLEIN gezielte Zucht? Viele Faktoren hängen bei der äußerlich und innerlichen Entwicklung ab! Nicht nur der Mensch hat dazu beigetragen das der Wolf sich vom äußeren so drastisch verändert hat, nein ein Teil hat auch die Umgebung damit zu tun! In 8000 Jahren kann sich das Fell wohl ändern. Erkundige dich mal bitte über die Darwin-Finken! PS: Dein "Facepalm" kannst dir da hinstecken wo die Sonne nicht scheint mein Lieber!

Kommentar von PhorkysThings ,

Okay, ich stecke es in deinen Hintern, wird dir wohl nichts ausmachen, da dich das Leben sowieso ab und zu fistet, wie es scheint. ;) 

Darwin-Finken sind nicht Wölfe, hast du ernsthaft das Gefühl dass die Evolution ein perfekt angepasstes Lebewesen wie den Wolf in eine Dogge oder Chihuahua umwandelt, welche in freier Wildbahn nie überleben würden? Wohl kaum. ;)

Antwort
von Twinkles, 59

Wölfe gehören nicht! zu den Hunden. Wenn, dann umgekehrt. Der Hund stammt vom Wolf ab. Dingos sind Wildhunde, welche allerdings auch mal ausgewildert wurden.

Kommentar von Tattoonation ,

Klar stammt der Hund vom Wolf ab. deswegen gehört der Wolf genetisch ja auch zur Familie der Hunde....
Ich spreche vom "Hund" nicht als Hund unser Haustier sondern vom Hund als Überbegriff der gesammten Spezies.
Genauso wie ein Esel und ein Zebra trotzdem immernoch "Pferde" sind!

Kommentar von Dahika ,

ne, es sind pferdeartige, aber keine Pferde.

Antwort
von Zakna, 51

Da Wölfe verschiedene Farben tragen, gibt es somit auch verschiedene größen und Aussehen.

Ich komme direkt zum Punkt:

Du könntest jetzt 2 verschieden Rassige Hunde kreuzen. Wenn ein Welpenpaar genau gleich aussieht, züchtest du dieses weiter. Bleibt das aussehen gleich, neue oder bereits vorhandene Rasse. Keine Rassen sind eig. reinrassig. Nur komplett anders Aussehende.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community