Frage von toneRing, 63

Woher kommen plötzlich Schlafstörungen?

Okay vorne weg ich hab Depressionen

Ich hab aber eig immer gut geschlafen Ca 9h und durchgeschlafen bis auf Alpträume. ..

Seit ner Woche Schlaf ich entweder gar nicht ein oder so spät dass es mir morgens total schlecht geht und ich Kopfweh manchmal hab. Ich bin dann bis abends total fertig und kaum lieg ich im Bett PLING bin ich wach und kann nicht schlafen

Woher kommt das denn so plötzlich? Was kann ich tun?

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von AlterEgo1, 44

Als ich depressiv war, hatte ich extreme Schlafstörungen. Geh zu einem Psychiater! Der verschreibt dir was! Neben den Antidepressiva habe ich auch ein Medikament bekommen, das für einen guten Schlaf sorgt!

Kommentar von toneRing ,

muss wohl das Präparat wechseln . escitalopram scheinen da nicht toll zu sein

Kommentar von AlterEgo1 ,

Ich hab Halcion genommen, das hat meistens ganz gut geholfen.

Kommentar von AlterEgo1 ,

Ich denke auch, dass die Wirkung eines Schlafmedikamentes mit der Zeit etwas nachlässt, da der Körper sich daran gewöhnt. Du könntest versuchen, die Dosis deines Medikamentes zu erhöhen..!

Kommentar von Feldspatz ,

Escitalopram ist kein Schlafmittel sondern im Gegenteil ein Stimmungsaufheller. Das hilft für den Schlaf nicht. Du solltest es mit dem Arzt besprechen. Vielleicht solltest du mal richtig ausspannen.

Antwort
von Laetaa, 32

Bist du ein Mann oder eine Frau. ? Wenn du eine Frau bist dann passiert mir sehr oft das ich vor meiner Periode schlecht und wenig schlafe und Albträume habe. Was beide betreffen kann ist das der Hormonhaushalt durcheinander ist . Lg

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten