Woher kommen Stirn-(Kopf-) bzw. Augenschmerzen?

... komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Geh zum Optikermeister! Nur weil dich der Augenarzt durchgewunken hat kann es trotzdem sehr gut sein, dass die Ursache bei den Augen liegt. Leider fehlt Augenärzten oft die Zeit oder das Talent, eine mögliche Winkelfehlsichtigkeit zu prüfen (verstecktes Schielen). Ist keine Seltenheit. Sehtests sind nicht seine Kernkompetenz, sondern Augenkrankheiten. Das sind zwei völlig verschiedene Fachgebiete. Kann auch sein, dass zwar eine leichte Fehlsichtigkeit gemessen wurde, er aber wegen der geringen Ausprägung über deine Beschwerden hinwegsieht, und dir eine solche Entlastungsbrille vorenthält. Obwohl oft schon leichte Korrekturen die erhoffte Linderung bringen. Wie es der Name schon sagt, wird der Augenoptiker mehr Verständnis für deine Symptome aufbringen, und ist der Fachmann für die Versorgung mit Sehhilfen. Sollte der Optiker eine Brille empfehlen, wird er üblicherweise auch eine Verträglichkeitsgarantie gewähren und dafür gerade stehen, dass sie auch hilft. Ein Risiko gehst du dabei nicht ein. Aber mit dem was du beschreibst bist du bei ihm besser aufgehoben als beim Arzt. Dieser konnte immerhin schonmal feststellen, dass kein medizinisches Problem vorliegt

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hab ich auch,

Bei mir ist das so weil mein Blutdruck zu niedrig ist, ich sollte mehr trinken.

Andere ursachen: vllt machst du dir irgendwelche gedanken/sorgen?

Stress

Oder du überforderst dich mit Arbeit/schule

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?